Shortcuts für Gedankenstrich und Apostroph

Dieses Thema im Forum "Vorschläge und Wünsche" wurde erstellt von Diana Hillebrand, 12. November 2021.

  1. Liebes Papyrus-Autor-Team,

    ich hätte eine Bitte: Autoren brauchen doch relativ häufig die Sonderzeichen "Gedankenstrich" und "Apostroph". Diese sind momentan - so wie ich das sehe - nur über das Menü Sonderzeichen einzufügen. Es wäre toll, wenn Ihr bei Gelegenheit dafür zwei Shortcuts spendieren würdet.

    Oder gibt es vielleicht schon eine Möglichkeit und ich habe es einfach mal wieder übersehen?

    Lieben Dank und liebe Grüße
    Diana
     
  2. Unbefleckte

    Unbefleckte Well-Known Member

    Gedankenstrich bekommst du in Windows mit der Tastenkombination Alt + 0150 (Alt gedrückt halten und auf dem Nummernblock 0150 eintippen). Apostroph solltest du besser nicht »relativ häufig« gebrauchen, denn meist ist er unnötig (im besten Fall) oder falsch. Zudem findet er sich auf der Windowstastatur über der Raute (neudeutsch hashtag).
     
    -prh gefällt das.
  3. SchereSteinPapier

    SchereSteinPapier Well-Known Member

    Da muss ich kurz widersprechen - ich habe viele Charaktere, deren Namen auf "s" oder "z" enden. Somit brauche ich jedes Mal, wenn die im Genitiv stehen, einen Apostroph. Also tatsächlich relativ häufig.
    Allerdings macht Papyrus das bei mir freundlicherweise automatisch, wenn ich an den Namen + Apostroph noch ein zusätzliches "s" hänge (das natürlich falsch an der Stelle ist), ein Leerzeichen mache und das überflüssige "s" wieder lösche. So kenne ich es auch von Word, dadurch wird der normale ' automatisch in ein richtiges Apostroph ’ umgewandelt, also aus der "6" eine "9" gemacht.

    Damit man es mal in einer Serifenschrift sieht:

    Basilius‘ + s + Leerzeichen = Basilius’s - Leerzeichen - s = Basilius’

    Ist jetzt keine richtige Shortcut, aber für mich funktioniert es super.
     
  4. Liebe Unbefleckte,

    vielen Dank für die rasche Antwort.
    Die Tastenkombinationen kenne ich, allerdings finde ich es nicht besonders praktisch unter dem Schreiben, Ziffern auf dem Nummernblock eingeben zu müssen. Was dein Hinweis auf das Apostroph angeht, möchte ich dir widersprechen. Das Apostroph wird schon öfter mal eingesetzt. Ich darf den Duden zitieren:

    Der Apostroph zeigt gewöhnlich an, dass in einem Wort ein oder mehrere Buchstaben ausgelassen worden sind (D 13-15). Gelegentlich verdeutlicht er, dass an ein Wort eine Endung angefügt worden ist (D 16).

    Bei mir ist das z.B. regelmäßig in Dialogen der Fall:
    • „Gibt's hier eigentlich noch mehr Männer?“
    • „Natürlich geh’ ich Toni.“
    • "Nimm 'n anderes Buch."
    Oder auch hier:
    • Ku’damm (für: Kurfürstendamm)

    Der Apostroph steht bei Namen anstelle der Endung -s, wenn beide der folgenden Bedingungen zutreffen:
    Die Grundform des Namens geht auf s, ss, ß, tz, z, x, ce aus. (Bei fremden Namen können diese Buchstaben in der Grundform auch stumm sein.) <§ 96 (1)>
    Dem Namen geht kein Artikel oder Pronomen voran.
    • Grass’ Blechtrommel, Ringelnatz’ Gedichte,
    • Hannes’ Auto war rot.
    Das ist übrigens ein Fehler, den ich bei meinen Schreibkursteilnehmern sehr oft finde!

    Also kommt doch öfter vor, als man denkt. ;)

    Liebe Grüße
    Diana
     
    Milar, SchereSteinPapier und Suse gefällt das.
  5. RalfG

    RalfG Well-Known Member

    Hallo Diana,

    nutze die vordefinierten Textmakros:
    #- für Gedankenstrich, #1 für Apostroph

    Bei Sätzen wie "Toni's Auto" oder auch Ku'damm brauchst du nichts Besonderes tippen, weil Papyrus in diesem Fall das einfache Anführungszeichen automatisch in einen Apostroph verwandelt. Schön zu sehen, wenn du statt der "normalen" Anführungszeichen Guillemets verwendest. Nur bei Hannes' Auto musst du den Apostroph händisch setzen.
     
    MKors, Milar, Suse und 2 anderen gefällt das.
  6. Toll, danke, so etwas habe ich gesucht! (y)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. November 2021
    RalfG gefällt das.
  7. PeRo

    PeRo Well-Known Member

    Für den Gedankenstrich: Probiere es mal mit Minuszeichen Minuszeichen Leertaste.
    Kann sein, dass das in den Textmakros sogar voreingestellt ist. Falls nicht, lässt sich das individuell definieren.
     
    Milar gefällt das.
  8. Jan Schneider

    Jan Schneider Active Member

    Noch bequemer mit einem Makro:
    Kürzel: --
    Text: –
    und die Option »selbst-explodierend« aktivieren
     
    Milar und Suse gefällt das.
  9. Hey, Ihr seid ja super!

    Probiere ich alles aus und suche mir die bequemste Methode. Danke an alle!
    Nun habe ich genug Möglichkeiten. Passt.

    Hockt Euch wieder an Euren Schreibtisch und schreibt an Euren Büchern! (y)(y)(y)

    Liebste Grüße in die Runde
    Diana
     
    Alex.ch und Suse gefällt das.