DOI® Digital Object Identifier

Dieses Thema im Forum "Vorschläge und Wünsche" wurde erstellt von dotpap, 18. August 2008.

  1. dotpap

    dotpap Active Member

    DOI® (Digital Object Identifier - Bezeichner für ein digitales Objekt)

    papyrus wurde gestartet und befindet sich WORD-Modus.
    Markiert man in papyrus mit der Maus den hier beispielhaft beschriebenen standardisierten Bezeichner >00.0000/s000000000000< so soll im Hintergrund Folgendes passieren:
    - Das Kontextmenü bietet nun den Befehl: "Digitales Objekt aufrufen" an.
    - papyrus checkt den auf dem System installierten Standard-Browser und startet ihn.
    - papyrus ergänzt den 21-stelligen Bezeichner um die URL des DOI-Proxyservers >dx.doi.org< und übergibt den somit kompletten DOI >dx.doi.org 00.0000/s000000000000 an das URL-Eingabefeld des Browsers.


    Hintergrund:
    Bisher haben die STM-Verlage (STM: International Association of Scientific, Technical & Medical Publishers) DOI angeboten.
    Nun bekommen des Weiteren Autoren auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften von bekannten deutschen Fachverlagen dieses Features ebenfalls geboten. (Das geht bekanntlich so weit, dass der Autor eine E-Mail erhält, sobald aus seinem Werk zitiert wurde.)
    Das Thema - angesiedelt in der Verlagswelt - wird weiter rasant an Bedeutung zunehmen.
    Autoren, die mit papyrus ihre Projekte umsetzen, werden zunehmend ihren Literaturverzeichnissen den äußerst zuverlässigen OID angeben (müssen.)


    Hinweis:
    Für die Standard-Literaturdatenbank "Literatur" ist es sicherlich ratsam neben dem DB-Feld „ISBN / ggf.ISSN“ ein neues Feld "OID" mit dem Datentyp: "Web-Seite (URL)" hinzuzufügen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  2. glucose

    glucose Well-Known Member


    Mir gefällt die Idee prinzipiell ganz gut, aber das automatische Erkennen solcher Zeichenketten behagt mir nicht so richtig.

    Ein DOI scheint ja vom Aufbau her nichts anderes als ein normaler Hypertext-Link mit festgelegter Adresse zu sein. Wie wäre es also damit, dass im Dialog "Einfügen > Hypertexte > Hypertext-Link" ein neues Ziel "DOI" eingeführt wird? Beim Anlegen des Links könnte dann die entsprechende DOI-URL gebildet werden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  3. dotpap

    dotpap Active Member

    Hallo glucose.


    Nachdem ich Deine Frage gelesen (und hoffentlich richtig interprediert habe) kommt mir jetzt in den Sinn, dass es wohl zwei verschiedene Szenarien gibt:

    1. Beispiel Literaturverzeichnis.
    Wenn vor mir ein solches Verzeichnis mit 9 enthaltenen DOIs (also nur der Bezeichner - kein funktionierender Link) liegt, möchte ich gern schnell zu diesen Objekten surfen können. Darauf zielte meine oben beschriebene Anregung. Hier möchte ich also keinen Link anlegen - sondern möglichst gleich einen ausführen und dies so schnell wie möglich.

    2. Einen DOI anlegen:
    Der Dialog "Hypertext anlegen/ändern" steht für das Erstellen eines (solchen) Links. Deinen Vorschlag für das Erstellen (was ja auch oft vorkommt / vorkommen wird) würde ich voll unterstützen.