Verfolgungsjagd

Dieses Thema im Forum "Recherche-Experten" wurde erstellt von Tessley, 27. Oktober 2020.

  1. Alex Sassland

    Alex Sassland Well-Known Member

    Hm. Bei den Guten sind die Selbstgespräche vielleicht zu langweilig?:rolleyes:
     
  2. TJung1968

    TJung1968 Active Member

    Ach, sorry, ich war da (mal wieder) viel zu weit- und abschweifend.
    Eigentlich war mit meinem ›wobei ich die Betonung auf »hier und da« legen würde‹ alles gesagt, was ich sagen wollte.
     
  3. Buchling

    Buchling Well-Known Member

    Vielleicht hilft es Dir, entsprechende, zur Verfolgungsjagd passende Verben zu sammeln wie quietschen, bremsen, schleudern, was immer Dir einfällt. Verben aktivieren im Gehirn, im Unterschied zu Nomen, auch die Areale, die sonst nur dann aktiviert werden, wenn die entsprechende Tätigkeit ausgeführt wird, das kann man zur Inspiration nutzen. Du kannst Deine Wortsammlung natürlich auch auf alles andere ausdehnen - falls es eine für Dich passende Herangehensweise ist, hast Du am Ende jedenfalls (hoffentlich) nicht nur eine hilfreiche Liste von Wörtern, sondern auch schon einzelne Sätze, Passagen oder ganze Szenen aufgeschrieben.
     
    Sumsa, Bloodhound, Pferdefrau und 2 anderen gefällt das.
  4. Hubert_ER

    Hubert_ER Member

    Hallo.
    Mir würde spontan nur eine Szene aus einem Film einfallen - obwohl ich ein Film- und Serien-Narr bin und schon viele gesehen habe.
    Aber im Kopf wäre nur die Verfolgungsjagd (?) aus dem Film "A Beautiful Mind", nachdem der tote Briefkasten aufgeflogen ist.
    Verfolgung, schnelle Szenenwechsel, Angst.
     
  5. DuaneHanson

    DuaneHanson Well-Known Member

    Die beste Verfolgungsjagd, die mir spontan einfällt ist aus dem eigentlichen Scheißfilm Transporter. Da lohnt es sich, die ersten zwanzig, dreißig Minuten anzusehen, den Rest kann man vergessen. Doch diese Verfolgungsjagd wäre längst legendär, wenn der Film nicht so beknackt wäre.
    Als Buch fällt mir Driver ein, aber ehrlich gesagt, weiß ich noch, dass es mir gut gefallen hat, ob explizit eine Verfolgungsjagd darin vorkommt, habe ich leider vergessen. Aber der Tipp von @Buchling mit den Verben ist Gold wert!
     
    Buchling und Renator gefällt das.
  6. skjald

    skjald Active Member

    Ich finde, gerade dann kannst du dir diesen Umstand doch für deine Szene zu nutzen machen! Du sagst, der Lamborghini liegt sehr tief - das sieht natürlich erstmal "cool" aus, bringt aber eben in einer Verfolgungsjagd seine Nachteile mit sich. Wenn du diese also realistisch UND unerwartet gestalten möchtest, dann kannst du genau in dieser Problematik doch Potential sehen.

    Es wäre doch stereotyp und langweilig, wenn der Flüchtige mit seinem coolen, schnellen Lamborghini problemlos durch eine Stadt wie London rasen könnte mit den verwinkelten Gassen und den Parks. Also bringt es doch Spannung und unerwartete Wendung mit hinein, wenn genau das passiert, was du vermeiden wolltest: Der tiefergelegte Boden bringt ihn vor Hindernisse.

    Er kann in einer Straße nicht weiter, weil sie plötzlich zu uneben wird - er muss also schnell wenden und umdrehen und seinen Verfolgern entgegenfahren. Dann bleibt er mit seinem Unterboden irgendwo hängen, kommt nicht weiter. Er sieht die Verfolger durch den Rückspiegel näher und näher kommen. Er fährt langsam vorwärts und wieder rückwärts. Vorwärts und wieder rückwärts. Stück für Stück kann er sich gerade rechtzeitig befreien, bevor seine Verfolger ihn erreicht haben. Aber oh Schreck! Er hat sich den Wagen dabei natürlich beschädigt, irgendwas schleift jetzt an der Seite mit und bremst ihn aus. Was tun? Er muss abrupte Schlangenlinien fahren und/oder mit Absicht leicht an einer Häuserwand vorbeischrammen, um das lose Teil loszuwerden.

