Eine Fantasy-Nebengeschichte neben der Fantasy-Geschichte, die Zweite

Dieses Thema im Forum "Lesezirkel (offen)" wurde erstellt von tomP, 10. Mai 2022.

  1. tomP

    tomP Active Member

    Hier zu schreiben, Leute, ist wie sich vor den Spiegel stellen und sich mit Pfeil und Bogen in den Hintern schießen. Naja, so ähnlich jedenfalls. :)

    Ich habe euch letzens einen Text vorgelegt und keiner von euch hat ihn auch nur ansatzweise fertiggelesen. Das hat mich vordergründig natürlich nicht überrascht, weil ich ihn ja gerade gepostet habe, weil etwas damit nicht stimmt. Aber ihr hättet ja auch mal für mich lügen können, dass ihr ihn ganz toll fandet.

    Die neue Version ist sehr anders. Darum ist der alte Thread hinfällig, aber ich will ihn wenigstens verlinken.

    https://forum.papyrus.de/threads/eine-fantasy-nebengeschichte-neben-der-fantasy-geschichte.11164/

    Es handelt sich um eine Art Nebengeschichte zur Hauptstory - ein Stück Vergangenheit, das ich möglichst ohne Infodump unterbringen möchte.

    Ihr hattet mit dem alten Text Schwierigkeiten, weil ihr keinen Helden finden konntet, um euch mit ihm zu identifizieren. Klar, es war ja auch ne Nebenstory und der Text sollte für den Leser dadurch interessant sein, weil darin zwei zwielichtige Gestalten auftauchten, die meinem eigentlichen Helden schon begegnet waren.

    Ich habe nun alles umgeschrieben. Der Text ist noch nicht zur Perfektion überarbeitet, aber er macht mir Spaß zu lesen. Aus 47 Seiten wurden nun nur noch 29.

    Es bleibt eine Nebengeschichte, die in sich abgeschlossen ist. Falls sich noch jemand erinnern sollte - mein $DURCHGEKNALLTER_HISTORIKER übernimmt die Rolle des Erzählers und stellt sich am Ende des Textausschnitts vor. Dann geht die Haupthandlung weiter.

    Der von mir gepostete Text kommt nach 82 Seiten Hauptgeschichte. Meine Helden brechen gerade mit dem Schiff auf. Dann kommt der gepostete Text. Danach kommen meine Helden an ihrem Ziel – dem Völkerrat – an, wo sie dann von Überfällen auf Aragnar berichtet bekommen – neuen Überfällen des eigentlich Bösen.

    Mein Wunsch wäre, dass die Nebengeschichte so interessant ist, dass man nach der anfänglichen Frustration, dass jetzt etwas ganz anderes kommt, doch relativ schnell interessiert ist. Drei der darin vorgestellten Figuren werden dann auch bis zum Schluss wichtigere Nebenrollen bleiben.

    Also - grillt mich.
     

    Anhänge:

  2. Milar

    Milar Well-Known Member

    Ich finde es besser, weil es sich auf Riban und Wandûn konzentriert.