Kategorien für Formatvorlagen

Dieses Thema im Forum "Hilfe und Support" wurde erstellt von IsaZ, 4. April 2018.

  1. Greifenklau

    Greifenklau Well-Known Member

    Habe das ausprobiert. Du kannst also eine Kopie dieser Datei anlegen und in *.pap umbenennen und ganz normal als Datei in Payprus öffnen. dort sind dann all Formatvorlagen angeschaltet.
    M.E. müsste man jetzt mit der bestehenden formatvorlagen.glo so verfahren können, wie tomP es beschrieben hat: alles rauslöschen und neu anlegen. Dann müsste diese veränderte "formatvorlagen.glo" dann alles so beinhalten, wie ich es möchte - oder liege ich da falsch?
     
  2. Greifenklau

    Greifenklau Well-Known Member

    Den Unterstrich nicht vergessen.
    Den Teilsatz von Ulli " ... was dann bei eigenen globalen Formaten in den Userordner des Betriebssystems kopiert und von dort mit Priorität genutzt wird." habe ich nicht so ganz verstanden.
    • Was wird genau in den Userordner kopiert?
    • Kann ich meine Formate in die _*.glo Datei legen?
    • Kann ich alle nicht benötigten Formate löschen (wenn ich eine Sicherungskopie angefertigt habe)?
    Das wäre noch zu klären.
     
  3. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Ich würde es nicht in den Papyrus Hauptordner zurückpacken, sonst verlierst du es u.U. wenn ein Update kommt.

    Im Benutzerordner (der für die Benutzer-Formatvorlagen eingestellt ist und wo man auch seine eigenen _neu.pap, _norm.pap, etc ablegt) müsste - wenn man eigene globale Formatvorlagen angelegt hat - ein *.glo-Dokument rumliegen.... Also man muss das nicht selbst tun, sondern es tut sich ganz von selbst.
    Wenn ich es richtig verstanden habe.
     
  4. Greifenklau

    Greifenklau Well-Known Member

    OK, nachvollziehbar. Die Originaldatei im Papyrusordner belassen. Aber dann wird ja diese unveränderte Datei nach dem Userordner kopiert - also alles beim alten belassen, oder?
     
  5. Zauberfrau

    Zauberfrau Well-Known Member

    Guter Einwand :) Also immer schön eine Sicherung im eigenen Verzeichnis (y)
     
  6. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    meine Güte, ihr seid ja schneller, als ich meinen Post überarbeiten kann / konnte ...
     
  7. Greifenklau

    Greifenklau Well-Known Member

    Ich kann ja mal nen Kaffe trinken gehen. :whistle:
     
  8. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Das macht dich ja nur noch schneller ;)

    Nach meinem Verständnis muss man mit der *.glo gar nichts tun, denn sie wird
    Wenn man einen Überblick über seine globalen Formatvorlagen braucht, könnte man die Datei öffnen und würde dort alle sehen, aber das kann man ja auch in jedem anderen Dokument...
     
  9. Greifenklau

    Greifenklau Well-Known Member

    Das ist ja der Knackpunkt. Wenn die unveränderte _*.glo ins Userverzeichnis kopiert und dort mit Priorität genutzt wird, dann habe ich ja keine Veränderung. Das Ziel war ja eine Vorlagendatei zu haben, in der nur meine spezielle Formatvorlagen angeboten werden. Also eigentlich wie tomP das vorgemacht hat: alles gelöscht und neu angelegt. Allerdings will man die seitens von Papyrus erstellten und zur Verfügung gestellten Formatvorlagen ja nicht ins Nirvana schicken.

    Da bleibt m.E. nur die Möglichkeit, die original _*.glo umzubennen und eine Kopie davon abzuändern und als _formatvorlagen.glo zu nutzen. Aufpassen muss ich dann bei Updates, dass sie nicht überschrieben wird bzw. sicherheitshalber hiervon auch eine Sicherung erstellen, falls es doch mal passiert ist.

    Stimmen wir da überein oder habe ich da einen meiner (beliebten) Denkfehler?
     
