Geschluckte Leerzeichen beim Export und Probleme beim Abhaken in der Fehlerauswahl

Dieses Thema im Forum "Hilfe und Support" wurde erstellt von AdrianAutor, 3. Mai 2022.

  1. AdrianAutor

    AdrianAutor New Member

    Hallo zusammen,

    ich habe zwei Probleme mit Papyrus Autor.

    Das erste ist beim Export von Texten aus Papyrus. Sowohl nach Word als auch in ein E-Book-Format werden immer mal wieder Leerzeichen einfach geschluckt. Ich hatte mich schon öfter darüber gewundert, wenn meine Testleser mich darauf hingewiesen hatten, dass Leerzeichen fehlten, diese aber in Papyrus vorhanden waren.
    Wie kann man diesen Fehler umgehen? Er tritt bei jedem Export mindestens einmal auf. Sprich, selbst wenn ich nur ein einzelnes Kapitel exportiere.

    Ich verwende zwei Wege: Datei -Veröffentlichen - Speichern für Veröffentlichung. Hier erstelle ich zunächst ein neues Pap-Dokument (ohne Notizen, Zeitstempel etc.) und kopiere später den Inhalt nach Word, indem ich erneut diesen Weg gehe und diesmal .doc auswähle.

    Oder aber ich exportiere direkt den Text durch: Datei - Veröffentlichen - ePub (oder mobi)

    In beiden Fällen tritt dieser Fehler auf.

    Ein weiteres Problem ist, dass ich unter Einstellungen - Einstellungen - Fehlerauswahl bestimmte Fehler so oft abhaken kann, wie ich will. Sie bleiben einfach weiterhin in Papyrus Autor und werden mir auch zukünftig als Fehler angezeigt. Mich stört vor allem der Fehler "Hier zusammenschreiben?", wenn ich zwei Namen hintereinander aufführe (z.B. ... schnappte sich Annika Adams Shirt und ...). Diese Fehlermeldung/Hinweis hätte ich gern komplett entfernt. Es geht aber nicht.

    Über Antworten und Hilfe würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Adrian
     
  2. Unbefleckte

    Unbefleckte Well-Known Member

    Den ersten Fehler kannst du leicht umgehen, indem du kopierst und einfügst (neudeutsch copy 'n' paste). Ich markiere den gesamten Text (Strg + a // command + a) kopiere dann und füge den Text in mein gewünschtes Zielprogramm ein, in meinem Fall Affinity Publisher. Dann tritt der Fehler mit den fehlenden Leerzeichen nicht auf.
    Beim Export nach ePub fällt es mir nicht auf, aber es kann sein, dass das nichts unbedingt mit Papyrus zu tun hat. Mir fällt in jedem(!) E-Book auf, dass ab und an Leerzeichen fehlen. Könnte vielleicht mit dem HMTL-Format der E-Books zu tun zu haben.
     
    AdrianAutor gefällt das.
  3. AdrianAutor

    AdrianAutor New Member

    Danke sehr. Ich werde das mal ausprobieren. aber den Zwischenschritt benötige ich ja, um alle personenbezogenen Daten und Kommentare etc. zu löschen. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob hier bereits der Fehler entsteht oder erst im nächsten Schritt.
    Beim E-Book bin ich noch ratlos. Gibt es noch irgendeine andere Möglichkeit, ein E-Book zu erstellen, zum Beispiel direkt aus Word heraus?
    Dort kann ich die Korrektur sinnvoller Nutzen, denn in Papyrus wird mir jede einzelne Kapitelzierde als Fehler gezeigt.
     
  4. ThAchi

    ThAchi Well-Known Member

    Du kannst über 'Ansicht->Hilfszeichen Einstellungen..." Leerzeichen und Returns auswählen. Ich empfehle aber kräftige Farben, da gerade der winzige Punkt des Leerzeichens kaum zu sehen ist. Dann kannst du über 'Ansicht->Hilfszeichen anzeigen' sehen, ob an den Stellen, an denen die Leerzeichen fehlen, auch tatsächlich normale Leerzeichen stehen. Das Sonderzeichen 'festes Leerzeichen' wird beim Export vielleicht entfernt, da es ein Papyrus-Zeichen ist.
     
    AdrianAutor gefällt das.
  5. cdf.klugmann

    cdf.klugmann Well-Known Member

    Warum wählst Du den Umweg über ein PAP-Dokument zum exportieren, wenn Du doch direkt in Word oder epubli exportieren kannst?
    Und "Speichern für Veröffentlichen" kannst Du das Zielformat (z.B. RTF, DOC, epubli u.v.a.) auswählen und auch festlegen, welche Daten exportieren werden sollen.
    Beachte: ein Haken bedeutet in diesem Fall, dass Element wird aus der neu erzeugten Datein entfernt.
    Anbei ein Bildschirmfoto der Einstellungsmöglichkeiten für den Export eines Worddokuments. Ich denke dieser Weg wird auch das Problem der verschwundenen Leerzeichen lösen.

