Stilblüten, die man besser vermeiden sollte...

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von SchereSteinPapier, 15. September 2021 um 10:38 Uhr.

  1. SchereSteinPapier

    SchereSteinPapier Well-Known Member

    Wir zurückerinnern uns: Niemand ist perfekt, jedem rutscht mal was durch und manchmal lernt man erst nach 20 Jahren, dass solche Worte wie "zurückerinnern" zwar nicht falsch sind, aber bei dem einen oder anderen Leser/Kritiker/Deutschlehrer trotzdem dafür sorgen, dass sich die Zehennägel hochrollen.

    Und dabei ist es ja easy, diese Stolperfallen zu vermeiden, man muss sie nur kennen.
    Kennt ihr solche irgendwie nicht ganz gelungenen Ausdrücke oder absolut saudummen Fehler, wo euch jemand dann irgendwann zum Glück mal drauf hingewiesen hat, dass sie anscheinend daneben sind? Wenn ja, welche?

    Ich geh mal mit gutem Beispiel voran: "Auslage" statt "Auslegware". Stellte sich raus, in Schaufenstern liegt kein Teppichboden. Da merkt man, dass ich noch nie eine Wohnung renoviert habe... :rolleyes:
     
    Milar, Sumsa, Asches und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Unbefleckte

    Unbefleckte Well-Known Member

    Ach was, dann schreib doch, wie du willst. Ich Deutschlehrer? Klugscheißer und Korinthenkacker hättest du mir schreiben können, entsprechendes Testikelvolumen vorausgesetzt. Ich stehe dazu und fühle mich nicht beleidigt. Ich bin froh, wenn man mir Fehler aufzeigt, auch wenn ich knallrot anlaufe und es mir mörderpeinlich ist. ABER! Ich wälze meine schlechten Gefühle nicht auf den Überbringer der Nachricht ab. Ich stehe dazu, auch wenn es schmerzlich ist.
     
    Milar und Lusmore gefällt das.
  3. *Corinna*

    *Corinna* Active Member

    Wenn man sich eine lange Liste von Ausdrücken aufschreibt, die man nicht gebrauchen will, verwirrt man nur das eigene Gehirn.
    Verlass dich lieber auf deine Testleser.
     
    Milar und Berti gefällt das.
  4. SchereSteinPapier

    SchereSteinPapier Well-Known Member

    Jetzt hat sich das ein bisschen mit dem anderen Thread überschnitten.
    Das da oben war nicht ironisch gemeint, kein bisschen.
    Ich wäre froh drüber, wenn es so einfach ist: Papyrus nach "zurückerinnern", "Auslegware" und "Standart" durchsuchen, und man hat ein paar Klippen umschifft.
     
    Milar und Asches gefällt das.
  5. SchereSteinPapier

    SchereSteinPapier Well-Known Member

    Nochmal. Für die Kritik bin ich dankbar. Habe ich auch geschrieben. Ich setze sie auch gern um. Weil ich ein gutes Buch schreiben möchte, dass man nicht wegen so eines dummen, vermeidbaren Fehlers aus der Hand legt.
    Mich hat einzig und allein der Ton gestört. Nicht du als Überbringer der Nachricht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2021 um 12:05 Uhr
    CaptGregSparrow, Milar, Sumsa und 2 anderen gefällt das.
  6. *Corinna*

    *Corinna* Active Member

    Halb so wild, wegen ein paar Stilblüten oder Rechtschreibfehlern würde ich ein Buch nicht aus der Hand legen. Man schmunzelt kurz, fühlt sich ganz schlau, weil man es besser weiß, und liest weiter.
    Trotzdem: Vor der Veröffentlichung würde ich unbedingt mehrere Freunde als Testleser in Anspruch nehmen und vielleicht sogar einen Profi für das Lektorieren bezahlen.
     
  7. sbraun

    sbraun Well-Known Member

    Zum Glück ist das hier nicht der übliche Ton, und es würde mich riesig freuen, wenn das so bliebe. Beschimpfung hat nämlich rein gar nichts mit Kritik zu tun!
     
    CaptGregSparrow, Milar, Sumsa und 6 anderen gefällt das.
  8. skjald

    skjald Active Member

    Auch schön: Der berühmte "Stehgreif" (korrekt: Stegreif) ;)
     
    Milar, Unbefleckte, RalfG und 6 anderen gefällt das.
  9. -prh

    -prh Member

    Ja, oder "Rückrad" - wird auch gern genommen...
    :sneaky:

    Peter
     
    Milar, sbraun, Asches und 3 anderen gefällt das.
  10. TJung1968

    TJung1968 Active Member

    Wie schon im anderen Thread geschrieben wurde: Ich finde, »zurückerinnern« ist etwas anderes als einfach nur »erinnern«…

    Wo sich mir die Fußnägel hochrollen, ist wenn jemand »scheinbar« schreibt/sagt, obwohl er »anscheinend« meint. Hab ich selbst aber nie so gemacht, geht also an der Frage vorbei. Denn gerade genannten »Stehgreif« habe ich aber auch früher gebracht und musste erst darauf gestoßen werden. Und, oh ja, was mir mal so richtig peinlich war: Als ich darauf hingewiesen wurde, dass es nicht »Sakrophag« heißt. :oops:
     
  11. SchereSteinPapier

    SchereSteinPapier Well-Known Member

    Ist auch interessant, wenn man es nicht selber verbrochen hat, keine Sorge! (y)
     
  12. Magineer

    Magineer Member

    Ja, den "Stehgreif" fand ich auch immer lustig. Der arme Vogel.

    Auch beliebt bei Amazon & Co: Die "Rezessionen". ;)
     
    Milar und SchereSteinPapier gefällt das.
  13. sbraun

    sbraun Well-Known Member

    Falsche Pluralformen finde ich sehr anstrengend: ein Antibiotika zum Beispiel
     
    Milar, Sumsa, Ennui und 2 anderen gefällt das.
  14. Ennui

    Ennui Active Member

    Eure Stilblüten will ich gar nicht wissen, sonst rutschen sie mir noch in die Texte. :D

    ("Praktikas" und "Schematas" ... ganz schlimm)
     
    Milar, Sumsa, -prh und 2 anderen gefällt das.
  15. -prh

    -prh Member

    Oh, da gäbe es noch ganz viele Beispiele, etwa das arme "Visum", das im Plural zu "Visums" wird oder im Sigular zu "Visa".
    Hach...

    Peter
     
    Milar, sbraun und Ennui gefällt das.
  16. TJung1968

    TJung1968 Active Member

    Aah, der doppelte Plural! Stimmt, das nervt.
     
    Milar und Ennui gefällt das.
  17. Zauberfrau

    Zauberfrau Well-Known Member

    Über das "Antibiotika" rege ich mich alte Lateinerin auch immer auf. :eek:
     
    Milar und Asches gefällt das.
  18. Ennui

    Ennui Active Member

    Meine Patientinnen und Patienten haben überwiegend septische Wunden. Man gewöhnt sich sehr schnell dran.
     
    Milar und Asches gefällt das.
  19. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Macht mal weiter mit der Sammlung, wir machen dann eine neue Stilanalyse-Kategorie "typische Klopper" ;-)
     
    Milar, Pferdefrau, Alex Sassland und 7 anderen gefällt das.
  20. UNKOSTEN

    Ich verstehe den Unterschied zu KOSTEN nicht.