  10. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Du hast nur dann eine *.glo im Userverzeichnis, wenn du eigene globale Formatvorlagen angelegt hast, also Änderungen vorgenommen hast.

    Selbst wenn du alle originalen globalen Formatvorlagen löscht, bleiben die Dokumente, die diese Formatvorlagen benutzen, unverändert, die Formatvorlage wird in diesen Dokumenten nur nicht mehr als global angesehen, sondern als lokal.
    Ich bin mir nicht ganz sicher, wie es sich verhält, wenn du globale Formatvorlagen umbenennst, nach meiner Logik werden diese zu einer "neuen" globalen Formatvorlage, die "alte" globale verschwindet und in den bestehenden Dokumenten gibt es (falls benutzt) eine lokale Formatvorlage mit dem Namen der alten Formatvorlage.

    Brechen wir es auf ein einzelnes Dokument runter. Das Dokument A benutzt:
    globale Formatvorlage ABC
    globale Formatvorlage XYZ
    lokale Formatvorlage DDD

    Nun lösche ich in Dokument B die globalen Formatvorlagen ABC und XYZ, sowie die dort verwendete lokale Formatvorlage DDD, und lege dafür die globale Formatvorlage DEF an.

    Im Dokument A sehe ich nun folgendes:
    lokale Formatvorlage ABC (weil es keine globale ABC mehr gibt)
    lokale Formatvorlage XYZ (weil es keine globale XYZ mehr gibt)
    lokale Formatvorlage DDD (weil es den Dokument egal ist, was ich mit der lokalen Formatvorlage DDD in Dokument B getrieben habe)
    globale Formatvorlage DEF (allerdings ungenutzt)

    Außerdem habe ich nun eine *.glo in meinem Userverzeichnis (theoretisch / ungetestet)
     
  11. AndreasB

    AndreasB Well-Known Member

    Es müsste eigentlich wie folgt sein.
    Die _formatvorlagen.glo wird im User-Betriebssystembereich nur neu angelegt, wenn sie dort noch nicht vorhanden ist. Ansonsten wird sie mit Prio 1 genutzt und auch inhaltlich vom aktuellen Dokument aus geändert. Aber nicht überschrieben, bei einem Update oder einer Neuinstallation. Denn dann hätte der User-Betriebssystembereich ja keinen nutzen.
     
  12. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Bin bei @AndreasB

    bzgl. der globalen Formatvorlagen: eiiigentlich, um es runterzubrechen, dienen die globalen Formatvorlagen nur dem Zweck, dass du neuen Dokumenten Formatvorlagen zur Verfügung stellen kannst, ohne diese in allen Vorlagen einbauen zu müssen.
    D.h. globale Formatvorlagen ersparen einem lediglich das Anpassen aller Vorlagen, wenn man in allen eine neue Formatvorlage haben möchte.
     
    AndreasB gefällt das.
  13. Greifenklau

    Greifenklau Well-Known Member

    Dann hat tomP laut seinem Beitrag alle "globalen" F-vorlagen gelöscht und eigene, neue angelegt, die jetzt in der *.glo nur noch vorhanden sind und zukünftig zur Verfügung stehen (bis ein Update kommt und er es nicht merkt...).

    Ferner bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich nur dann eine *.glo in Userverzeichnis habe, wenn ich eine eigene globale F-vorlage erstellt habe. Wenn ich noch nix in dieser Hinsicht gemacht habe, stehen mir doch die globalen F-vorlagen von Papyrus zur Verfügung. Holt sich Papyrus sowohl von der *.glo aus dem Programmverzeichnis als auch aus einer *.glo aus dem Userverzeichnis seine Vorlagenangebote?
     
  14. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Jetzt drehen wir uns im Kreis. Was ist das Problem, um das sich dein Kopf dreht. Was befürchtest du?
     
  15. Greifenklau

    Greifenklau Well-Known Member

    Befürchten tue ich nichts. Ich will nur verstehen, wie das Papyrus handelt und wie ich vorgehen muss.

