Vom Pferd mitgeschleift

Dieses Thema im Forum "Recherche-Experten" wurde erstellt von Pamina22, 20. Januar 2022.

  1. Pferdefrau

    Pferdefrau Well-Known Member

    @Sumsa
    Tatsächlich passieren die meisten Unfälle beim Führen von Pferden. Wenn man sie auf die Koppel führte sollte man sie mit dem Kopf richtung Tor drehen. So müssen sie sich, bevor sie losstürmen, erst umdrehen. Dann hat die Person, die sie losläst genug Zeit, um sich vor ausschlagenden Hufen in Sicherheit zu bringen.
    In meinem Fall war es keine Fahrlässigkeit. Manche Pferde sind halt einfach schusselig, bleiben halt mal hängen, oder rennen halt mal irgendwo an.
     
    Suse und narratöör gefällt das.
  2. Pamina22

    Pamina22 Well-Known Member

    Und wenn man durch eine enge Stelle geht, sollte man einen Schritt vor dem Pferd passieren.
     
  3. Suse

    Suse Well-Known Member

    Selbst das gelingt nicht immer. Habe mir mal die Handinnenfläche dabei wie Sau verbrannt.
     
    narratöör gefällt das.
  4. Suse

    Suse Well-Known Member

    Meins rennt einen glatt um, wenn es auf die Weide will. Niemals würde ich vor dem Pferd gehen. Enge Stelle: Laufen lassen oder einen anderen Weg suchen.
     
    Pferdefrau und narratöör gefällt das.
  5. narratöör

    narratöör Well-Known Member

    Wenn man Pech hat, drängelt der Zossen - Fresschen, Freiheit, Freunde - und es ist ihm sch...egal, ob da jetzt einer die Leine hält oder nicht.
     
    Pferdefrau und Suse gefällt das.