    Solche Sachen....Sprich, wenn du bestimmte Wagen für deine Verfolgungsjagd auswählst, solltest du sowohl ihre Vorteile als auch ihre Nachteile für eine Verfolgungsjagd in einer Großstadt wie London berücksichtigen - aber eben auch als Potential sehen.
     
    Asches, Milar und Pamina22 gefällt das.
  7. DuaneHanson

    DuaneHanson Well-Known Member

    Trockenbauwände auf einer Weide? Bist du sicher? Bist du sicher, dass auf eine Schafweide, Metallständergerüste mit aufgeplankten Gipskartonplatten stehen? Das versteht Otto N. unter einer Trockenbauwand. Was du meinst? Vielleicht Weidezäune, wahlweise elektrische oder welche mit Stacheldraht.
     
  8. Palinurus

    Palinurus Well-Known Member

    Sie meint wohl Weidezäune ...

    ... oder Trockenmauern (also solche, die nicht gemörtelt aufgesetzt sind und meistens aus den gesammelten Steinen auf der Feldflur hergestellt werden [Aufschichten am Rand]).
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2020
  9. DuaneHanson

    DuaneHanson Well-Known Member

    Schrieb ich ja auch, aber ich frage mich schon, welche Muttersprache @Tessley spricht. Schreibt. Denkt und träumt. Trockenmauern? Also Bruchsteinmauern, wie in England und Irland, teilweise auch in Dänemark und Schweden. Könnte sein. Allerdings sollte sie sich mal im Lambo chauffieren lassen. Als ob der Probleme mit den Bruschsteinmauern hätte! Der kommt gar nicht so weit, der dreht schon durch, wenn er drei Meter von der Straße entfernt ist. Ich kenne Tempo-30-Schwellen, da kommt kein Lambo drüber. Also, fünfzig Meter im Gelände sind für den völlig ausgeschlossen. Reine Utopie.
     
    Marie gefällt das.
  10. Suse

    Suse Well-Known Member

    Hi,

    was ist bei einer Verfolgungsjagd zu Fuß zu beachten?

    Der / die / das Verfolgte ... - lassen wir den Unfug, also: Der Verfolgte (egal, welchen Geschlechts) sollte gut zu Fuß sein, keine störende Garderobe tragen, sich in der Gegend, in der er gejagt wird, auskennen, eine Möglichkeit zum Verstecken haben, um den Verfolger kurzfristig abzuschütteln, was sonst noch?
     
  11. Stolpervogel

    Stolpervogel Well-Known Member

    Eine Verfolgung könnte unerwartet verlaufen, wenn mindestens eine der agierende Personen Parkour-Profi wäre.
     
    Yoro, Asches und Suse gefällt das.
  12. Suse

    Suse Well-Known Member

    Ah @Stolpervogel! Das würde zu meinem Protagonisten passen. Den wollte ich eigentlich gar nicht verfolgen sondern seine Frau. Aber nun hast du mich auf eine ganz andere Idee gebracht. Super!
     
    Lusmore, Asches und Stolpervogel gefällt das.
  13. Sentinel

    Sentinel Well-Known Member

    Lose Gedankensplitter dazu:
    Verfolgungsjagden sind Standardrepertoire von Actionfilmen. Wenn Du Dich von Filmen inspirieren lassen willst, dann würde ich mir dazu tendenziell eher Filme der 70er und 80er-Jahre ansehen, ab den 90ern wurde es zunehmend unrealistisch (mit Ausnahmen früher wie später, den alten James Bond-Stunts stehen rezentere Verfolgungsjagdperlen wie Transporter gegenüber).

