Verschobene Zeilen

Dieses Thema im Forum "Hilfe und Support" wurde erstellt von KLAutor, 7. Juli 2022.

  1. KLAutor

    KLAutor New Member

    Hallo,

    bei mir "verschieben" sich immer mal wieder Zeilen mitten im Text (siehe Bilder).
    Beim Support hieß es, das geschehe nicht einfach so, aber genau das ist es. Gerade mal wieder mitten im Wort:
    Mit einem Mal sieht die Zeile um eine halbe Stufe nach unten verschoben aus. Wenn man den Text markiert, ist die Markierung dann an der eigentlich "richtigen" Stelle. Das irritiert total.
    Hat das noch jemand oder eine andere Lösung, als dann den Text zu kopieren, die Zeilen zu löschen, und dann wieder einzufügen?
    Das nervt!

    (Papyrus Autor 11.02 unter Windows)

    verschobeneZeilen.JPG

    verschobeneZeilenmarkiert.JPG
     
  2. HeHo

    HeHo Member

    Wurde der Text importiert und wenn ja, von welchem Programm?
     
  3. glucose

    glucose Well-Known Member

    Ich vermute, dass du hier ungewollt das Microspacing benutzt hast. Dabei handelt es sich um die Möglichkeit, einzelne Buchstaben oder auch ganze Wörter oder Textpassagen ausgehend von ihrer normalen Basisline nach oben oder unten zu verschieben (links/rechts geht auch). Normalerweise wählt man dazu den Text aus und drückt dann Shift-Pfeiltaste (Win) oder Shift-Alt-Pfeiltaste (Mac), um den ausgewählten Text zu bewegen. Man kann aber auch mitten im Wort den Textcursor platzieren und dann die Shift-(Alt)-Pfeiltasten drücken. Danach eingetippter Text erscheint zur Basislinie versetzt. Genau das könnte dir passiert sein.

    Der einfachste Weg, das Microspacing rückgängig zu machen, besteht darin, den betroffenen Textbereich auszuwählen, Text > Microspacing aufzurufen, die Werte für Horizontal und Vertikal auf 0 zu setzen und zu übernehmen. Probier das mal aus und sag Bescheid ob’s geholfen hat.
     
    Berti gefällt das.
  4. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Sondertaste gedrückt und dann Cursorpfeiltasten? Ich bin mit meiner Vermutung bei glucose - das ist Microspacing.

    Für mehr brauchen wir das Dokument per Mail an support@...., bitte.
     
  5. KLAutor

    KLAutor New Member

    Hallo,

    ich habe nicht importiert sondern getippt. Einen ganzen Text. Und es passiert mitten im Wort. Ohne Sondertasten, ohne Pfeiltasten. Ich tippe mit 10 Fingern, also auch kein versehentliches Berühren solcher Tasten. Ich schreibe jeden Tag seeeehr viel. In anderen Programmen würde ich dann ja damit sogar andere Funktionen aufrufen, aber es passiert nur in Papyrus, einfach so, ohne Vorwarnung, mitten im Schreibfluss. Und da ich auf den Monitor schaue (ja, ich tippe blind, weil ich es kann), haut mich das dann auch sofort raus, weil ich es sehe und mein Gedankengang gestört wird. Ist nur eine Kleinigkeit, aber es nervt.

    An den Support hatte ich das schon geschickt. Und die Antwort mit Microspacing bekommen, inklusive, dass das nicht mal so passiere. Doch, tut es. Deshalb habe ich hier u.a. gefragt, ob es auch anderen passiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2022
  6. Stolpervogel

    Stolpervogel Well-Known Member

    Hast du zufällig eine sonderbare Tastatur? Manche Gamingtastauren haben überraschende Layer-Einstellungen - und z.B. auf den typischen Bewegungstasten für Computerspiele (WASD) zusätzlich auch Pfeiltasten hinterlegt. Wenn dann noch die Treiber-Software Murks ist ("Hallo Firma mit Katzenlogo aus Hamburg...), kommt es vielleicht ungewollten (und von dir auch ungetätigten) Eingaben.

    Die Theorie ist dünn, zugegeben. Und wenn du jetzt sagst: "Ne, ist ne Cherry von 1990", dann ist die Theorie auch direkt ganz vom Tisch.
     
  7. Berti

    Berti Well-Known Member

    Mein Notebook hatte sich vorgenommen, mich in den Wahnsinn zu treiben. Besonders beim Tippen eines "E" ersetzte es diesen sporadisch mit einem "F". Später kamen auch andere Spinnereien dazu, wie das Beenden des Programms ohne Aufforderung. - Nach dem Wechsel des RAM auf doppelte Speichergröße habe ich derartiges nicht mehr erlebt.
    Auch derartiges sollte in Betracht gezogen werden.
     
  8. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Einen Fall konnten wir im Support lösen - es war Microspacing. Entweder setzt man alles Microspacing im Dialog zurück, oder aber, wenn es sich um gezielt gesetzte Beeinflussung von Leerzeichen handelt, kann man diese im Suchen/Ersetzen Dialog finden und löschen (im Sonderzeichen-
    Dropdown finden sich auch Microspaces, [MS], die man bei "Suchen" einträgt und gegen "nichts" ersetzt).
     
    glucose und Berti gefällt das.
  9. KLAutor

    KLAutor New Member

    Meine Tastatur ist ganz "normal": Logitech für einen Desktop-PC. Kein Schnickschnack und auch nie Probleme in anderen Programmen (z.B. hier im Forum ;) ). Es kommt nicht bei Leerzeichen vor, sondern, wie in oben abgebildeten Beispiel, auch einfach mal mitten im Wort. Kein Muster erkennbar, jedenfalls für mich. Manchmal tagelang gar nicht und dann auf einmal doch wieder.
    Ob das passiert, während Papyrus gerade irgendwas im Hintergrund macht? Ich weiß es nicht, ist aber einer meiner Gedanken dazu.
    Wahrscheinlich ist es nicht zu lösen (außer durch Beheben, wenn es auftaucht) und ich werde mich damit abfinden müssen.
    Trotzdem danke für die Antworten.
     
  10. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Sicherlich nicht - was sollte das auch sein. Sehr viel wahrscheinlicher ist, dass der Tastaturtreiber etwas tut, und/oder, dass ein Zusatzprogramm wie ein Antivirus da eingreift.
    Checke doch mal bitte, was Du an Programmen installiert hast, wie eben exotischere Antivirus oder Firewalls, oder andere Programme, die in die Tastatur eingreifen.
     
    Berti gefällt das.