Doppelter Name

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von Lusmore, 16. Oktober 2021.

  1. Lusmore

    Lusmore Well-Known Member

    Moin, als ich dann wusste das ich das Buch herausbringen wollte, suchte ich nach einem Pseudonym, fand eins und es gab nichts ähnliches. Nur einen Wissenschftler der schon tot ist. Also baute ich den Namen auf. Webseite Insta FB den ganzen Mist. Jetzt kurz vor Ultimo stelle ich fest es gibt jemanden der unter dem Selben Namen schreibt, allerdings in einem anderen Genre. Was nun?

    Der Name ist nicht geschützt, soll ich mir den Kackfrech einfach schützen lassen?
    Ihn anschreiben?
    Oder den Vornamen von Johannes auf dem Cover und bei der Eintragung in J. oder Jo ändern?
    Hat da jemand eine gute Idee?

    Danke euch schon mal und ein schönes Wochenende.
     
    Silberfuchs86 gefällt das.
  2. Neri

    Neri Well-Known Member

    Gut, du könntest dir dein Pseudonym als Marke (ca. 300 Euro) sichern lassen. Und dann? Du wirst deinem "Zwilling" dadurch kaum untersagen können, seinen Namen weiterhin zu benutzen. Erst recht dann nicht, wenn dein geschütztes Pseudonym sein echter Name ist.
    Solange ihr beide noch keinen Beststeller herausgebracht haben solltet, dürfte die Dopplung schon des Genre-Bezugs wegen erst einmal egal sein. Insofern würde ich das an deiner Stelle erst einmal locker sehen.

    Aternative wäre ohnehin aufwendig:
    Facebook-Profile lassen sich notfalls umtaufen. Aber Abbildungen, z. B. Cover mit deinem Pseudonym, müssten ersetzt werden und was nicht noch alles. Eine neue URL kostet nicht die Welt. Die Inhalte kannst du ja übernehmen.
    Ein einen Rechtsstreit würde ich unter keinen Umständen anstreben.
     
  3. Pamina22

    Pamina22 Well-Known Member

    Ich denke auch nicht, dass das viel nützen würde. Was sollte man dann machen, wenn es zwei Marcus Müller gibt, die zufällig unter ihrem echten Namen ein Buch herausbringen, das unerwartet zum Bestseller wird? Da können die doch auch nichts gegen tun. Man kann doch wegen solcher Sachen nicht dauernd seinen Namen ändern lassen - egal, ob er echt oder ein Pseudonym ist. Dann hätten schon mal alle Leute verloren, die einen häufigen Namen besitzen wie Müller, Meier, Wagner etc. Und den Erfolg voraussehen kann man schließlich auch nicht.
    Ich würde jetzt zwar nicht unter dem Pseudonym J.K.Rowling veröffentlichen, aber wenn ich mir ein Pseudonym suchte, könnte ich nicht ausschließen, dass irgendwann mal jemand ein Buch mit demselben Namen herausbringt.
    Aber falls ihr beide - du und dein Namensvetter - richtig reich und berühmt mit euren Werken werden solltet, könnt ihr euch ja zusammentun, euer Geld gerecht aufteilen und den Überschuss für einen guten Zweck spenden! :)

    Übrigens ärgert es mich bei Recherchen immer maßlos, wenn in wissenschaftlichen Veröffentlichungen im Literaturverzeichnis der Vorname mit einem Buchstaben abgekürzt wird. Es ist dann oft wirklich nicht zu entscheiden, welcher "Müller" jetzt dieses verflixte Buch veröffentlicht hat bzw. das Buch dann in einer Bibliothek zu finden. Schon aus dem Grund würde ich immer dazu raten, auch Vornamen auszuschreiben.
     
    Milar, Pferdefrau, Alex Sassland und 5 anderen gefällt das.
  4. Alex Sassland

    Alex Sassland Well-Known Member

    Bist Du Mitglied z.B. im Selfpublisher-Verband? Dort gibt es einen Verbands-Justiziar, der solche Fragen beantwortet.
     
  5. Lusmore

    Lusmore Well-Known Member

    Ach Alex, was wäre ich ohne Dich? :notworthy::notworthy::notworthy::notworthy::notworthy:
     
    Alex Sassland gefällt das.
  6. Suse

    Suse Well-Known Member

    Du wärst ein kleiner, ahnungsloser Lusmore.
     
    Stephan Zoellner gefällt das.
  7. Lusmore

    Lusmore Well-Known Member

  8. Pferdefrau

    Pferdefrau Well-Known Member

    Vielleicht am Nachnamen etwas verändern? Z.B. ein "i" mit einem "y" ersetzen?
     
    Stephan Zoellner und Stolpervogel gefällt das.