Ist hier jemand bibelfest?

Dieses Thema im Forum "Recherche-Experten" wurde erstellt von Suse, 5. Dezember 2020.

  1. Suse

    Suse Well-Known Member

    Im Buch der Chronik steht vermutlich alles drin, was ich benötige, doch ich brauche gar nicht viel. Deshalb mag ich mich nur ungern dadurch wühlen.
    Kann man zeitlich - wenn auch nur rudimentär - festmachen, wie lange das mit dem Paradies her ist?
    Die Zeitrechnung beginnt bei der Geburt Christi. Und wie lange hat alles Mögliche davor gedauert?

    Oder anders: Hat jemand eine Idee, wie ich es halbwegs sinnvoll formulieren könnte, dass etwas schon wahnsinnig lange her ist und einen Bezug zum Paradies hat?
     
    narratöör gefällt das.
  2. Pamina22

    Pamina22 Well-Known Member

    Die Kreatonisten lehnen die Erkenntnisse der modernen Evolutionsbiologie ab. Sie glauben, das Alter der Erde mithilfe denen in der Genesis angegebenen Generationen zurückrechnen zu können, und kommen auf ein Alter der Erde von ca. 6.000 Jahren.
    Du kannst ja mal Kreatonismus googeln.

    Hm. Was meinst Du mit "wahnsinnig lange her"? Wenn man die Berechnungen der Kreatonisten zugrundelegt, kann etwas höchstens 6.000 Jahre her sein. Ist das "wahnsinnig lange"? Wie "wahnsinnig lang" wären dann die Zeitspannen, die die moderne Evolutionstheorie annimmt, wenn man von einem Alter der Erde von ca. 4 Milliarden Jahren ausgeht?
    Ich fürchte, dass ich Deine Frage nicht verstehe, zumal ich den Kontext gar nicht kenne. Was für ein Bezug zum Paradies soll das sein? Wer äußert sich in was für einer Situation und auf welche Weise dazu? Geht der Sprecher davon aus, dass es diese Epoche des Paradieses wirklich gegeben hat, oder ist das für ihn mehr eine Metapher?

    LG
    Pamina
     
    narratöör gefällt das.
  3. narratöör

    narratöör Well-Known Member

    Das gilt auch für den Jüdischen Glauben.
    Wie wäre es mit "vor der Flut", oder "vor der Verteibung"?
     
    Renator gefällt das.
  4. skjald

    skjald Active Member

    Der irische Bischof James Ussher hat im 17. Jahrhundert das Schöpfungsdatum exakt auf den 21. September (heutiger Kalender) 4004 v. Chr. errechnet.

    Es gibt leicht abweichende Schätzungen etwa von Beda Venerabilis und sogar von Isaac Newton, aber Usshers Rechnung auf 4004 v. Chr. hat sich einigermaßen durchgesetzt, weil sie in der berühmten King-James-Bibel zu Beginn des Buchs Genesis aufgenommen und damit quasi kanonisch gemacht wurde.
     
    narratöör gefällt das.
  5. Suse

    Suse Well-Known Member

    Du hast vollkommen Recht! Aber ich möchte den Kontext hier nicht einstellen.
    6.000 Jahre - gut. Das reicht mir. Ihr habt mir - wie immer - geholfen.
    Daaaanke!!!! :)
     
    Renator gefällt das.
  6. Suse

    Suse Well-Known Member

    Auch gut!
     
  7. Suse

    Suse Well-Known Member

    Vielleicht doch noch so viel: Es geht um jemanden, der in nur einem Satz seine Meinung zum Paradies kundtut.
     
  8. Berti

    Berti Well-Known Member

    Hallo Suse,
    "Der hebräische Kalender schreibt bereits das 6. Jahrtausend. Im proleptischen julianischen Kalender, dem Vorgänger des heutigen christlichen Kalenders, fällt der Beginn der jüdischen Zeitrechnung ins Jahr 3761 vor Christus. Dieses Jahr hatte der jüdische Philosoph Moses Maimonides im 12. Jahrhundert als biblisches Datum der Schöpfung ausgemacht, also als Anbeginn der Welt." https://www.timeanddate.de/kalender/juedischer-kalender
    Er beginnt mit der Schaffung der Welt in 7 Tagen und Adam und Eva, die Adam von der verbotenen Frucht abgab und deswegen aus dem Paradies vertrieben wurden. Ihre Söhne Kain und Abel hatten eine ernste Meinungsverschiedenheit, die in einem Kampf auf Leben und Tod endete (Kain schlug Abel mit der Gabel auf den Schnabel). Anschließend ging Kain in die Wüste und heiratete. (Wen und wo das Weib herkam, ist nicht überliefert) Die sogenannte Sintflut und den Bau der Arche soll einige Generationen später passiert sein. Irgendwo in der Bibel wird auch erzählt, wer wen gezeugt hat und wie alt diejenigen wurden. Jedenfalls träumt heutzutage die Wissenschaft noch von solch biblischer Langlebigkeit, die teilweise das Zehnfache heutigen Alters vorgibt.
    Aber es schon sehr lange her, da ich dies einmal irgendwo gelesen hätte und demzufolge recht fehlerträchtig.
    Ich denke, die Formulierung "Seit Adam und Eva aus dem Paradies vertrieben wurde …" ist eine denkbare Formulierung für Dich.
     
    stefan0161 und Renator gefällt das.
  9. Suse

    Suse Well-Known Member

    Die passt leider nicht, aber das kannst du ohne weiteren Hintergrund meiner Geschichte ja nicht wissen. Ich werde auf die 6.000 Jahre zurückgreifen. Dennoch vielen Dank.
     
  10. Greifenklau

    Greifenklau Well-Known Member

    Nachdem Du die Bücher Chronika schon kennst:
    Gemäß der biblischen (nicht jüdischen) Chronologie wurde Adam 4.026 v.u.Z. (Nicht v. Chr. da dieser ca. 2 oder 3. v.u.Z. Geboren wurde) erschaffen. Das ist der Zeitpunkt des Beginns der Menschheit, nicht des Planeten Erde! Das Paradies, der so genannte „Garten Eden“ verschwand mit der Sintflut.

    Wenn Du mehr biblisch chronologische Daten und Zusammenhänge benötigst, schreibe mir bitte eine PN, alles andere sprengt diesen Rahmen hier, zumal eine biblische Diskussion hier nicht erwünscht ist.
     
    Berti gefällt das.
  11. Suse

    Suse Well-Known Member

    Nein. Danke. Ich habe alles, was ich brauche. Es ging mir nur um einen einzigen Satz. Ich wollte auch gar keine religiöse Diskussion lostreten.
    Dennoch danke ich allen für ihre Beiträge. Ich habe festgestellt, dass alles (fast) immer brauchbar ist, entweder unmittelbar oder für zukünftige Projekte oder als Inspiration. Bevor ich dieses Forum kannte, war mir nicht bewusst, dass selbst sachlichste Sachinfos ein Pool für neue Ideen sein können.
     
    Pferdefrau, Renator und Alex Sassland gefällt das.