Giftpflanzen

Dieses Thema im Forum "Recherche-Experten" wurde erstellt von Vouivre, 26. Mai 2021.

  1. Vouivre

    Vouivre Well-Known Member

    Hallo zusammen,

    Ich benötige für einen Roman, der so um 1910 herum spielt, ein von einer Frau mit pharmazeutischen Kenntnissen leicht herstellbares Narkotikum aus Pflanzen. Die Opfer werden damit betäubt, um nachher leichter ermordet werden zu können.

    Optimal wäre natürlich, wenn es im Essen oder in Getränken nicht so einfach herauszuschmecken wäre.

    Hat jemand eine Idee?

    Gruss aus Wien

    Josef
     
    Sylvia Rose gefällt das.
  2. Marie

    Marie Well-Known Member

    Hallo Josef,

    ich möchte keine „Anregungen“ im öffentlich lesbaren Bereich des Forums geben - daher antworte ich dir nachher mit Privatnachricht. Wird was dauern, da ich gerade auf Handwerker warte.

    Lieben Gruß
    Marie
     
    Milar, Stolpervogel und Vouivre gefällt das.
  3. Pferdefrau

    Pferdefrau Well-Known Member

    Hallo Josef,
    da fällt mir spontan die Tollkirsche (Belladonna) ein. Die Pflanze ist sehr giftig, wird aber auch seit Jahrhunderten als Heilpflanze verwendet.
     
    Stephan Zoellner und Vouivre gefällt das.
  4. Marie

    Marie Well-Known Member

    Erhöht den Herzschlag - ist somit nicht „einschläfernd“ ...
     
    Milar, Pferdefrau und Vouivre gefällt das.
  5. Vouivre

    Vouivre Well-Known Member

    Also ein Opfer wird betäubt, danach in der Donau ertränkt. Das Andere sitzt in der Badewanne, ist schon durch Kokain ein bisserl benebelt, bekommt noch ein Glas Wein, einen Likör, einen Kuchen, .... (mit was auch immer versetzt) und dem werden danach die Pulsadern aufgeschnitten, als er sich nicht mehr wehren kann.
     
  6. RalfG

    RalfG Well-Known Member

    Google doch mal Laudanum. Das könnte zu deinem Setting passen.
     
    Milar, Vouivre und Pferdefrau gefällt das.
  7. Sentinel

    Sentinel Well-Known Member

    Wenn Du dem Kerl noch eine schwere Wiener Hauptspeise in der Badewanne servierst, dann geht der eh von alleine unter.
     
  8. Suse

    Suse Well-Known Member

    Tolle Idee!!!
     
    Vouivre gefällt das.
  9. Vouivre

    Vouivre Well-Known Member

    Es geht in dem Roman darum, Realität und Fiktion verschwimmen zu lassen. Der Leser soll unsicher werden, ob diese Figuren nur Romanfiguren sind oder diese tatsächlich gelebt haben.
     
    Milar und Marie gefällt das.
  10. Suse

    Suse Well-Known Member

    Hoffentlich nicht bei den dazugehörigen Rezepten ...
     
    Vouivre gefällt das.
  11. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Sorry, die blöde deutsche Linkhaftung für Forenbetreiber ... Bitte keine Links auf ...com Adressen bringen, die müssen wir leider rausnehmen.
     
  12. Vouivre

    Vouivre Well-Known Member

    kein Problem. Wenn jemand Interesse an meinen Foodfotos hat, dann bitte kurze PM. Ich schick dann einen Link.
     
    Marie gefällt das.
  13. Stephan Zoellner

    Stephan Zoellner Well-Known Member

    Google einfach mal nach "Narkotisierende Pflanzen"
     
    Vouivre gefällt das.
  14. Sylvia Rose

    Sylvia Rose Active Member

  15. Max

    Max Well-Known Member

    Hallo Josef! Brauchst Du noch fachliche Hinweise zum Betäuben mit Pflanzen? Ich bin nicht nur Biologe mit Hobby Heilpflanzen, ich habe mich vor ein paar Jahren mal mit verschiedenen (betäubenden) Pflanzen beschäftigt, einschließlich Selbstversuchen. Wenn Du also noch Beratungsbedarf hast, lass es mich wissen.
     
    Vouivre und Stephan Zoellner gefällt das.
  16. Berti

    Berti Well-Known Member

    Wenn das auch an anderer Stelle hier im Forum schon mal gesagt wurde: Das Buch "Gemeine Gewächse" von Amy Stewart, bringt viel Wissenswertes über "Pflanzen, die morden, verstümmeln, berauschen und uns anderweitig ärgern", so der Untertitel. Erschienen 2018 im PIPER-Verlag. (Leider finde ich die Stelle nicht mehr auf die Schnelle.) Auch das Lesen ohne Mordgedanken ist durchaus vergnüglich.
     
    Milar und Vouivre gefällt das.
  17. Max

    Max Well-Known Member

    Das von Dir, Berti, empfohlene Buch kenne ich noch nicht. Ich hätte da noch ein Fachbuch zum Thema: "Giftpflanzen - ein Handbuch für Apotheker, Ärzte, Toxikologen und Biologen", Dietrich Frohne und Hans Jürgen Pfänder, Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft mbH, Stuttgart 1982.
    Da findet man detaillierte Angaben zu den Inhaltsstoffen, Vergiftungssymptomen, tödlicher Dosis und Behandlung.
    Für Josef, oder andere Autoren, die ihre Figuren betäuben möchten, könnte ich konkrete Hinweise anhand von Selbstversuchen geben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2021
    Milar, Berti und Vouivre gefällt das.