    Gruß vom linken Niederrhein

    Klaus

    Bildschirmfoto 2022-05-03 um 14.23.00.png
     
    AdrianAutor und Suse gefällt das.
  6. AdrianAutor

    AdrianAutor New Member

    Danke für den Tipp, auch wenn ich fürchte, dass es daran nicht liegt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2022
  7. AdrianAutor

    AdrianAutor New Member

    Ja, gelegentlich mache ich das auch ohne diesen Umweg. Das Ergebnis ist leider dasselbe. Aber danke sehr.
     
  8. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Sind es denn immer die selben Leerzeichen die fehlen, oder ist das zufällig? Was für kapitelzierden nutzt du?
     
  9. AdrianAutor

    AdrianAutor New Member

    Das ist zufällig. Als Kapitelzierde klaue ich mir gern Sonderzeichen aus der Papyrus Datenbank. Eigentlich sind es eher diese Abschlusszierden bei einem Szenewechsel (ich weiß gerade nicht, wie der Fachbegriff dafür ist). Also können es auch mal einfach vier Sterne sein. **** Man kann Papyrus ja auch sagen, diesen Fehler zu ignorieren, aber das funktioniert leider nicht.
    Das ist auch der Grund, warum ich die Rechtschreibprüfung nur noch in Word mache.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2022
  10. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Das ist seltsam, ich benutze *** für Szenenwechsel und Papyrus mahnt die mir nicht an. Hast du schon mal die Einstellungen zurückgesetzt?
    Du kannst dafür die Einstellungsdatei auch umbenennen, dann wird sie mit Standardeinstellung neu erstellt und du kannst deine Datei später wieder in Einsatz bringen.
    Wenn es zufällige Leerzeichen sind, sind spezielle Zeichen die nicht richtig ersetzt werden unwahrscheinlich. Mit dem Zeilenende fallen sie nicht zufällig übereinander?
     
  11. AdrianAutor

    AdrianAutor New Member

    Nein, kein Zeilenende. Es verschmelzen immer zwei Wörter per Zufall. Mit den Einstellungen speichern und zurücksetzen habe ich noch nie gemacht. Muss ich mal ausprobieren. Danke sehr.

    Edit: nach dem Zurücksetzen habe ich es soeben ausprobiert. Der Fehler wird mir, auch wenn ich auf "überall als korrekt ansehen" gehe, kurz darauf erneut angezeigt. Diese Funktion funktioniert bei mir also nicht. Ich kann die Papyrus Rechtschreibprüfung somit vergessen, weil ich keine Lust habe immer dieselben Fehler angezeigt zu bekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2022
  12. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Welche Papyrus-Version auf welchem Betriebssystem ist das, mit was für einer Tastatur und Maus und mit welchem Antivirus?
     
  13. AdrianAutor

    AdrianAutor New Member

    Hier die Daten: Papyrus Autor Version 11.02 Win64, Windows 10, Evoluent Vertical Mouse 4, Microsoft Ergonomic Keyboard, AVG AntiVirus.
     
  14. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Ich tippe hier auf Avira. Das ist leider für heftigere Systemeingriffe auch in den Tastaturtreiber bekannt, derartige Probleme hatten wir damit schon.

    Klingt ein bisschen unwahrscheinlich, ich weiß - wir haben auch erst gestaunt, als wir das herausgefunden haben. Ist leider so.
     
  15. AdrianAutor

    AdrianAutor New Member

    Echt? Ja, das tut es. Aber ich bin über jede Hilfe dankbar und werde es demnächst gegen Avast austauschen. Hoffentlich werden diese "Eingriffe" beim Deinstallieren auch rückgängig gemacht.
    Vielen Dank!
     
  16. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Idealerweise danach noch Papyrus Autor einmal deinstallieren und neu installieren, für den Fall, dass Teile vom Antivirus lahmgelegt wurden. Und ja, leider werden auch Systemteile einfach ungefragt ausgetauscht, das kann auch Tastendrücke durchaus beeinflussen - wie gesagt, den Fall hatten wir in ähnlicher Form sogar schon mal, mit der Heilung einfach durch Austausch des AV.
     
  17. AdrianAutor

    AdrianAutor New Member

    Mit Tastendrücken hat das aber nichts zu tun. Die Leerzeichen verschwinden erst beim Export, in Papyrus sind sie vorhanden.
    Und dann gibt es ia noch die anderen Probleme, z.B. dass ich keine Fehler ignorieren lassen kann (Rechtschreibprüfung) und keine Fehler rausnehmen kann (Grammatik Fehlerliste).

    Muss ich meinen Schlüssel für die Neuinstallation suchen?