Datum UND Uhrzeit einfügen

Dieses Thema im Forum "Hilfe und Support" wurde erstellt von _Raven_, 7. Juli 2010.

  1. Bernd C.

    Bernd C. Member

    Also, ich finde es schrecklich, wenn vom Betriebssystem her schon hunderte Shortcuts vergeben sind, von denen ich dann maximal 5% auch nutze. Denn was jemand braucht und was nicht, ist sehr individuell. Ich brauche z.B. die Funktion Datum und Uhrzeit einfügen überhaupt nicht und würde sie entsprechend auch nicht nutzen. Ich kann mich noch nicht einmal daran erinnern, jemals irgendwo eine aktuelle Uhrzeit eingefügt zu haben (kann mir ehrlich gesagt neben einer Protokollführung auch kein Anwendungsbeispiel vorstellen). Wäre dafür ein Shortcut OS-seitig vorbelegt, könnte ich diesen schon nicht problemlos nutzen, um eine Funktion auszuführen, die ich tatsächlich brauche. Shortcuts und Mausfunktionen sollte jeder individuell für sich einstellen.

    Und das ist ja auch beinahe für alles möglich. Mit AppleScripts sind ja praktisch kaum Grenzen gesetzt und mit dem Automator ist auch für Laien eine einfache Nutzungsmöglichkeit gegeben.

    Ein Betriebssystem muss nicht jede erdenkliche Funktion, allen Benutzern auf die Nase binden. Das führt zu einer unübersichtlichen Funktionsfülle, die die Gesamtnutzbarkeit beeinträchtigt. Wenn ich eine spezielle Funktion brauche - und selbst wenn sie in diesem Fall nicht so exotisch sein sollte, wie ich denke, ist sie jedenfalls speziell - dann muss ich mir diese eben einrichten.

    Ich habe z.B. hier Spark installiert. Da kann ich mir jederzeit einen Shortcut einrichten, der mir Datum und Uhrzeit einfügt (sogar mit einem Tastendruck). Ich habe aber der Funktion eben keinen Shortcut zugewiesen, weil ich sie nicht benötige. Dafür habe ich z.B. einen, der meine Kontaktdaten gesamt und einzeln ausgibt, so dass ich mit einem Tastendruck meine Signatur überall anfügen kann oder Kontaktformulare ausfüllen kann.

    Wer solche Funktionen benötigt, kann sich die jederzeit für sich einrichten, etwa mit Hilfe von Zusatzsoftware (z.B. Spark für Mac oder AutoHotKey für Windows).

    Und dem allgemeinen Argument, ein Computer solle auch immer das tun, was er könne, würde ich auch nicht zustimmen. Es sollte immer dem Menschen überlassen sein, was er selber tun will und was er den Computer übernehmen lassen möchte. Und oft ist es durchaus sinnvoll, Dinge selbst zu tun, die der Computer eigentlich automatisch könnte. In Bezug auf Textverarbeitung finde ich etwa, dass AutoKorrektur- und AutoVervollständigen-Funktionen grausam sind. Ein langes Wort nicht selbst zu Ende zu tippen, sondern mit Eingabe zu bestätigen, hindert meinen Schreibfluss und bereits die Anzeige des vollständigen Wortes auf dem Bildschirm stört mich ungemein, weil ich in diesem Moment unterbewusst für eine Sekunde vom Schreib- in der Korrekturmodus wechsle. Und deswegen sage ich umgekehrt: Nicht alles was ein Computer kann, sollte man auch von diesem tun lassen. Wenn ein Mensch etwas tut, was auch der Computer tun könnte, wird er nicht automatisch zum Diener des Computers, er dient sich selbst. Der Computer umgekehrt sollte Diener des Menschen sein, welcher am Ende immer selbst entscheidet, ob er sich gerade dienen lassen möchte oder nicht.
     
