Was und wie lest Ihr gerade?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Lusmore, 8. Juni 2018.

  1. Lusmore

    Lusmore Well-Known Member

    Das Spiel der Götter, es geht endlich weiter. Band 16! Juhuuu. Aber verdammt schwer wieder reinzukommen nach der ganzen Zeit.
     
  2. Ennui

    Ennui Active Member

    Nach dem dickeren "Die Stadt Gottes" (s.o.) mit 100.000 Personen, kommt was überschaubares:

    "Wunschloses Unglück" von Peter Handke. Hatte mir mal ein Lehrer empfohlen.

    Mir ist in vager Erinnerung geblieben, dass mir irgendetwas aus Handkes Privatleben nicht gefallen hat. Aber ich weigere mich jetzt mal zu googeln und lasse einfach nur das Buch auf mich wirken.
     
  3. Ennui

    Ennui Active Member

    Hui, hui, jui ... die Lesbarkeitsanzeige von Papyrus Autor würde den guten Handke sicher ganz schön entmutigen. Gut, dass er schon den Nobelpreis für Literatur hat. ^^

    Teils komplexe Sätze mit einigen Einschüben, aber noch komplexerem Inhalt. Das Buch hat nur 89 Seiten, aber man braucht viel Zeit, um es auf sich wirken lassen zu können. Gefiel mir.

    Mein Lieblingspart:

    Die frühere Lebenslust des ganzen Körpers zeigte sich nur noch manchmal, wenn an der stillen, schweren Hand verstohlen und schamhaft ein Finger zuckte, worauf diese Hand auch sofort von der anderen zugedeckt wurde.​

    Das Buch ist durchzogen von solchen Perlen.

    UND: Handke benutzt Versalien und Kursivschrift. :D

    --------------

    Jetzt im Rucksack:
    "Aline und die Erfindung der Liebe" von Eveline Hasler.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Aline_und_die_Erfindung_der_Liebe

    Interessiere mich ja nicht erst seit Beschreibungen aus Henry Millers Büchern für das Treiben in Künstlermilieus.
     
    Milar gefällt das.
  4. Suse

    Suse Well-Known Member

    Leider ging es so weiter und noch schlimmer. Schreibfehler, Satzzeichen falsch. Auf jeder Seite "scheint" irgendwas zu sein oder "wirkte wie". Manchmal sogar in mehreren aufeinanderfolgenden Sätzen. Dass es das Wörtchen "ins" gibt (anstelle von in's) scheint dem Autor unbekannt zu sein. Er scheint überhaupt wenige Wörter zu kennen oder er hat eine Liste von Lieblingswörtern, von der er nicht abweichen möchte.
    Ein Krimi. Aha. Tote kamen vor, Ermittler ebenfalls. Verdächtige auch. Na und? In der Hälfte des Buches wusste ich, wer der Mörder ist.
    Was war gut an dem Buch? Es war recht dünn.
     
    Milar gefällt das.
  5. Jörg Bütow

    Jörg Bütow Member

    Joe Abercrombie ist für mich das Nonplusultra in Fantasysektor! Alle Klingen-Romane ( auch die neuen, die etwa 30 Jahre später spielen) habe ich regelrecht verschlungen!
     
    Milar gefällt das.
  6. Stolpervogel

    Stolpervogel Well-Known Member

    Ben Dylan Aaronovitch - Die Flüsse von London (auf Kindle).
    Erst 25% gelesen. Das muss sich noch mehr entwickeln, bis ich weiß, ob ich die Reihe insgesamt lesen möchte. Dann würde ich die Bücher aber als Paperback kaufen statt eBooks.
     
    Milar gefällt das.
  7. Suse

    Suse Well-Known Member

    Ich fange morgen mit Timur Vermes - Er ist wieder da an. Taschenbuch. Ist noch in unserem Bücherschrank. Hatte ich nie gelesen. Warum? Weiß ich nicht. Egal. Nun ist er dran.
     
  8. Ennui

    Ennui Active Member

    Würde mich deine Meinung dazu interessieren.
    Den Film fand ich schon mal mies. Und auch, dass der Titel so schamlos von Moers abgekupfert ist/wirkt. Dessen Idee zur Verfilmung war erfolglos in den Pitches, war allen zu heikel, aber dann kommt der Vermes daher ...
     
