Leerzeichenoptimierung

Dieses Thema im Forum "Vorschläge und Wünsche" wurde erstellt von Skooter, 19. Januar 2009.

  1. Skooter

    Skooter New Member

    Hallo, ich bin neu in diesem Forum und bewundere die Offenheit, mit der hier diskutiert wird. Ich habe gleich ein Anliegen:
    Zusätzlich zur vorhandenen Funktionalität fände ich eine Leerzeichenoptimierung bei Absätzen sinnvoll. Wenn zwei Absätze durch Entfernen des Return-Zeichens zusammengefügt werden, wäre es schön, kein Leerzeichen hinzufügen zu müssen. Umgekehrt muss ich zurzeit beim Erzeugen von Absätzen ein Leerzeichen entfernen.
     
  2. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Hm ...

    Ich weiß nicht, ob das

    a) (wichtigster Punkt) den Aufwand auch und gerade für den Anwender wert ist (so eine Funktion benötigt ja auch Oberfläche, braucht einen Menü-Eintrag, dazu Erklärungen in der Hilfe etc., und "bläht" damit das Programm auf)

    und

    b) man das nicht einfach dadurch lösen kann, dass man schlicht auch nach Absätzen noch das Leerzeichen stehen läßt, was man ggf. schon getippt hat.

    Oder c) die 1/10 Sek. hat, nach "Backspace" noch ein "Space" zu tippen.

    Ich glaub', im Moment würde ich das eher nicht haben / machen wollen ...
     
  3. Skooter

    Skooter New Member

    Ich meine keine eigene Funktion, sondern einfach eine Erweiterung der bestehenden Leerzeichenoptimierung auf Absätze. Da braucht es keinen eigenen Menüeintrag, sondern höchstens eine Zeile in der Hilfe, dass die Optimierung auch bei Absätzen funktioniert.

    In meinem aktuellen Fall übernahm ich einen Text per Cut und Paste aus einem PDF-Dokument. Dabei wurde jede Zeile zu einem eigenen Absatz. Beim Zusammenfügen musste ich jedes Mal ein Leerzeichen hinzufügen. Das empfinde ich als wesentlich störender, als beim Entfernen eines Wortes noch das zusätzliche Leerzeichen zu löschen. Ich arbeite schon sehr lange mit Textverarbeitungen, und mir ist noch kein einziger Fall untergekommen, wo ich das zusätzliche Leerzeichen nicht gebraucht hätte.

    Papyrus wirbt ja gerade damit, dass man sich um die Leerzeichen keine Gedanken machen muss, die Leerzeichenoptimierung erledigt das. Genau das ist der springende Punkt. Hier muss ich mir Gedanken machen, ich muss achtgeben, ob nicht irgendwo ein Leerzeichen zuviel oder zuwenig rumsteht. Die Zehntelsekunde, die ich brauche, um das Leerzeichen einzutippen, bräuchte ich ebenso beim Löschen von Text, gäbe es die Leerzeichenoptimierung nicht. Die Argumentation ist nicht durchgängig.

    Wie denken die anderen Forum-Teilnehmer darüber?
     
  4. AndreasE

    AndreasE Well-Known Member

    Ist kein schlechter Einwand, finde ich.

    Sich um etwas keine Gedanken machen zu müssen, spart nicht nur die Zeit und Energie für die eigentliche Korrektur ein, sondern auch die Zeit und Energie, sozusagen "in Alarmbereitschaft" zu sein - was ein Vielfaches davon ist.

    Wenn man hier eine Regel finden könnte, die sozusagen unsichtbar im Hintergrund arbeiten kann, dann wäre ich dafür, sie zu implementieren.

    Gerade das hat man nämlich oft: Dieses Einfügen von Fließtext, den ein anderes Programm in lauter Absätze aus einzelnen Zeilen verwandelt hat. (Emailprogramme machen das gern.)
     
  5. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    ich weiß nicht ...

    Drag & Drop ist immer noch etwas anderes, denn will man die Leerzeichen so nicht, löscht man sie einfach.

    Und hier?

    Man bedenke, dass hier auch Zeit benötigt wird, jeden Tastendruck daraufhin zu analysieren, ob denn jetzt genau dieser eine Fall stattgefunden hat.

    Und lauter solch "Kleinigkeiten" können dann ein Programm auch ausbremsen (wobei das bei Papyrus schon laaang dauern würde, also ein paar solcher Dinge können wir uns schon leisten).

    Dazu kommt aber auch, dass die Sache natürlich Entwicklungszeit kostet.
    Das ist nicht nur die halbe Stunde zur Implementierung, sondern man muss erst einmal die Stelle finden, wo das sein muss, und dann seeehr vorsichtig sein, denn es können Folgeprobleme auftreten etc. pppp.
    Heisst, dass man in den etlichen Stunden, die das minimal kostet, lieber sinnvollere Dinge einbaut.

    Resumé: Ich tu's auf die ToDo, und es kommt ran, wenn entweder ein verwandtes Problem auf der Tagesordnung steht und das hier gleich mit erledigt werden kann, oder aber, wenn uns keine Funktionen einfallen, die höhere Priorität bekommen - OK? :cool:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  6. Skooter

    Skooter New Member

    Ich glaube, was ich meine, ist viel einfacher als das, was angekommen ist. Wird am Ende eines Absatzes die [entf]-Taste gedrückt (oder am Anfang des nächsten Absatzes die [Backspace]-Taste), soll an der Nahtstelle ein Leerzeichen eingefügt werden. Wird im Absatz mit [Return] ein neuer Absatz erzeugt, soll das Leerzeichen am Ende des alten bzw. am Beginn des neuen Absatzes entfernt werden. Das ist schon alles, von einem Automatismus bei Drag und Drop rede ich nicht. Ich möchte selbst entscheiden, wann ich Absätze zusammenfügen oder erzeugen will. Wenn das Papyrus entscheiden soll, machst du in der Tat ein Fass auf.
     
  7. Regina

    Regina New Member

    Hallo Alle,
    ich stimme Andreas zu. Bislang hat es mich zwar nicht gestört, weil es halt überall so ist, aber wenn ich so richtig darüber nachdenke, wäre eine Lösung schon richtig prickelnd. Eben weil es ein Standardproblem ist. Bloß weil sich jeder dran gewöhnt hat, das von Hand zu machen, muß das ja nicht immer so bleiben.
    Liebe Grüße
    Regina
     
  8. olibos

    olibos Active Member

    Ich habe es bisher nicht vermisst und Word tut so was auch nicht. (Hab's extra ausprobiert) ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  9. linck

    linck Member

    ... ich kenn in der tat überhaupt kein programm, welches das kann ... aber das ist ja gerade die herausforderung :)

    - allerdings habe ich die funktion auch noch nicht vermisst :rolleyes:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  10. Torsten65

    Torsten65 Member

    Ich sage nicht nein, wenn ihr das macht, aber dringend finde ich das auch nicht.

    Zu Copy & Paste: Wenn ich Text aus einer PDF oder einer E-Mail übernehme, nutze ich meist den Ersetzen-Dialog (ersetze Return durch Leerschritt). Selbst wenn ich die Returns einzeln ansteuere, um echte von "falschen" Absätzen zu unterscheiden, geht das schneller als "zu Fuß". Daher finde ich für die Massenverarbeitung den Leerzeichenausgleich weniger wichtig.