Von kommerziell zu kreativ?

Dieses Thema im Forum "Who is who" wurde erstellt von Herr Mannelig, 7. Juni 2020.

  1. Herr Mannelig

    Herr Mannelig New Member

    Hallo zusammen,
    im Hintergrund installiert sich gerade die Demo von Papyrus, auf dem zweiten Monitor habe ich das Wiki offen - bald kann es also losgehen.

    Aber von Anfang an: Texte gehören zu meiner täglichen Arbeit, allerdings sind die dabei entstehenden Texte selten unterhaltsam. Es sind Marketing-Texte, die die Leute lesen sollen, damit sie am Ende ein Produkt kaufen oder zumindest mehr über ein Produkt wissen als vor der Lektüre. Unterhaltung schadet dabei nicht, ist aber nicht das primäre Ziel.

    Google Analytics sagt mir, dass 2019 wieder eine gute Million Menschen meine Texte gelesen hat. Aber hatten diese meine Leser auch Spaß dabei? Manche vielleicht, aber sicher nicht alle.

    Diese Quote will ich nun also in meiner Freizeit verbessern.

    Aktuell schwebt mir eine Fantasy-Welt vor, die sich lose an das deutsche Mittelalter anlehnt. Starten will ich mit einer Reihe von Kurzgeschichten, die gleichzeitig das Fundament für die Welt legen und jeweils einen anderen Fokus haben, um verschiedene Techniken zu lernen.

    Ob es am Ende tatsächlich Veröffentlichungen geben wird, ist für mich noch vollkommen offen. Mir würde es schon reichen, mir Techniken anzueignen, die mir bei der täglichen Arbeit helfen. Denn schaden tut etwas Unterhaltung eben auch in einem Werbetext nicht.

    Ich selbst lese inzwischen rein digital. Mein Kindle Paperwhite ist mein bester Freund, schon weil dann keine Lampe benötigt wird, die ggf. meine Lebenspartnerin wachhalten würde und ich endlich dutzende Bücher mit in den Urlaub nehmen kann. Aktuell durchlaufe ich zum zweiten Mal die Scheibenwelt und staune über die unfassbare Kreativität, die der Herr Pratchett offenbar so mühelos abrufen konnte. Grundsätzlich bin ich aber für fast alle Genres offen. Mein letztes großes "Aha" war zum Beispiel die Trisolaris-Trilogie von Liu Cixin.

    Ich habe auch direkt einige Fragen mitgebracht:
    - Könnt ihr Podcasts zum Thema empfehlen? Gerne querbeet. "Schreiben und Leben" habe ich gestern entdeckt, da werde ich mal reinhören. Mehr Tipps gerne!
    - Könnt ihr bei Amazon verfügbare eBooks zum Handwerk empfehlen? Die hier oft genannten sind da oft nur als klassisches Buch verfügbar.
    - Was ist das richtige Vorgehen um bei Papyrus eine Welt für mehrere Projekte anzulegen? Völker, Städte, Figuren, ein übergeordneter Geschichtsstrahl - ist das dann in der Welt von Papyrus ein Projekt mit mehreren Texten?

    Danke!

    Herr Mannelig
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2020
    Sylke 66, Milar, Bloodhound und 3 anderen gefällt das.
  2. AndreasE

    AndreasE Well-Known Member

    Man kann keinen Zeitstrahl für mehrere Manuskripte anlegen, aber es spricht ja nichts dagegen, ein zentrales Dokument für eine Serie/Reihe/x-logie anzulegen, das einen übergreifenden Zeitstrahl enthält: Dann ist jede Szene eben nur eine kurze Notiz, was in der entsprechenden Epoche/dem Jahr/an dem Schicksalstag Epochales/Schicksalhaftes geschehen ist, auf das dann die einzelnen Romane Rücksicht nehmen müssen.

    Und die Figuren/Orte/Gegenstände/usw.-Datenbank kann man ja mit beliebig vielen Manuskript-Dokumenten verbinden.
     
