Dialog, Initiale und Anführungsstriche

Dieses Thema im Forum "Recherche-Experten" wurde erstellt von DuaneHanson, 8. Juli 2020.

  1. DuaneHanson

    DuaneHanson Well-Known Member

    Hallo liebe Leute,

    was passiert mit dem Zeichen » wenn der erste Satz im Kapitel ein Dialogsatz ist? Erstens wäre das Zeichen in meiner Initialschrift nicht vorhanden und zweitens würde ich wohl kaum zwei Zeichen als Initial machen. Soll ich das Zeichen einfach weglassen? Soll es ans Ende trotzdem? Soll ich den Rotz umschreiben? Suizid? Amoklauf?
     
    Palinurus gefällt das.
  2. JMangold

    JMangold Member

    Eine perfekte Lösung gibt es hier nicht. Am besten das Anführungszeichen weglassen, am Ende dann aber doch setzen. Oder das Anführungszeichen in der Grundschrift (und auch Grundschriftgröße). Suizid und Amoklauf sind natürlich auch immer möglich, helfen aber nicht nachhaltig bei diesem Problem.
     
    DuaneHanson gefällt das.
  3. AndreasB

    AndreasB Well-Known Member

    Ich würde es in einem solchen Fall setzen aber als Geistertext markieren.
    Hat den Vorteil, das er beim Export nicht sichtbar ist aber in Papyrus die Funktion des ‹Wörtliche Rede anzeigen›, kein Fehlendes anmerkt.
     
    DuaneHanson gefällt das.
  4. DuaneHanson

    DuaneHanson Well-Known Member

    Gute Idee für nachfolgende Leser. Ich mache meine Initialen eh ganz am Schluss in PS. Wenn ich die mache, ändere ich den Text nicht mehr. Aber zwei zu Null für jede andere Lösung. ALso lass ich das einleitende Zeichen weg, das ist ein guter Tipp. Danke!
     
  5. Waba

    Waba Well-Known Member

    Wie wäre es, das @-Zeichen zu verwenden? Es steht ja schliesslich im weiten Sinne für Kommunikation.
    Hab es mal eben versucht:
    Initial.jpg
    Sollte ich je zu Initialen greifen, würde ich es wahrscheinlich so machen, auch wenn es nicht ganz in der Verwendung einer Initiale gesetzt ist.
     
  6. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Ist natürlich für uns auch ein Thema, wir sind dran.
     
  7. Palinurus

    Palinurus Well-Known Member

    Hallo Duane,

    vorgestern habe ich begonnen, die neuesten Projekte auf Papyrus 10 umzuformatieren und bin u.a. auf die Frage gestoßen, wie Initialen nach P10 überführt werden können. -- Es geht! Jedenfalls, wenn man von WordPerfect aus (womit ich viele Jahre gearbeitet habe) nach P10 migriert. Ob es beim Import von anderen Formaten funktioniert, habe ich nicht ausprobiert.

    P10 legt dabei automatisch eine Textbox an; und zwar wenn man mit den beiden vorherigen WP-Befehlen 'alles markieren' sowie 'kopieren' in WP agiert und dann in P10 einfügen wählt. Das funktioniert. Dann -- und nur dann -- werden in WP formatierte Initialen beim Einfügen des Kopierten in Papyrus mitübertragen.
    Es funktioniert *nicht*, wenn man händisch markiert.

    Hinterher kann man dann an der Box nacharbeiten, bis die Initiale perfekt ins Layout paßt.

    Ich habe mal ein kleines Bsp. gemacht, da kannst du gucken, wie das aussieht (hab's aber nicht perfekt hingezaubert, weil das etwas Zeit kostet). Dabei ist mir auch eingefallen, dir noch einen alternativsträngigen Vorschlag zu den bisherigen zu machen: Ich hab's mal so dargestellt: Warum sollte das Anführungszeichen denn nicht ab dem zweiten, normal formatierten Buchstaben stehen?

    Schau dir's mal an. Ich finde das gar nicht so schlecht ...

    Andererseits: Wenn du eh im Photoshop rummachst, könntest du auch so vorgehen: Du suchst zu deiner Initialen-Schrift ein Anführungszeichen aus einer anderen Schrift und bastelst die beiden dann über 'Text rastern' (auf der Ebene) zusammen, indem du skalierst und arrangierst, bis es dir gefällt. Dann kannst du dieses Arrangement als Grafik in P10 einfügen und hast so auch eine Initiale mit Anführungszeichen!
    Eleganter wäre natürlich, das gleich im Illustrater zusammenzubasteln, dann hast du dein Initialensortiment gleich in Vektorgrafik vorliegen und kannst beliebig Skalieren, ohne Auflösungsproblerme usw. zu bekommen.

    Viele Grüße von Palinurus
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2020
    Waldfried gefällt das.
  8. RainerGausH

    RainerGausH Well-Known Member

    Mal aus aktueller "Erfahrung" ;-).
    Ich habe gerade den Roman "Die Schöpferin" von Trudi Canavan gelesen. Hier gab es auch ein paar Kapitel, die mit wörtlicher Rede beginnen.
    Das führende Anführungszeichen wird hier einfach weg gelassen. Als Initial ist hier also der erste Buchstabe der wörtlichen Rede gesetzt.
    Ob das andere Verlage auch so lösen, weiß ich nicht. Der Duden Korrektor wird hier wahrscheinlich aber meckern.
     
    DuaneHanson gefällt das.