Fußnotenverweis im Text bei Generierung epub

Dieses Thema im Forum "Hilfe und Support" wurde erstellt von Joke, 29. Juni 2022.

  1. Joke

    Joke Member

    Hallo zusammen,

    leider habe ich bislang keine Lösung für das nachfolgend beschriebene Problem gefunden, welches anhand des angehängte Textauszugs gut erklärbar ist. Obwohl ich einige Formatierungsmöglichkeiten ausprobiert hatte, gelang es mir bislang nicht, zu verhindern, dass zwischen einer Zeile die vor wiederum einer weiteren Zeile mit einem Fußnotenverweis (hochgestellte Ziffer) steht, ein sehr unschöner, sich vom Rest des Textes deutlich unterscheidbarer (und natürlich unerwünschter) Zeilenabstand entsteht (s. Beispiel).

    Gibt es dafür eine Lösung?

    Textauszug.png
     
  2. JMangold

    JMangold Member

    Hallo Joke,
    das liegt an dem eingestellten Zeilenabstand. Du benutzt vermutlich einen Faktor, das heißt der Zeilenabstand passt sich der aktuellen Schriftgröße an. Und die hochgestellte Fußnotenziffer wird dort mitberechnet. Wenn du den Zeilenabstand auf einen festen Punktwert einstellst, sollte das Problem verschwinden.
     
    Joke gefällt das.
  3. Joke

    Joke Member

    Hm, ich habe einen festen Zeilenabstand - 18. Vielleicht zu klein? Hilft nur ausprobieren, denk ich mal
     
  4. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Reden wir, wie die Überschrift sagt, von ePubs? Da hat Papyrus erst einmal keinen Einfluss auf die Darstellung der Zeilenhöhe.
     
    Joke gefällt das.
  5. tomP

    tomP Active Member

    Es gibt leider keine Garantie, dass dein E-Book-Reader alles CSS genauso gut interpretiert wie ein Internetbrowser. Dies vorausgesetzt, tust du Folgendes:

    1. Im Papyrus-Ordner unter Module/Vorlagen.css das von dir gewünschte Stil-Verzeichnis kopieren. Z. B. aus "Papyrus einfach" zu "Papyrus einfach2"

    2. Die style.css dieses kopierten Verzeichnisses mit einem Texteditor öffnen und folgende Zeile ans Ende stellen:

    Code:
    sup, sub { line-height: 0; }
    3. Abspeichern, beim nächsten EPUB-Export diesen neuen Stil auswählen und hoffen, dass dein Reader modern genug ist, um es richtig dazustellen.
     
    Joke gefällt das.
  6. Joke

    Joke Member

    Nun ja, liest sich ziemlich umständlich ... Und ich werde es ausprobieren, glaube aber nicht, dass das was bringt. Das offensichtliche Problem ist doch, dass die Ziffer des Fußnotenverweises "hochgestellt" ist und damit, egal bei welcher Schriftgröße/Abstand/etc. über die Obergrenze der "normalen" Buchstaben hinausgeht. Womöglich kann man die Darstellung des Fußnotenverweises auf eine kleiner Schriftgröße setzen ...

    Und ja Uli, wir "reden" sozusagen über das epub Fileformat. Mal sehen was Calibri oder sonst ein Konvertierungstool/-program draus macht ...
     
  7. Waldfried

    Waldfried Well-Known Member

    Nicht unbedingt. Das geht schon; hier ein Beispiel aus einem Buch von Langacker (2008, Cognitive Grammar), Amazon/Kindle-Version.

    Ebook Fn-Ziffer BSF 2022-06-29.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2022
  8. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    @tomP hat's doch schon gesagt - da wir hier nur eine sehr geringe Untermenge der Gestaltungsmöglichkeiten von auch nur HTML haben, von denen der eine Reader dies, der andere das darstellt, sollte man schlicht mit dieser Untermenge leben, damit alle Leser auch wenigstens ein ähnliches Bild bekommen.
     
  9. Joke

    Joke Member

    Gut, hab es hinbekommen. Mir ist "nur" wichtig, dass es "irgendwie" geht, da ich momentan nicht sehr viel Zeit habe, Sachen auszuprobieren. Meine Lösung (einfach und schnell) sieht so aus: pap Datei nach Word exportieren, Fußnotenziffern (gleiche Schriftart wie Text, von 11pt (restlicher Text) auf 9 pt setzen (ist zudem die gleiche Größe wie der tatsächliche Fußnotentext), dann das Worddokument mit Calibre in ein epub konvertieren! Einwandfrei, jedenfalls was den Zeilenabstand betrifft ... Das andere muss man dann mal sehen ... Kann mir nicht vorstellen, weshalb das Papyrus nicht können soll ...

    Textauszug2.png
     
  10. Joke

    Joke Member

    Weiterer Test erbringt das Ergebnis, dass es überhaupt nicht nötig ist die Größe der Ziffer des Fußnotenverweises herunterzusetzen. Einfach von pap nach docx, dann mit Calibre in epub ... Fertig!

    Textauszug3.png
     
    Milar gefällt das.
  11. glucose

    glucose Well-Known Member

    Da wäre es mal spannend, die beiden EPUBs von Papyrus und von Calibre zu entpacken und den HTML- sowie CSS-Code zu vergleichen.