    • In meiner *.glo-Datei im Programmverzeichnis von Papyrus sind alle F-Vorlagen enthalten. Ich mach nun eine Sicherungskopie und packe die erstmal weg.
    • Jetzt wandle/lösche ich in irgendeiner Datei (Datei neu) alle F-Vorlagen, die ich meine entbehren zu können und lege meine neuen globalen Vorlagen an.
    • Jetzt müsste ja die *.glo im Programmverzeichnis aktualisiert werden und mir stehen bei meinen neuen Dateien diese F-Vorlagen zur Verfügung.
    • Jetzt mache ich von der neuen *.glo auch noch eine Sicherung, falls ich es verpenne, vor einem Update die Datei zu sichern.
    Liege ich hiermit richtig?
     
  16. AndreasB

    AndreasB Well-Known Member

    Nicht im Programmverzeichnis, sondern im User-Betriebssystemverzeichnis wird diese Änderung abgelegt.

    Wenn du Papyrus noch nie hattest und das erste Mal installierst, so wird automatisch eine Kopie der _formatvorlage.glo im User-Betriebssystemverzeichnis (Windows = appdata…) abgelegt. (1)Ob das nun beim Beenden oder beim ersten Anfassen der Formatvorlagen geschieht, weis ich nicht. Aber, diese überlebt auch eine Deinstallation von Papyrus.
    Startest du Papyrus, so wird für die _neu.pap die _formatvorlage.glo aus dem User-Betriebssystemverzeichnis herangezogen. Weil sie da ist und damit Prio 1 für Papyrus hat. Wäre sie nicht da, nimmt Papyrus sie aus seinem eigenen Programmverzeichnis. Schlaufe (1).
    Nimmst du nun eine Änderung an einer Formatvorlage, innerhalb deines aktuellen Dokuments vor, so wird diese Änderung in der _formatvorlage.glo abgelegt, die im User-Betriebssystembereich liegt.
    Meine _formatvorlage.glo im User-Betriebssystemverzeichnis ist beispielsweise von 2015 und wurde heute, 2018, modifiziert.
    Mit diesem Wissen kannst du nun deine eigene _formatvorlage.glo dahingehend ändern, dass du die darin abgelegten Formatvorlagen deinen Wünschen anpasst. Und hättest sie für die Zukunft genauso, wie gewünscht. Auch über noch folgende Papyrusversion hinweg. Kommt allerdings mit einem Update oder einer neuen Version, mal eine ganz neue Formatvorlage, so musst du sie in deine eigene _formatvorlage.glo überführen.
     
  17. Greifenklau

    Greifenklau Well-Known Member

    OK, das habe ich verstanden.
    Ein Problem habe ich noch. Wo legt Papyrus die Datei unter Mac OS X ab? Meine Such enach dieser Datei ergab nur den Treffer im Papyrus Programmordner. Hat die Datei im Userverzeichnis den gleichen Namen?
     
  18. Theophilos

    Theophilos Well-Known Member

    Also so wie ich das gerade gesehen habe, ist das im Programmordner unter Module/Vorlagen.fix. Also da liegt jedenfalls eine solche Datei. Desweiteren in Benutzer/Library/Application Support/Papyrus Autor. Die dort liegende Datei ist die zuletzt geänderte, daher nehme ich an, dass das die Datei ist, die, zumindest bei mir, die zutreffende _formatvorlage.glo ist.

    Wie Du zum Libraryordner kommst, weißt Du? Im Finder auf Gehe zu klicken, dann Alt drücken und Library erscheint unter Gehe zu. Dort den Weg gehen, den ich oben beschrieben habe.
     
    Greifenklau gefällt das.
  19. Theophilos

    Theophilos Well-Known Member

    Da ich den Thread seit heute Mittag nicht verfolgt habe, muss ich mich jetzt erst einmal dadurch kämpfen, um selbst meine _formatvorlage.glo so anzupassen, wie ich es gerne haben möchte. Mal sehen ob es schnell funktioniert.o_O:whistle:
     
  20. Theophilos

    Theophilos Well-Known Member

    Ich gehe mal davon aus, dass in diesem Fall eine ganze Reihe der "Formatvorlage X" (1,2,3...) entstehen, genau soviele, wie es Dokumente gibt, in denen dieses Format angewendet wurde.