Taschenbuch bei Tolino - schon jemand getestet?

Dieses Thema im Forum "Tipps und Tricks" wurde erstellt von KarinKoenicke, 22. Januar 2022.

  1. KarinKoenicke

    KarinKoenicke New Member

    Hallo liebe Papyrus-Nutzer,

    bevor ich selbst hochlade, frage ich hier mal rum. Hat schon jemand die neue Funktion bei Tolino Media getestet und ein TB dort hochgeladen?
    Ich hab mir heute die Videos beim "Print Day" angeschaut, da hieß es, dass man beim Buchblock wählen kann zwischen mit oder ohne Beschnitt. Grübel...
    Meine rund 15 Taschenbücher hab ich alle bei KDP, da klappt es super mit der Papyrus PDF. Ich schreibe meinen Text von Anfang an in die Vorlage Novelle (entspricht 5 mal 8 Zoll, also meinem KDP Print Format). Nur ein Klick, fertige PDF hochladen, wunderbar.

    Nun würde ich aber gern auch bei Tolino Taschenbücher anbieten, um überall bestellbar zu sein.
    Ich hab also jetzt eine Datei mit den Maßen "Tolino Klassik" angelegt, das entspricht der Papyrus Vorlage epubli Sachbuch klein (13,5 mal 20,5 cm). und werde dorthinein meinen Text kopieren bzw das Format umwandeln.
    Danach einfach mal hochladen und schauen, was passiert. Wenn alles passt, kann meine Designerin das Cover anpassen.
    Aber vielleicht kann jemand schon berichten, wie es lief?
     
  2. Der Autor

    Der Autor Member

    Ich bin von epubli zu tolino gewechselt. Heute habe ich die ersten Probedrucke meines neuen Buches als Hardcover in DIN A5 erhalten und bin sehr zufrieden.

    Ich musste die PDF-Datei als Grafik ausgeben, weil die normale PDF mit eingebetteten Fonts nach dem Hochladen ständig Fehler anzeigte und nicht akzeptiert wurde. Die Probedrucke der Taschenbücher erwarte ich nächste Woche.

    [​IMG]
     
  3. KarinKoenicke

    KarinKoenicke New Member

    Wow, das Hardback sieht toll aus!
    Ich habs gerade probiert, einfach mal meine Buchblock-PDF hochgeladen und sie wurde validiert. Sehr schön! Ein Bild hat zu niedrige Auflösung (die Werbung für mein Newsletter-Freebie), das ändere ich noch.
    Ich hatte allerdings die Seitenränder der Papyrus-Vorlage deutlich reduziert und sie der 5 mal 8 Zoll-Vorlage angepasst, sonst hätte das Buch über 600 Seiten gehabt.
    Wäre ja super, wenn es so easy klappt. Jetzt bin ich gespannt, wie das mit dem Cover hinhaut. Ist ja eine Wissenschaft in Sachen Beschnitt etc, Photoshop funktioniert da offenbar nicht. Mal sehen, was die Designerin sagt.
     
    Milar, Berti und Der Autor gefällt das.
  4. Neri

    Neri Well-Known Member

    Beschnitt wird immer dann erforderlich, wenn Bilder, Grafiken oder Linien bis zum Seitenrand gehen sollen. Die müssen dann so ca. 2 bis 3 mm über das Seitenformat hinausragen und werden später abgeschnitten. So vermeidet man "weiße Blitzer", falls die Seiten beim Zuschneiden des Buchblogs ein wenig verrutschen. Befinden sich alle Elemente innerhalb des Satzspiegels, kannst du Beschnitt ignorieren.
     
    Milar, Berti und Der Autor gefällt das.
  5. Der Autor

    Der Autor Member

    Ich hatte richtig Stress mit dem Buchblock, obwohl es doch gar nicht so viele Einstellungen gibt. Es klappte nur im Grafikformat mit einer Dateigröße von 130 MB.

    Der Druck ist super. Ich probiere das nochmals mit einem Testprojekt. Vielleicht wurde die Dateiprüfung in den letzten Tagen geändert?

