Textstil- und Absatzormatvorlagen

Dieses Thema im Forum "Vorschläge und Wünsche" wurde erstellt von Alaska, 17. Januar 2008.

  1. Alaska

    Alaska Member

    Hallo,

    erst einmal freue ich mich, daß es dieses Forum zu Papyrus jetzt gibt und mache mal den Anfang mit einem Erweiterungswunsch:

    Um eigene Textstilformate und Absatzformate über Funktionstasten verfügbar zu machen, geht man über Absatz - Funktionstasten und kann dann die Tasten F1-F12 belegen, was jeweils mit Shift und Funktionstaste geht. Ich würde mir mehr Möglichkeiten wünschen. Zum einen, weil 12 Tasten oft nicht genügen, zum anderen, weil man oft gezwungen ist, mit anderen Programmen zu arbeiten und dann gerne die gleichen Tasten nutzen würde. Also zum Beispiel Strg-F1 oder Alt-F1 usw.
     
  2. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Den Thread können wir schließen :cool: :

    Das wird recht bald genau so (mit einem Dialog mit weitestgehend völlig freier Kürzel-Belegbarkeit für Formatvorlagen) gehen (wenn alles gut geht, im Bereich einstelliger Wochen).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  3. Errol_Flynn

    Errol_Flynn Member

    Jetzt aber im richtigen Thread:

    Moin Moin,

    die ist also mein erster Beitrag hier - mehr über mich viell. demn. mal in der Plauderecke oder so.

    Papyrus benutze ich nun seit rund 14 Jahren und ich habe eigentlich nie diese Absatz- und Textstil-Formatvorlagen benutzt. Das liegt vermutlich nur zum Teil an ihrer Benutzer(un-)freundlichkeit, sondern mehr daran, daß ich nicht gerne so ewig lange im Handbuch lesen mag für Dinge, die ich eben mal mit "CTRL" (STRG - ich weiß *gg*)+ "L" oder ähnlichen Dingen einfach so mache.

    In gewisser Weise bin ich von Papyrus ja auch verwöhnt, da das ganze Programm so wunderbar selbsterklärend ist, daß ich mich im Grunde wohl unbewußt ärgere, daß ich mich mit diesen Buttons "S" und "LINEAL" (gleich als dritte von links da oben und unten) nicht auf einfache Weise intuitiv beschäftigen kann - sie sind (waren? lange nicht mehr reingeschaut) nicht so selbsterklärend, wie anderes eben.

    Es mag auch daran liegen, daß ich als Nicht-mehr-Student keine Proseminararbeiten etc. mehr schreibe, bei welchen ich vornehmlich Stammseiten erstellt habe - hängt das direkt zusammen eigentlich?


    Jetzt mache ich eigentlich vor allem Listen für's Krankenhaus und Formularblätter und arbeite viel mit Grafikelementen, welche als Thema/Thread in diesem Unterforum für mich entsprechend nix zu suchen hätten, da diese sehr schön selbsterklärend sind.


    Gruß,
    Errol Flynn
    :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  4. glucose

    glucose Well-Known Member


    Gerade bei Formularen wären doch Text- und Absatzformate von großem Vorteil, um z.B. sicherzustellen, dass alle Beschriftungen von Feldern des Formulars mit einer einheitlichen Schrift und Schriftgröße erfolgen. Manche Formulare sind auch durch Überschriften gegliedert, bei denen man ebenfalls einen zu großen Wildwuchs verschiedener Schriften vermeiden sollte.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017
  5. akoch

    akoch Active Member


    Hallo, gerade da brauchst Du unterschiedliche Absatz- und Schriftstile zum Umschalten nicht. Da wird einmal eingestellt und fertig. Es gibt ganze Firmen die sich damit beschäftigen, und Dir sagen, daß Du immer ein einheitliches Auftreten haben solltest, nennt sich corporate identity. Wozu also innerhalb eines Textes umschalten?

    Grüße..Ali
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Mai 2017