    Milar, Bloodhound, Sabine R. und 2 anderen gefällt das.
  3. Füllwort

    Füllwort Active Member

    Wenn Du englisch kannst, such' mal nach "Writing Excuses". Staffel 10 bietet einen guten Einstieg
    für Neulinge. Die handeln in kurzen Folgen eine Menge Grundlagen ab, die Du sonst hauptsächlich
    in "klassischen Büchern" finden würdest.
     
    Herr Mannelig gefällt das.
  4. Pamina22

    Pamina22 Well-Known Member

    Da ich in meinem Smartphone eine App installiert habe, mit der ich alle Bücher, die ich besitze, verwalten kann - digitale wie analoge - fällt es mir nicht schwer, ein paar Ratgeber zum kreativen Schreiben herauszusuchen. Ich musste nur schnell bei Amazon nachschauen, ob sie als Kindle-Version verfügbar sind.

    Hier ist die Liste:
    - Ackerman, Angela; Puglisi, Becca: The Negative Trait Thesaurus: A Writer's Guide to Character Flaws (Dies ist kein richtiger Schreibratgeber, aber es gibt jeweils eine Doppelseite pro Charaktereigenschaft mit Hinweise auf psychologische Hintergründe. So hat man eine Hilfe, um seine Figuren menschlich zu gestalten. Das Ganze gibt es auch für positive Charaktereigenschaften, Emotionen, Schauplätzen etc.)
    - Bach, Robert: Ein Buch schreiben. Schritt für Schritt zum Autor werden
    - Bernays, Anne; Painter, Pamela: Was wäre wenn ... Schreibübungen für Schriftsteller
    - Charalambous, Zoe: Writing Fantasy and the Identity of the Writer
    - Clark, Roy Peter: Help! For Writers
    - Domet, Sarah: 90 Days to Your Novel
    - Englert, Sylvia: Fantasy schreiben und veröffentlichen. Phantastische Welten und Figuren erschaffen
    - Frey, James N.: How to Write a Damn Good Novel (Teile I und II); The Key; Diese 3 Bücher gibt es nur auf Englisch im Kindle-Format, auf Deutsch nur gebunden oder als Taschenbuch
    - Gay, Marion: Türen zur Fantasie: Kreatives Schreiben im Unterricht mit 100 Schreibspielen
    - Gesing, Fritz: Kreativ schreiben. Handwerk und Techniken des Erzählens (Kreativ schreiben für Fortgeschrittene gibt es wiederum nur als richtiges Buch.)
    - Goldberg, Bonni: Room to Write. (Jede Menge Anregungen und Schreibübungen. Als Kindle auch wieder nur auf Englisch erhältlich.)
    - Hofko, Monika; Sollinger, Klaus; Steinhoff, Lutz: Romanwerkstatt. Das Handwerk des kreativen Schreibens.
    - Ingermanson, Randy: How to Write a Novel Using the Snowflake Method. (Sehr zu empfehlen!!)
    - King, Stephen: Das Leben und das Schreiben: Memoiren
    - Laue, Mara: Von der Idee zum fertigen Text
    - McCarver, Sam: Novel Writing for Wanna-be's
    - McDonald, Brian: Invisible Ink
    - Ray, Robert: The Weekend Novelist
    - Roentgen, Hans Peter: Drei Seiten für ein Exposé
    - Roentgen, Hans Peter: Vier Seiten für ein Hallelujah: Schreibratgeber
    - Schikorsky, Isa: Helden, Helfer und Halunken. Perfekte Figuren für Ihren Roman
    - Stein, Sol: On Writing und How to grow a novel (Als Kindle wieder nur auf Englisch verfügbar.)
    - Tobias, Ronald B.: 20 Master Plots: And How to Build them
    - Vogel, Arwed: Der Roman. Planen - Schreiben - Veröffentlichen
    - Watt, Alan: The 90-Day-Novel. Unlock the Story Within.
    - Weiland, Katie M: Creating Character Arcs
    - Weiland, Katie M: Outlining Your Novel
    - Weiland, Katie M: Structuring Your Novel (Alle Weiland-Bücher sind sehr zu empfehlen!! Nur Outlining Your Novel gibt es meines Wissens bisher auch auf Deutsch.)

