Touchscreen, Stift und Übertragung

Dieses Thema im Forum "Vorschläge und Wünsche" wurde erstellt von DekiK, 8. Februar 2021.

  1. DekiK

    DekiK New Member

    Ich habe mich so sehr daran gewöhnt, den Touchscreen zu benutzen, dass ich nun Schwierigkeiten mit Papyrus habe. Ich habe die Demo-Version probiert, aber konnte mich damit nicht anfreunden.
    Könnt ihr euer Programm touch-freundlicher machen? Mit einem Finger scrollen und mit zwei zoomen.

    Ausserdem habe ich nirgends Freihandzeichnen entdecken können. Das ist ziemlich nützlich, wenn man korrekturliest.

    Es wäre schön, wenn man die Einstellungen, die man in Word vorgenommen hat (Shortcuts und Vorlagen), auf Papyrus übertragen könnte.

    Ich hätte gerne das Programm benutzt, aber Gewohnheiten lassen sich nur langsam ändern.
    Daher hoffe ich, dass Sie die Änderungen vornehmen können.

    Freundliche Grüsse
    DekiK
     
    Tom Diander gefällt das.
  2. glucose

    glucose Well-Known Member

    Also das Scrollen funktioniert mit zwei Fingern (zumindest unter macOS auf einem Trackpad) und Zoomen geht mit Cmd-Scroll-hoch/runter. Das müsste Strg-Scroll-hoch/runter unter Windows sein (ggf. mit dem Mausrad).
    Shortcuts festzulegen ist nicht schwer in Papyrus und auch Dokumentvorlagen sind einfach zu erstellen. Das kann man gleich zur Einarbeitung nutzen, um die Unterschiede der Programme zu erlernen. Papyrus ist kein Word mit Spezialfunktionen und umgekehrt ist Word auch kein Papyrus mit anderen Spezialitäten. Beide können Texte verarbeiten, aber sie machen das mit teilweise sehr unterschiedlichen Konzepten.
     
    Lusmore, Zauberfrau, RalfG und 2 anderen gefällt das.
  3. DekiK

    DekiK New Member

    Alles klar!

    Schon schade, denn ich habe Stunden damit verbracht, mein Word zu optimieren.

    Ich danke dir!
     
    glucose gefällt das.
  4. glucose

    glucose Well-Known Member

    Wenn du Papyrus genauso viel Zuwendung schenkst, dann wird das mit Sicherheit ebenfalls eine sehr erfolgreiche Beziehung. :sneaky:
     
    Lusmore, DekiK und Suse gefällt das.
  5. DekiK

    DekiK New Member

    Haha. Alles klar, dann versuche ich es ein zweites Mal, denn mir gefällt das Konzept sehr gut. Danke sehr!
     
  6. KaePie

    KaePie New Member

    Ich nutze das iPad mit dem Pencil zum Korrigieren. Aus Papyrus als PDF speichern und das am iPad mit Acrobat und dem Pencil wie auf einem Ausdruck schreiben. Am Mac dann das PDF öffnen und die Fehler und Änderungsideen in Papyrus verbessern.
    Das mach natürlich nur mit einem Multimonitorsetup richtig Spaß.
    Um Abgleichen nehme ich OneDrive.
     
  7. DekiK

    DekiK New Member

    Ich benutze keine Apple Produkte.

    Mit dem Stift korrigiere ich gleich am Laptop. Was mit Word wunderbar funktioniert und da brauche ich auch nicht, erst in PDF zu verwandeln.
    Und das wäre schön, wenn es auch mit möglich wäre.
    Mal schauen, ob es Neuerungen geben wird. Vielleicht würde ich Papyrus benutzen, nur um meinem Text den letzten Schliff zu geben. Und für das Verfassen könnte ich weiterhin Word benutzen.
     
  8. Pamina22

    Pamina22 Well-Known Member

    Hm? Wäre es nicht anders herum sinnvoller? Korrigieren tut man doch erst zum Schluss, oder? Wenn Dir das in Word besser gefällt, kannst Du das ja mit dem Stift machen.
    Aber für das Verfassen von Texten stehen Dir in Papyrus mit Denkbrett, Pinnwand, Organizer etc. viel mehr Werkzeuge zur Verfügung, als in Word.
    Und wie korrigierst Du mit einem Stift? Nimmst Du den als Maus? Oder schreibst Du handschriftliche Korrekturen hinein?

    LG

    Pamina
     
    Suse gefällt das.
  9. DekiK

    DekiK New Member


    Hallo

    Ich schreibe darauf.

    Ich werde alles mal ausprobieren. Vielleicht kann ich mich irgendwann damit anfreunden.

    LG
     
  10. Pamina22

    Pamina22 Well-Known Member

    Auf dem Stift? Nein, wohl auf dem Bildschirm, mit dem Stift ...
    Heißt das, Du verfasst Deine Texte handschriftlich? Nutzt Du eine Texterkennungssoftware, die die Handschrift in gedruckten Text umwandelt?
    Ich schreibe gerne mit der Hand, vor allem, wenn ich neue Ideen suche, aber beim Tippen bin ich einfach schneller.

    LG
    Pamina
     
  11. DekiK

    DekiK New Member

    Haha, ich schreibe mit dem Stift auf den Bildschirm.

    Ich tippe. Doch wenn ich testlese, auf dem Text zeichne oder Gedichte für meinen Roman verfasse, benutze ich den Stift. Damit kann ich mich besser konzentrieren.
    Aber, wie auch bei dir, ist Tippen schneller.