iPad / macOS-Integration

Dieses Thema im Forum "Vorschläge und Wünsche" wurde erstellt von ArchDuke, 8. Oktober 2021.

  1. ArchDuke

    ArchDuke New Member

    Liebe Papyrus-Entwickler,

    nachdem ich nach über 10 Jahren mit Papyrus Office 2009 dieses Jahr endlich meinen Weg zu Papyrus Autor 11 gefunden habe, bleiben mir nur noch zwei Fragen offen:

    Einerseits wünsche ich mir außerordentlich eine Papyrus-Version für das iPad. Ich verwende Papyrus – vermutlich anders als die meisten Foristen – nicht zur Schriftstellerei, sondern für meinen Unterricht, weil ich die Bedienbarkeit und die Layout-Möglichkeiten seit Jahrzehnten liebe. Das bedeutet aber auch, dass ich täglich mehrere Dokumente erstelle und möglichst auf dem iPad, das ich im Unterricht verwende, öffnen können muss. Ich speichere natürlich sämtliche Arbeitsblätter etc. auch als PDF. Trotzdem würde ich für eine iPad-Version, u.U. auch in abgespeckter Form, fast jeden Preis zahlen.
    Meines Wissens war eine iPad-Version in Aussicht gestellt. Darf ich hoffen, dass dieser Traum bald Realität wird?

    Zum anderen ist mir nach dem Upgrade vom Uralt-Papyrus 2009 aufgefallen, dass Papyrus jetzt zwar absolut stabil auf dem Mac läuft. Vorher hatte ich regelmäßige Abstürze. Aber die Integration in die Mac-Oberfläche hat ein wenig gelitten. Das betrifft einerseits Optisches – z.B. sind in den Menüleisten nicht mehr alle Icons auf der selben Grundlinie angeordnet. Außerdem sind leider die separaten Icons für die Textausrichtung verschwunden, die ich andauernd brauche. Andererseits ist der Druckdialog wirklich schlecht bedienbar geworden, weil Papyrus neben dem macOS-Dialog noch einen eigenen Dialog hinter dem "Einstellungen"-Button verbirgt. Das Problem hierbei ist, dass dieser zweite Dialog die Druckerauswahl des systemeigenen Dialogs ignoriert. Wenn man – wie ich – regelmäßig mit dem Laptop verschiedene Drucker an verschiedenen Orten verwenden muss, erwischt man dauernd den falschen, nicht verfügbaren Drucker. In Stress-Situationen ein Graus. Zudem ist auch noch die häufig benötigte Duplex-Option in den zweiten Dialog gewandert, so dass immer zwei Klicks dafür nötig sind. Es wäre toll, wenn diese kleinen Usability-Rückschritte im Vergleich zu Papyrus 2009 bei Gelegenheit behoben werden könnten.

    Falls das jetzt wie ein furchtbares Gemaule klingt, bitte ich herzlich um Entschuldigung! Ich finde Papyrus großartig und kann mir meine tägliche Arbeit überhaupt nicht ohne dieses Programm vorstellen, auch wenn ich die ganzen "Autoren"-Werkzeuge nicht nutze. Vermutlich gerade wegen der ständigen Verwendung fallen diese Dinge stärker auf als bei weniger intensiv benutzten Programmen.

    Herzliche Grüße,
    Archduke
     
    Lex, JoCo, JöBu und einer weiteren Person gefällt das.