Hilfslinien in die oberste Ebene?

Dieses Thema im Forum "Vorschläge und Wünsche" wurde erstellt von Berti, 6. März 2020.

  1. Berti

    Berti Well-Known Member

    Die sogenannten magnetischen Hilfslinien sind beim layouten von Covern und auch im Buchblock bei der Einbindung von mehreren Grafiken das wichtigste und bequemste Mittel für mich, um alles schön ordentlich aussehen und gleichmäßig zu lassen. Ordnung ist schließlich bei vielen meiner Zeitgenossen das halbe Leben.
    Ich habe mir angewöhnt, bei einem Cover zuerst den Beschnittrand (meist 5 mm) und den Buchrücken (Breite je nach Seitenzahl) mit diesen Linien zu kennzeichnen. Erst danach beginne ich mit dem Entwurf (na ja, in Gedanken habe ich da dann meist schon etwas!).
    Doch leider ist dieses wunderbare Hilfsmittel auf der untersten Ebene angeordnet. (Ich will nicht bestreiten, dass das manchmal auch Vorteile hat.) Will man jedoch beispielsweise bei einem Cover der Seite eine Grundfarbe geben oder ein Bild als Hintergrund wählen, sind die magnetischen grünen Linien nicht mehr zu sehen und durch keinen Trick mehr sichtbar zu machen, ohne den Gesamteindruck zu stören, beispielsweise Transparenz oder die unterste Ebene vorerst wegzulassen.
    Nun kam mir neulich die Idee, vorzuschlagen, die magnetischen Linien immer als oberste Ebene zu haben/zu programmieren. Dann sollten sie aber auch einfach zu- und abschaltbar sein, denn solche Linien stören doch erheblich das Aussehen und den Eindruck des Produkts.
    Herzliche Grüße
    Berti
     
    Füllwort, NinaW, olibos und 2 anderen gefällt das.
  2. akoch

    akoch Active Member

    Ich würde auch begrüßen, daß die Linien von hinten nach vorne geschaltet werden können, z. B. mit Klick auf die Linie am Seitenrand toggeln zwischen hinter die Gafiken oder ganz nach vorne. Ich möchte nämlich auch Bilder dran ausrichten, die nicht vollflächig sind, sondern z.B. Gafiken enthalten, dann will ich nicht den leeren Rand, sondern die äußerste Kante der Zeichnung auf dem Bild dran ausrichten. Momentan helfe ich mir mit einer selbstgemachten Linie, die ich dann dorthin ziehe, wo untendrunter die magnetische Linie liegt.
    Grüße... Ali
     
    olibos und sbraun gefällt das.
  3. Alex.ch

    Alex.ch Active Member

    Beim erstellen von Eingabe Formularen für eine Datenbank, bei der ein anderer Hintergrund eingefügt wird, wäre diese Möglichkeit ebenfalls von Vorteil damit die Eingabefelder genau ausgerichtet werden können.
    Beim ersten erstellen ist das noch einfacher, da fügt man den Hintergrund am Schluss ein, will man das Formular aber später erweitern muss der Hintergrund zuerst entfernt werden um die neuen Felder an die bestehenden Linien anzupassen. Danach muss der Hintergrund wieder eingepasst werden.
    Mit der Möglichkeit die Hilfslinien auf eine schnelle Art ein und Auszublenden und diese auf die oberste Ebene zu legen wäre das Ganze viel einfacher.
    Deshalb bin ich 100% für diese Innovation in einer der nächsten Versionen. :)
     
    Gutie gefällt das.