Tabellenüberschriften automatisch auf neuer Seite wiederholen

Dieses Thema im Forum "Vorschläge und Wünsche" wurde erstellt von tronde, 6. April 2022.

  1. tronde

    tronde New Member

    Hallo,
    für seitenübergreifende Tabellen in Textdokumenten wäre es gut, es gäbe die Funktion, die Überschriftenzeile nach einem Seitenumbruch zu wiederholen oder gar die Überschriftenzeile immer über der gerade beschriebene Zelle schweben zu lassen.
    Danke
     
    ChrisJ, Pamina22, Greifenklau und 8 anderen gefällt das.
  2. glucose

    glucose Well-Known Member

    Ja, endlich jemand der das auch braucht! :)
     
    Greifenklau, Gutie, -prh und 4 anderen gefällt das.
  3. Berti

    Berti Well-Known Member

    Wer viele lange Tabellen braucht, ist das extrem hilfreich!
     
    sbraun, FDK, Suse und einer weiteren Person gefällt das.
  4. glucose

    glucose Well-Known Member

    Lange Tabellen bekommt man sehr schnell, wenn man aus der Figurendatenbank eine Tabelle der Charaktere als tabellarischen Report exportiert, oder auch die Orte und Dinge. Dieses Feature wäre deshalb auch für normale Autoren interessant, nicht nur für Sachbücher oder Rechnungen, oder technische Datentabellen.
     
    Greifenklau, sbraun, FDK und 3 anderen gefällt das.
  5. Greifenklau

    Greifenklau Well-Known Member

    Das benötige ich andauernd und daher realisiere ich meine Tabellen nicht über Papyrus. Dieses Feature ist schon so alt, dass es zur Grundausstattung einer Tabellenkalkulation gehört.
     
    Milar, Gutie, Berti und 5 anderen gefällt das.
  6. JöBu

    JöBu Member

    Hallo,
    ich habe leider das Thema erst heute gelesen.
    Vielleicht verstehe ich die Problematik falsch, aber die Möglichkeit die Spaltenüberschriften auf jeder Seite zu haben gibt es doch.

    Die Überschriftszeile einfach in die Kopfzeile einfügen und durch Ändern der Zeilenabstände so verschieben, das sie mit der Tabellenoberkante abschließt.
    Dann kann man die Überschriftszeile im Text löschen und hat auf jeder Zeile die Spaltenüberschriften. Ich verwende das bei jeder Tabelle. Man kann auch die Reportvorlage entsprechend anpassen, dann hat jede Reportausgabe auf jeder Seite die Spaltenüberschriften.

    Jörg
     
    Milar gefällt das.
  7. Gutie

    Gutie Well-Known Member

    So helfe ich mir auch, ist aber nicht das, was man in einer Tabellenkalkulation normalerweise hat - siehe
    Nur wir müssen doch irgend wie PA im Dorf lassen: es ist eben kein Tabellenkalkulationsprogramm! Das Feature wäre schön, aber leben können wir auch ohne es - oder gehen den Weg von Greifenklau...
     
    Greifenklau gefällt das.
  8. glucose

    glucose Well-Known Member

    Das ist leider nur bei reinen Tabellen-Dokumenten eine (Not-)Lösung, wie man sie z.B. bei einem Report aus der Datenbank anwenden würde. Bei einem technischen Bericht oder einer wissenschaftlichen Publikation kommt es aber häufig vor, dass eine Tabelle im unteren Drittel einer Seite beginnt und so lang ist, dass sie auf der nächsten Seite weitergeht. Die Kopfzeile ist bei solchen Dokumenten bereits für andere Zwecke reserviert (Abschnittsname, Seitenzahl etc.) und zwischen Kopfzeile und Text befinden sich normalerweise ein bis zwei Zeilen Abstand. Da wäre eine automatische Wiederholung der ersten x Zeilen einer Tabelle als Tabellenkopf ausgesprochen hilfreich.
    Das ist definitiv ein Textverarbeitungsmerkmal. Gerade bei längeren technischen Dokumenten wird man ungern immer wieder alle Seiten durchblättern wollen, um auseinandergerissene Tabellen ohne Köpfe zu finden. Im Übrigen gehen die Tabellenkalkulationsfähigkeiten von Papyrus weit darüber hinaus, was z.B. MS Word kann, wenn kein Excel benutzt wird. Da wäre wäre es doch angebracht, beim Tabellen-Layout wenigstens etwas gleichzuziehen.
    Man kann, aber es ist sehr mühsam und immer häufiger ein Grund, für technische Aufgaben kein Papyrus zu verwenden.
     
    XunVyra, Milar, Alex.ch und 2 anderen gefällt das.