Dragon Dictate Spracherkennung

Dieses Thema im Forum "Vorschläge und Wünsche" wurde erstellt von DKS, 12. Februar 2020.

  1. DKS

    DKS New Member

    Meine lange und sehr gute Erfahrung mit (Dragon-) Spracherkennung bei der täglichen Arbeit möchte ich gern auch in Papyrus nutzen, um bei einem größeren Projekt endlich auf Word verzichten zu können. Der Dragon Support sagt dazu, dass das nur mit dem Dragon Diktier-Fenster machbar sei, dessen Inhalt immer wieder nach Papyrus kopiert werden muss. Sowas lenkt unangenehm ab. Ich hätte deshalb gern gewusst, ob jemand im Forum einen besseren Weg kennt, in Papyrus mit einer Spracherkennung, insbesondere Dragon, zu arbeiten.
     
  2. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Soweit ich mich erinnere, haben wir mehrere Anwender, die Dragon Dictate erfolgreich dazu gebracht haben, Papyrus als Editor zu akzeptieren, so dass man in Papyrus diktieren kann.

    Da ich selbst als "blinder" 10-Finger-Tipper Dragon nicht einsetze, helft doch hier mal bitte mit genaueren Angaben, wo man welche Einstellungen in Dragon macht.
     
    Berti gefällt das.
  3. Ich habe kein Problem damit.
    Nach Start von Dragon und Papyrus springt beim ersten Sprechen das Diktierfenster auf. Das klicke ich dann weg und danach schreibt‘s direkt in das Papyrus-Dokument.

    Falls es da Probleme gibt, bitte nochmal kontaktieren, dann muss ich mal schauen, was ich da wie eingestellt habe. Spezielle Änderungen habe ich aber nicht vorgenommen. Ich gehe davon aus, dass ich mit den Standardeinstellungen arbeite.
     
    Berti und Abifiz gefällt das.
  4. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Kann mir jemand sagen, ob Dragon Dictate nur mit online-Verbindung funktioniert, oder funktioniert die auch offline?
     
  5. Berti

    Berti Well-Known Member

    Die neuste Version von Dragon habe ich leider nicht, aber bei mir funktioniert es auch ohne Internetverbindung. Ich setze es aber nur ein, wenn ich eine handschriftlichen Text in eine PC-lesbare Form bringen will. Ich bin eher der "Langsamdenker" und sprechfaule! Außerdem funktioniert Dragon nicht auf Linux!
     
  6. oskar21

    oskar21 Well-Known Member

    Liebe Nina,
    also ich habe nicht Dragon Dictate sondern Dragon Professional individuell 15.3. Das sind grundsätzlich verschiedene Produkte mit der gleichen engine. Irgendwann ist das auseinander gelaufen und Dictate ist die (wie man hört) schlechtere Versionen für den Mac, während sich Dragon Professional individuell zu der Version für den PC entwickelt hat. Die alten Mac- Hasen haben dann Professionell Individuell in einer Emulationsbox auf dem Mac laufen lassen.

    Inzwischen wird Dragon Dictate meines Wissens nicht mehr vertrieben. Professionell individuell hat eine Schnittstelle zu digitalen Diktiergeräten, aber - bei mir funktioniert das nicht. Ich muss „interaktiv“ diktieren, sonst kommt es zu vielen, schwer zu findenden Fehlern (nicht orthographisch sondern sinnentstellend). Interaktiv geschieht das nicht.
    Was ich diktiere, lese ich mit. Eventuelle Fehler lassen sich sofort korrigieren. Nachteil ist, dass Dragon seit Jahren nicht weiter entwickelt, sondern nur noch vermarktet wird.

    Ach so und leider - direktes Diktieren in Papyrus geht nicht gut. Text diktieren schon, die wichtigen Editierfunktionen: "Markier wortXY / korrigier das / nimm 3" oder "Curser hinter WordZ / Komma / zum Zeilenende" funktionieren leider nicht.

    Man kann allerdings ein spezielles Diktierfenster zwischenschalten, um sich in dieser Misere zu behelfen …

    SO sieht das aus.
    mfg
    os|<ar

    edit: corr
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2020
    NinaW gefällt das.