    Folgende Bücher gibt es nur noch antiquarisch (und damit natürlich nicht digital) oder neu, aber als gebundenes Buch oder Taschenbuch, sie gefallen mir aber sehr gut. Vielleicht liest Du ja gelegentlich auch mal nachmittags, wenn die Sonne scheint. Dann brauchst Du keine Lampe anzumachen, die Deine Frau stören könnte. Ich finde nämlich, dass Du Dich ziemlich einschränkst, wenn Du nur Kindle-Bücher lesen willst. (Mir würde das gar nicht gefallen. Ich mag das Epub-Format nicht, weil die Seiten nicht definiert sind. Ich mag digitale Bücher nur, wenn sie als pdfs vorliegen, so, wie es bei vielen wissenschaftlichen Büchern der Fall ist. Oder bei sehr alten Büchern, deren Urheberrecht abgelaufen ist, und die von Bibliotheken und Google überall auf der Welt digitalisiert werden. Kindle meide ich eher.):
    - Allen Roberta: Literatur in 5 Minuten. (Enthält viele Schreibübungen und fängt mit sehr kurzen Texten und Ideen an, die man sammeln und zu einem größeren Werk ausbauen kann. Für Einsteiger finde ich das sehr gut geeignet.)
    - Altemöller, Eva-Maria: Schreiben ist Gold. Wie Sie zu den Geschichten finden, die Sie immer schon schreiben wollten. (Ein sehr schönes "Bilderbuch" von der Autorin selbst illustriert. Jede Doppelseite ist eine Inspirationsquelle für sich. Man braucht nur die vielen kleinen Illustrationen anzuschauen und kommt schon auf Ideen. Ich liebe dieses Buch und schaue immer wieder gerne hinein. Man muss es auch nicht chronologisch lesen, sondern kann es einfach aufschlagen und sich inspirieren lassen.)
    - Field, Syd: Screenplay. (Auch zu empfehlen für Nicht-Drehbuchschreiber, weil es um den grundsätzlichen Aufbau eines Filmes bzw. einer Geschichte geht.)
    - George, Elizabeth: Wort für Wort oder die Kunst, ein gutes Buch zu schreiben. (Sehr zu empfehlen!)
    - Goldberg, Natalie: Schreiben in Cafés. (Dies ist kein eigentlicher Schreibratgeber, hat bei mir aber Entscheidendes bewirkt. Zum ersten Mal wurde mir vor Augen geführt, dass man 1. über total banale Dinge schreiben kann, darf und soll und dass man 2. viel schreiben muss, um aus dem gesammelten Blödsinn die paar Goldkörner herauszufiltern, die es wert sind, weiter ausgearbeitet zu werden. Goldbergs Motto: Halten Sie Ihre Hand in Bewegung! Das war für mich sehr hilfreich.)
    - Rico, Gabriele: Garantiert schreiben lernen.
    - Wegner, Ruth: Schreiben mit Bildern. (Hier wird eine kleine Geschichte erzählt, in die immer wieder Schreibübungen eingebaut werden - durch Bilder inspiriert. Analog dazu kann man sich das Spiel Dixit und die Erweiterungskarten besorgen, die auch sehr gut zu Fantasy-Geschichten inspirieren können. Auch andere Bilderkarten, z.B. Tarot-Karten oder auch normale Skatkarten können einen zum Schreiben inspirieren. Dazu gibt es z.B. 80 Bildimpulse als Erzähl- und Schreibanlässe vom Verlag an der Ruhr; Außerdem gibt es von OH Publishing OH Cards zu verschiedenen Themenbereichen: Persona, Personita, Saga, Mythos, Habitat und weitere. All diese Karten zeigen gemalte Motive, die sich immer wieder neu kombinieren lassen, um die Fantasie anzuregen.)
    - Zuckerman, Albert: Bestseller schreiben: Wie Ihnen mit der Outlining-Methode Erfolgsromane gelingen. Mit Textbeispielen von Ken Follett. (Ken Folletts Agent stellt hier den Werdegang von Folletts Büchern in unterschiedlichen Stadien der Planung nach und erklärt, was sich von Überarbeitung zu Überarbeitung an den Plänen jeweils geändert hat und warum. Ich fand das sehr lehrreich.)

    LG

    Pamina
     
    Abifiz, Milar, Gutie und 2 anderen gefällt das.