Topless am Cover

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Vouivre, 15. Oktober 2021.

  1. Milar

    Milar Well-Known Member

    Mir gefällt das Bild mit dem Tablett und der Hand, die zum Messer greift. Das zeigt Action. Das Bild kannst du ja Sepia einfärben. Die Kratzer finde ich übertrieben. Zu gewollt. Ich würde da zurückrudern. Da das Bild Querformat hat, wird es nicht das ganze Cover füllen.
    Bei Tolino wirst du keine Probleme haben. Schaue dir mal die Cover von Jürgen Prommersberger auf Weltbild an. Einen Teil findet man auch auf Amazone. Das Problem ist, dass Tolino nur eBooks vertreibt. Für den Druck brauchst du noch einen anderen Dienstleister. Ich würde mal BoD das Cover schicken und fragen, ob es ok ist. Dann musst du nicht mehr raten.
     
    Vouivre und Suse gefällt das.
  2. Vouivre

    Vouivre Well-Known Member

    Danke Dir. Ja, die mit Tablett sind fürs Cover. Die anderen kommen in das Buch rein. Wurden im Tagebuch der Agathe "gefunden" und dann dem Leser gezeigt.
     
    Asches gefällt das.
  3. Vouivre

    Vouivre Well-Known Member

    Das Foto liegt auf einem Tisch. Darüber, auf der Tischplatte dann der Name des Romanes mit Untertitel.
     
    Milar gefällt das.
  4. Pamina22

    Pamina22 Well-Known Member

    Ich finde nicht, dass man das vergleichen kann. Prommersberger hat Bildbände von Menschen anderer Kulturen veröffentlicht. Und das ist mit einem flüchtigen Blick auf Cover und Titel sofort ersichtlich.
    Mich stört bei dem Cover von @Vouivre auch nicht der nackte Busen an sich. Sondern ich befürchte, dass potenzielle Leser das Cover bei einem flüchtigen Blick (und die sind im 21. Jahrhundert, wo alles immer schnell, schnell gehen muss leider an der Tagesordnung) in ein falsches Genre einordnen könnte. Und dann eben nicht kaufen würde. Und das wäre ja schade.
     
  5. Milar

    Milar Well-Known Member

    Dann sehe ich noch weniger ein Problem.
     
    Vouivre gefällt das.