Rahmenlinien

Dieses Thema im Forum "Vorschläge und Wünsche" wurde erstellt von Alaska, 1. Februar 2008.

  1. peppe

    peppe New Member

    Bin ich auch für Absatz mit Rahmenlinien !
    Grüße !
     
  2. blake

    blake Member

    Ähm, also Papyrus hat auch sowas:

    Absatzrahmenlinien.gif

    Nennt sich halt nur Tabelle mit einer Zeile und einer Spalte.
    Was geht: Die Linien rundherum einstellen, ebenso die Füllfarbe
    Den Abstand zum Text (Tabellendarstellung)

    Was nicht geht: Schatten. und das ganze (automatisch)über mehrere Textzeilen.

    Bei diesem Lösungsweg passt sich der Text dem Rahmen an, statt der Rahmen dem Text. Kann man nicht mögen, muss man aber nicht. Am Schluss zählt ja das Ergebnis. Kenne aber die Funktionen der anderen Programme nicht (Word hab ich, aber noch nicht mal installiert, OpenOffice nutze ich auch nie). Damit gehör ich zu denen, die das nie brauchen, obwohl Sie es (in eanderen Programmen) haben.

    Über neue Funktionen freu ich mich aber trotzdem immer! (kann ja auch sein, das ich hier was tptal falsch verstanden habe, weil die Lösung doch eigentlich recht einfach ist) :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  3. blake

    blake Member

    zum direkt ausprobieren
     

    Anhänge:

  4. Alaska

    Alaska Member

    Vielen Dank für den Hinweis. So kann man sich behelfen. :) Teste ich jetzt erst mal mal eine Weile.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  5. glucose

    glucose Well-Known Member


    Funktioniert sicherlich gut für vereinzelte Textzeilen, aber für ein Dokument mit 10 oder 20 Überschriften ist es nur mühsam umzusetzen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
    Greifenklau gefällt das.
  6. Alaska

    Alaska Member

    Ich komme auch schnell an Grenzen. Der rechte Rand wird mit Ende des letzten Zeichens festgesetzt und ich bekomme den nicht mehr verschoben. Wenn man die Überschrift erweitern will, rutscht man in die nächste Zeile, obwohl der Rand des Dokuments nicht erreicht ist.
     
  7. glucose

    glucose Well-Known Member


    Kannt Du den rechten Rand nicht einfach verschieben? Ist doch nur eine Tabelle, bei der das einfach möglich sein müsste.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  8. Alaska

    Alaska Member

    Ich hatte das oben im Lineal versucht, weil wenn man z.B. aus einer Überschrift so eine Tabelle macht, werden die Textränder geändert. Der Rahmenstrich paßt sich dann auch genau dem Text an und nicht dem ursprünglichen Format, wie es ja sein sollte.

    Habe gerade gemerkt, daß man die Tabelle mit der Maus am rechten Hand direkt greifen und bis an den Rand der ursprünlichen Formatierung ziehen kann. Etwas umständlich, aber vorübergehend eine Möglichkeit.

    Negativ auch, daß der eingestellte Absatzabstand nach unten verschwindet, den muß ich im folgenden oben dazutun.

    Und bisher ist es mir nicht gelungen, ein solches Tabellenformat als Formatvorlage so zu speichern, daß es meiner Textformatierung entspricht. Der Text wird breiter und es erscheint kein Rahmen. Scheint so, als könne man den nur nachträglich einfügen. Ich lege gerne meine gebräuchlichsten Formatierungen auf die Funktionstasten, jedesmal den Tabellendialog aufrufen zu müssen, finde ich umständlich. Leider ist mein Monitor nicht so breit, daß ich den Dialog stehenlassen könnte.
     
  9. blake

    blake Member

    Sensationsüberschrift.jpg

    Eine alternative, die den Vorteil hat, mit allen Bildbearbeitungsmethoden zu arbeiten, auf die wir bei Papyrus noch Jahre warten müssten (und Textverarbeitungsprogrammierzeit hier m.E. auch fehlplaziert wäre): Eine richtig tolle KapitelRahmenlinie (mit Schatten, 3 D effekt und und und... auf dem besten Grafikbearbeitungsprogramm erzeugen, das man zur Verfügung hat.
    ... Und dieseGrafik dann als Grafik hinter den Haupttext legen.

    Die Auflösung der Grafik sollte natürlich so hoch sein, das Sie in der Grössten Form auch auf dem Ausdruck gut rüberkommt, Verkleinern hat Grafiken noch kaum geschadet.

    Am Bequemsten ist es, die Grafik in eine Leere Datei in entsprechender Formatierung (Größe, Auflösung, usw) "pur" abzuspeichern und diese Datei dann per Makro aufzurufen. Beim Aufruf ist die Grafik, da ja neu, erst mal oben, rechtsklick Lage->hinter den Haupttext legen, Größe anpassen, fertig.

    Die Datei zum Ausprobieren im folgenden Beitrag.

    Tja, und hier noch ein Wunsch an die Papyrusmacher: abspeichern von Bildern auch in der Kapitelformatierung ermöglichen, und "Hinter den Haupttext legen" nach Möglichkeit auch (das geht irgendwie immer gern verloren, hat sich aber gebessert). bisher habe ich sowas immer direkt gemacht, aber wenn man (wie z.B. bei OpenOffice) als Bullets auch Grafiken nehmen könnte, fänd ich mein Ösenknöpfe da gar nicht schlecht als Bullets. Stell ich auch gerne zur Verfügung, auch in anderen Farben/Größen.

