Markierten Bereich als PDF exportieren

Dieses Thema im Forum "Hilfe und Support" wurde erstellt von Beeman, 25. April 2022.

  1. Beeman

    Beeman Member

    Hallo Papyrus-Team!

    Ich würde gerne einen Auszug meines Textes als PDF-Datei speichern.
    Als Vorlage habe ich "Manuskript - schreibfreundlich A4" mit den Standardeinstellungen.
    Ich vewende überall im Text Geistertext, nicht jedoch im markierten Bereich.
    Kapitel sind mit "Kapitel" formatiert, Text mit "Standard". An und für sich habe ich keine festen Seitenumbrüche im Dokument, bin mir da aber nicht 100%ig sicher.

    Nun markiere ich mehrere Seiten meines Textes. Laut Papyrus (Seitenzahl rechts oben) ist es untere Hälfte von Seite 99 bis ungefähr zur Mitte der Seite 107.

    Dann klicke ich auf das "PDF-Export"-Icon und wähle aus:
    - Zieldatei (Pfad und Dateiname)
    - PDF für den Druck erzeugen (spielt aber keine Rolle, bei "für Weitergabe" tritt der Fehler auch auf)
    - Auswahl: Seite 99 bis 107

    Den Rest lasse ich bei Standardeinstellungen und klicke auf PDF ausgeben.

    Die Datei wird erzeugt und gleich im PDF-Reader angezeigt.
    Laut Seitennummeriung wird Seite 99 bis 107 ausgegeben.
    Der Inhalt jedoch stimmt nicht mit dem überein, wie ich ihn in Papyrus markiert habe. Der Text ist ca. um 3 Seiten verschoben, beginnt also "weiter unten" als meine Markierung.

    Mache ich was verkehrt?

    Danke für die Hilfe,

    Alex
     
  2. Riezi

    Riezi Member

    Das passiert m. E. durch den Geistertext, weil sich die reale Seitenzahl durch diesen (beim Drucken) verändern würde. PDF ist ja ein Druck.
    Ich würde (vor Öffnen von PA) eine Kopie der Datei machen, in dieser alles nicht benötigte löschen und das dann drucken.
     
    Beeman gefällt das.
  3. P.Pepper

    P.Pepper Member

    Habe das gleiche Problem da die Buch Seite 1 (die angezeigt wird) sich eigentlich vom zählen her schon Seite 8 ist, man muss von HAND beim Drucken diese Seiten diff. berücksichtigen.
     
    Beeman gefällt das.
  4. *Corinna*

    *Corinna* Well-Known Member

    Ich umgehe das Problem folgendermaßen: Wenn ich mir zwischendurch einige Seiten ausdrucken will, markiere ich in Papyrus diese Seiten, kopiere sie, füge sie in das Programm OpenOffice ein und drucke von dort aus.
     
    Beeman gefällt das.
  5. cdf.klugmann

    cdf.klugmann Well-Known Member

    Es gibt die Möglichekit den Geistertext auszublenden. In den Geistertext klicken, Kontextmenü aufrufen und Geistertext aublenden wählen. Nach Erstellen des PDFs kann der Geistertext durch einen Klick wieder eingeblendet werden.
    Das Ausblenden des Geistertextes kann den Versatz reduzieren oder er verschwindet ganz.

    Gruß vom inken Niederrhein

    Klaus
     
    Suse und Stolpervogel gefällt das.
  6. cdf.klugmann

    cdf.klugmann Well-Known Member

    Warum nimmst Du den Weg über OpenOffice? Du könntest den markierten Text in ein neues Papyrusdokument einfügen, oder den Geistertext ausblenden.
    So brauchst Du Papyrus nicht verlassen.

    Gruß vom linken Niederrhein

    Klaus
     
    Suse gefällt das.
  7. Beeman

    Beeman Member

    Danke für Eure Antworten!
    Dann ist es wohl so wie ich schon vermutet habe: der Geistertext ist der üble Täter!
    Da ich den im ganzen Dokument verstreut habe, ist ein zusammenklappen bzw. ausblenden viel zu mühsam. Am einfachsten ist die von Klaus schon beschriebene Notlösung: Die paar Seiten über Zwischenablage in ein neues Papyrus-Dokument kopieren und das dann exportieren. So habe ich es dann schließlich auch gemacht - aber softwaretechnisch ist das keine elegante Lösung.

    Alex
     
  8. Pamina22

    Pamina22 Well-Known Member

    Ich will nicht behaupten, dass ich bei diesem Thema ein Profi bin, aber das Ein- und Ausklappen von Geistertext funktioniert doch mit einem Mausklick, oder nicht? Man muss doch nur im Menü unter "Ansicht" "Geistertext einklappen" (oder ausklappen) auswählen. Das wird dann im gesamten Dokument gemacht ...
    Unter "Einstellungen" --> "Einstellungen" --> "Erscheinungsbild" --> "Kommentare" etc. kann man dann auch noch einstellen, ob der ausgeblendete Geistertext als Box auf dem Seitenrand angezeigt werden soll.
     
    Ralf, Milar, Beeman und einer weiteren Person gefällt das.
  9. Beeman

    Beeman Member

    Nein - echt jetzt? Oh, das muß ich sofort ausprobieren, wenn ich wieder am anderen Rechner sitze!
    Danke jedenfalls für den Hinweis!!!
     
  10. Beeman

    Beeman Member

    Nochmal eine kurze Rückmeldung:
    Pamina hat ja sowas von recht! :)
    Ansicht - Geistertext einklappe und dann klappt's auch mit dem seitenrichtigen Export der PDF-Datei!
    Danke Pamina!