    Als Farbprofil habe ich sowohl für das Cover als auch den Buchblock (Titelseite wie Cover ohne Hintergrund) CMYK ISO Coated v2 300% (ECI) genommen, wie von tolino empfohlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2022
  6. Vouivre

    Vouivre Well-Known Member

    Das klingt gut. Ich konnte vorgestern unter meinen dritten Roman das magische Wort "Ende" setzen. Wie schaut es mit den Margen aus? Besser als bei BoD?
     
    Lusmore und Milar gefällt das.
  7. Der Autor

    Der Autor Member

    Glückwunsch! Das ist immer ein tolles Gefühl, aber auch der Beginn der Überarbeitungen, die ich sehr mag.

    Mit BOD habe ich keine Erfahrungen. Soweit ich weiß, gibt es aber eine Bindung von 12 Monaten. Das ist bei tolino oder epubli nicht der Fall. Ich war mit epubli sehr zufrieden, aber die Druckkosten sind enorm gestiegen. Mein neues Buch wäre mir zu teuer geworden. Außerdem war ich schon mit meinen eBooks bei tolino extrem zufrieden. Dort gibt es einen großartigen Kundenservice und Marketingunterstützung. Also lag es nahe, ganz zu wechseln.

    Zu Deiner Frage: Preislich ist tolino unabhängig vom Format (was nicht gewollt ist, wird abgeschnitten). Meine 416 Seiten Taschenbuch 12,5 x 19 cm kosten im Verkauf 13,99 € brutto, bei 1,33 € Honoraranteil. Du kannst mit dem Rechner probieren. Seiten müssen durch 4 teilbar sein und bei jeder anderen Anzahl ändern sich die Preise. Du kannst dich an die Euro-Sprünge herantasten und entscheiden. Das kann ein Kriterium sein, an den Seitenrändern, der Schriftgröße oder -art Änderungen vorzunehmen. Bei umfangreichen Büchern macht das enorm viel aus. Beispiel: Im Taschenbuch beginne ich Kapitel immer auf der nächsten Seite, beim Hardcover immer rechts. Dadurch ergeben sich unterschiedliche Seitenzahlen. Da das Hardcover dann sowieso 25,99 € kosten muss, wollte ich es schöner haben. Aber: bei 444 Seiten statt 440 wäre ich schon bei 26,99€ gelandet, bei epubli übrigens weit über 30 €. Bei den Preisgrenzen ist das Honorar natürlich am niedrigsten. Das ist mir aber egal, weil ich nicht davon leben muss und mir der niedrigere Preis wichtiger ist. Außerdem gibt es ja noch die E-Books ...

    Ich hoffe, das hilft? Du kannst mir eine Seitenzahl nennen, wenn du mehr wissen möchtest.

    Grüße und einen schönen Sonntag!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2022
    Alex Sassland, Milar und KarinKoenicke gefällt das.
  8. Vouivre

    Vouivre Well-Known Member

    vielen Dank, ich muss noch den Rechner finden. Da bin ich noch am suchen auf der Seite.
     
  9. Der Autor

    Der Autor Member

    Lege einfach ein Kundenkonto an. Dann kann man Projekte unverbindlich anlegen und löschen. Hochladen von Dateien ist nicht nötig. Die Preise kann man durch einstellen der Parameter anzeigen lassen und auch die Maße des Covers sehen.
     
    Milar und Vouivre gefällt das.
  10. KarinKoenicke

    KarinKoenicke New Member

    Einen separaten Rechner gibt es nicht, glaub ich. Du tust einfach so, als würdest du ein Buch veröffentlichen, dann kannst du alles eingeben. Es gibt übrigens eine Menge Blog Artikel bei Tolino Media und auch Videos, find ich gut.
    Mir geht es wie "Der Autor", ich schätze bei Tolino die Marketingunterstützung und die Ansprechpartner. Bei mir laufen die Taschenbücher total nebenbei, ich lebe seit Jahren von den ebooks. Aber ich find es gut, dass ich jetzt alles aus einer Hand habe (Amazon als größte Einnahmequelle läuft natürlich separat).
    Die Buchblock-Datei aus Papyrus wurde übrigens anstandslos akzeptiert, ich musste gar nichts ändern. Das ist schon mal super.
    Das Umformatieren vom Amazon-Format ins neue ist ja auch nur ein Klick, prima.
    Nun lass ich mich überraschen, ob es mit dem Cover Probleme gibt, wie einige Kollegen erzählt haben. Aber ich denke mal positiv...