    Ein wesentlicher Aspekt: Ist das eine ungeplante oder eine geplante Verfolgsjagd, z.B. Fluchtfahrzeug, oder Verfolgter rechnet bereits mit der Verfolgung. Bei einer erwarteten Verfolgung scheint mir der Lamborghini eine schlechte Wahl zu sein. Nominell 700 PS, und dagegen eine Menge von Videos, wo unbedarfte Lambo-Fahrer schon beim Ausparken und bei kleinen Bodenschwellen ans Ende ihrer Weisheit geraten. Der Lamborghini wäre eine gute Wahl für eine Verfolgungsjagd in einer Salzwüste oder einer Rennstrecke, oder der deutschen Autobahn (letztere sind oft nicht leicht zu unterscheiden). In einer Stadt oder in Stadtnähe kann ein überzüchteter Sportwagen seine Vorteile bei der Beschleunigung kaum ausspielen. Abgesehen davon, dass auch in London ein Lamborghini ein auffälligeres Auto ist.
    Überlege einmal, wenn Du in einer Spezialeinheit wärst. Was wäre Deine Autowahl? Ich würde mir etwas nehmen: grau, schwarz oder silber (Allerweltsfarben); halbwegs gängige Marke; stark motorisiert; Autotyp "Wolf im Schafspelz" (M5, RS...); nicht das allerneueste Modell; und eine gewisse grundlegende Robustheit für kleinere Zusammenstöße oder Abdrängversuche.

    Wenn die Verfolgungsjagd von zentraler Bedeutung ist und extrem gut geschrieben sein soll, dann führt kein Weg an der persönlichen Erfahrung vorbei. Ein legaler Tipp wären die Fahrsicherheitstrainings von Automobilclubs.
    Die softe Alternative dazu: Computerspiele (klingt bescheuert, aber meine Computerspielerfahrung hat mir bei meiner ersten und einzigen Quasi-Verfolgungsjagd im echten Leben tatsächlich geholfen).
     
    Marie und Milar gefällt das.
  14. Tessley

    Tessley Well-Known Member

    Hallo,

    Ja, es sind keine Trockenmauern, sondern Bruchsteinmauern. Allerdings hat die Internetseite, wo das beschrieben war Trockenmauern dazu gesagt. Also verurteilt mich gefälligst nicht. :mad:

    Wäre schön, wenn die Diskussion sachlich bleiben könnte. So von wegen Muttersprache ...
    Ich greife euch ja auch nicht an, wenn mal einer etwas falsch formuliert, weil das so auf einer Internetseite stand.

    Genau da liegt ja der Vorteil. Derjenige, der flüchtet ist nicht Bestandteil der Sondereinheit und dementsprechend von sich eingenommen. Daher kann ich daraus meinen Vorteil ziehen, was die Verfolgung angeht.
    Ein kleiner Fehler und es hat sich was mit dem PS Vorteil. :D
    Danke, dann bin ich auf dem richtigen Weg.

    LG Tessley
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2021
    Milar gefällt das.
  15. Sentinel

    Sentinel Well-Known Member

    Aha, verstehe. Würde Dir trotzdem empfehlen, in den einschlägigen YouTube-Videos mit Keywords wie "Lamborghini fun accidents" zu schnuppern. Wenn er schon in einem Lamborghini flüchtet, dann würde ich den Flüchtenden zu einem halbwegs erfahrenen Lamborghini-Fahrer machen (und nicht zu einem frischgebackenen Lamborghini-Besitzer). Sonst ist die spektakuläre Flucht nach 2 bis 20 Metern beendet.
     
    Marie, Milar und Stolpervogel gefällt das.
  16. Sentinel

    Sentinel Well-Known Member

    Mein Filmtipp für die beste Verfolgungsjagd der letzten Jahre: The Raid 2.
    ACHTUNG - das ist nur für absolut hartgesottene Naturen. Von der Brutalität ist die Szene (wie der Film insgesamt) jenseits von Gut und Böse. Weit jenseits.
     
    Milar gefällt das.
  17. Suse

    Suse Well-Known Member

    Habe mich jetzt mal detailliert damit auseinandergesetzt. Ich war von der Idee begeistert, musste nun aber enttäuscht feststellen, dass mein Verfolgter viel zu alt ist für solche Scherze. Mist. Und schade.
     
    Milar gefällt das.