  2. alter_sack

    alter_sack New Member


    Genau. Für AutoHotKey sähe ein komplettes Script so aus:
    ;----------------------------------------------------------- ----------------
    #NoEnv
    SendMode Input
    #Persistent
    #HotkeyInterval 500
    ;----------------------------------------------------------- ----------------
    SendDateTime() {
    StringLeft, sDate, a_now, 8
    StringLeft, sJahr, sDate, 4
    sMonat := SubStr(sDate,3,2)
    StringRight, sTag, sDate, 2
    StringRight, sTime, a_now, 6
    StringLeft, hh, sTime, 2
    StringRight, ss, sTime, 2
    mm := SubStr(sTime,3,2)
    Send, %sTag%.%sMonat%.%sJahr% %hh%:%mm%:%ss%
    }
    ;----------------------------------------------------------- ----------------
    #d::SendDateTime()
    return
    ;----------------------------------------------------------- ----------------


    Autohotkey installieren, Script als xyz.ahk speichern, im Autostart plazieren, fertig.

    Schickt nach Drücken der Tastekombi Windows-D Datum und Zeit an das aktuelle Fenster.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  3. AndreasT

    AndreasT New Member


    Ich stoße auch immer wieder auf Dinge stoße welche Steve vergessen hat :)

    Welches Tool nutzt Du dafür?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  4. AndreasE

    AndreasE Well-Known Member

    TypeIt4Me.
     
  5. _Raven__

    _Raven__ New Member

    Ich bin zurück. Tut mir leid, ich bekam mein Passwort einfach nicht wieder hergestellt. Ich bin _Raven_

    Endlich habe ich der neue Papyrus Autor und war hocherfreut, dass man jetzt das DATUM fest einfügen kann. Ganz lieben Dank dafür.
    Leider, leider, leider geht das mit der Uhrzeit immer noch nicht. Warum?

    Gibt es eine Möglichkeit das wieder dennoch hinzubekommen, die AutoHotkey Datei, mit der es in der alten Version geklappt hat, läuft leoder jetzt nicht mehr.

    Ps: Ansonsten liebe ich die neue Version von PA <3 :love:
    Nur den Zeitstrahl müsste man gröber einteilen können (also auch in Jahren, oder Monaten) :oops:
     
  6. glucose

    glucose Well-Known Member

    Inzwischen kann Papyrus an jedem Absatz einen Zeitstempel anzeigen, der dir anzeigt, wann der Absatz geschrieben oder verändert wurde. Wenn der Zeitstempel vom Mauszeiger berührt wird, dann zeigt sich in einem Tooltip auch die Uhrzeit.

    Ansicht > Zeitstempel anzeigen
     
    _Raven__ gefällt das.
  7. _Raven__

    _Raven__ New Member

    Oh tatsächlich? Das muss ich gleich mal ausprobieren.
    Danke für die Info (y)
     
  8. _Raven__

    _Raven__ New Member

    Leider wird da bei mir nur ein Datum angezeigt, eine Uhrzeit nur hin und wieder.
    Kann ich diese Uhrzeit auch in den Text bekommen?
     
  9. glucose

    glucose Well-Known Member

    Ich glaube, das hängt vom Alter des Zeitstempels ab. Je älter er ist, umso weniger Details werden angezeigt.
    Abschreiben ;-) Oder einen Funktionswunsch an @Ulli richten, dass die Zeitstempel ein Kontextmenü bekommen, um sie in die Zwischenablage zu kopieren oder direkt in den Text einzufügen.
     
  10. _Raven__

    _Raven__ New Member

    Ja, das ist vermutlich richtig.

    :) Ja dann kann ich auch auf die Uhr schauen und es eintippen.

    Der Funktionswunsch besteht schon seit ich 2010 dieses Thema eröffnet habe. Dann richte ich ihn noch mal vorsichtig an den @Ulli.
    Vor allem wäre mir auch wichtig, wie es jetzt zum Glück beim Datum schon auswählbar ist, dass die Uhrzeit stehen bleibt und sich nicht ändert.