    Nicht zu verachten: Alles was Papyrus bis jetzt tut, kann man auch in Fremdformate exportieren, inkl. und vor allem PDF. Die hier gezeigte Vorgehensweise auch. Würde man jetzt mit Schatten bei den Rahmenlinien anfangen, finge der Ärger an...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  10. blake

    blake Member

    Hoffe, die Bilder sind auch drin :)
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  11. christianf

    christianf Member


    Ich möchte mich dem Vorschlag unbedingt anschließen :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  12. christianf

    christianf Member


    Im Sinne von WYSIWYG ist das absolut richtig, aber wenn du dem professionellen Ansatz folgst, dass Textinhalt und Textauszeichnung grundsätzlich von einander getrennt bleiben sollten und die Textauszeichnung (also auch Rahmenlinien ja oder nein) jederzeit nachträglich über Formatvorlagen änderbar bleiben sollen, ist die Methode unbrauchbar :(

    Über Rahmen als Texteigenschaft (Absatzvorlangen und auch Zeichenvorlagen) ließe sich z.B. nachträglich für das ganze Dokument festlegen, dass alle Überschriften mit dem Format "Überschrift123" oder alle Zeichen mit dem Format "Taste" umrahmt werden sollen. Wir brauchen ja in Papyrus nicht unbedingt den ganzen Zirkus wie Schatten etc..

    Grüße
    Christian
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  13. Johann

    Johann Member

    Hallo Christian und Alaska!

    Ich kann mich euren Ausführungen und Wünschen nur anschließen! Per Vorlage zuzuweisende Rahmenlinien für Kästen vermisse ich auch in Papyrus. Das »Zeichnen von Hand« ist für mich ebenfalls keine Alternative.

    Immerhin kann man jetzt ja schon per Vorlage Absätze mit einer Farbe hinterlegen. Das ist doch schon einmal etwas!

    Johann
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
    capitulum gefällt das.
  14. Torsten65

    Torsten65 Member

    Ich schließe mich der Möglichkeit über den Absatz an; das realisieren übrigens die meisten Textverarbeitungen so. Neben OpenOffice realisiert das Word und TextMaker nachweislich so. Die Zeichnerei per Hand ist umständlich und müsste für jede Überschrift manuell wiederholt werden.
     

    Anhänge:

  15. Kaba

    Kaba New Member

    Ich wünsche mir eine Rahmenlinien-Funktion auch sehr.

    Es wäre schön, wenn sowohl die Textobjekte die Möglichkeit böten, einzelne Linien einzustellen, dies wäre mir das wichtigste, weil vielseitiger einsetzbar als auch Absätze diese Möglichkeit erhielten, wie Andreas es vorschlägt (StarOffice/OpenOffice oder auch Lotus WordPro).

    Zurzeit behelfe ich mir mit Textobjekt erstellen → Tabelle 1x1 darin einfügen → Text eingeben→ Lininen der Tabelle einstellen → Textobjekt passend machen und an seinen Ort bringen. Wenn der Block zur Hervorhebung aus dem Text ragen soll.

    Bzw. im Text: Tabelle 1x1 einstellen, wie Blake es vorschlägt.

    Das ist alles recht umständlich und ich hoffe in diesem Falle sehr auf die Erhörung unserer Wünsche.

    Ein phantastisches Programm!
    Grüße
    Kai
     
  16. Poverello

    Poverello Member

    Aw: Re: Rahmenlinien

    Guten Tag ins Forum

    Aktuell habe ich gerade einen Auftrag, wo ich im Kolumnentitel einen Trennstrich quer über die ganze Seite bräuchte. Da bin ich auf diese Diskussion gestossen. Wurde dieser Wunsch umgesetzt? Habe inzwischen Papyrus 7.0, kann aber eine solche Funktion leider nicht finden. Bleibt mir also nur der Weg über die Einfügung einer Tabelle?

    Freundlicher Gruss

    Poverello
     
  17. MarkusLutz

    MarkusLutz Active Member

    Aw: Re: Rahmenlinien

    Soweit ich weiß, wurde das so nicht umgesetzt. Aber du könntest das evtl. mit einem Tabulator bewerkstelligen, z.B. rechtsbündiger Tabulator ganz rechts, Linie im Tabulator-Dialog entsprechend einstellen. Mit dem Zeilenabstand ließe sich der Abstand ganz flexibel gestalten. Dann als Formatvorlage abspeichern und automatisch nach dem Kolumnentitel erzeugen. Den Tab muss man allerdings händisch einfügen.
     
  18. glucose

    glucose Well-Known Member

    Aw: Re: Rahmenlinien


    Das hat den großen Nachteil, dass die Dicke dieser Linie nicht einstellbar ist. Außerdem hört sie vor dem Text nach dem Taulator auf, falls da noch was kommt. Es ist besser, die Linie mit dem Linienwerkzeug anzulegen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  19. MarkusLutz

    MarkusLutz Active Member

    Aw: Re: Rahmenlinien

    Es gibt auf jeden Fall die Möglichkeit, aus drei verschiedene Dicken auszuwählen. Das kann durchaus genügen. Und Text muss man ja nicht dazu schreiben.
     
  20. Papyrusfan

    Papyrusfan Active Member

    Aw: Re: Rahmenlinien



    Mir geht es ähnlich wie ->alfred. Ich fände die Rahmenlinien praktisch (und habe mir auch schon bei Bedarf welche gebastelt.)
    Wichtiger finde ich aber die -> schwebenden Kopfzeilen
    und damit verbunden vor allem, dass Tabellen sich an Seitengrenzen auf der nächsten Seite fortsetzen, wenn das Tabellenfeld darüber hinaus reicht. Bisher ist es ja oft der Fall, dass Teile eines in das Tabellenfeld kopierten etwas längeren Textes gar nicht mehr erreichbar sind, wenn das Tabellenfeld zu nahe am Seitenende ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017