    Milar gefällt das.
  9. Suse

    Suse Well-Known Member

    Ja. Lass ich das Forum in jedem Fall wissen. Ich fand den Film übrigens gut.
     
    Milar und Ennui gefällt das.
  10. Ennui

    Ennui Active Member

    Jetzt ist dran: Frühling, Sommer, Herbst und Tod.
    Tatsächlich mein erster Stephen King.
    Bin gerade mal auf Seite 74 von 550 und bin begeistert davon, wie genial die erste Story in Shawshank Redemption verfilmt wurde.
     
    Milar und Lusmore gefällt das.
  11. Lusmore

    Lusmore Well-Known Member

    Lang lang ist es her, tolle Geschichten, ich lese gerade nach fünfunzwanzig Jahren mal wieder King Billy Summers. Ich bin ein großer Fan von die Leiche, eine tolle Geschichte und dier Verfilmung habe ich so oft gesehen, ein toller Film.
     
    Milar und Ennui gefällt das.
  12. Jörg Bütow

    Jörg Bütow Member

    An besten funktioniert es als Hörbuch, da es von Christoph Maria Herbst gesprochen wird. Bin beim Hören fast vor Lachen von der Fahrbahn abgekommen.
     
    Milar und Suse gefällt das.
  13. Suse

    Suse Well-Known Member

    Bis jetzt gefällt es mir auch ganz gut, obwohl zwei kleinere Fehler drin sind. Aber wer ist schon fehlerfrei? Werde am Wochenende wohl durch sein.
     
  14. Milar

    Milar Well-Known Member

    Hast du die CD Version mit sechs Disc oder die MP3-CD mit einer Disc? Mich würde die Klangqualität zwischen beiden Versionen interessieren.
     
  15. Ennui

    Ennui Active Member

    Da schon mal schlechte Erfahrungen gemacht? MP3 mit Artefakten oder Klirren von zu geringer Bitrate, geht bei den etablierten Verlagen eigentlich nicht raus. Fällt auch in den Sprachfrequenzen normalerweise kaum ins Gewicht. Ab 192 kbps hört man da keinen Unterschied, auf vielen Anlagen und mit vielen Ohren sogar schon nicht mehr ab 160 kbps.
     
    Stephan Zoellner und Milar gefällt das.
  16. Magineer

    Magineer Member

    Hörbuch als Disc kenne ich zwar auch noch, nehme aber an, viele werden inzwischen ihre Hörbücher eher streamen. Bei "Er ist wieder da" finde ich keine Bitratenangabe, dürfte bei Apple Music aber im üblichen ALAC/Lossless vorliegen, bei Spotify je nach Status zwischen 160 (free mode) und 320 (premium mode). Ich hab bei beiden reingehört und kann da jetzt keine merkbaren Unterschiede feststellen. Das Buch ist sowohl bei Apple als auch bei Spotify in 2 "Discs" aufgeteilt, entspricht aber in der Lauflänge der ganz normalen gekürzten Bastei-Ausgabe (also etwas über 6 Stunden). Daneben gibt es nur noch das Hörspiel, eine ungekürzte Fassung ist meines Wissens nach verlagsseitig nicht veröffentlicht worden.
     
    Stephan Zoellner und Milar gefällt das.
  17. Jörg Bütow

    Jörg Bütow Member

    Ich hab die Downloadversion von Audible! Klangqualität ist recht gut!
     
    Milar und Stephan Zoellner gefällt das.
  18. Suse

    Suse Well-Known Member

    Bezug: Timur Vermes - Er ist wieder da

    Fertig. Das Buch hat am Anfang leichte Schwächen. Mir scheint, der Autor musste sich "einschreiben", also so ähnlich wie "warm" singen vor einem Live-Auftritt oder so. Mit jeder Seite wurde es (noch) besser. Sehr unterhaltsam, regt dennoch oder gerade dadurch zum Nachdenken an. Viele Dinge, die uns selbstverständlich und auch gut erscheinen, werden ins Lächerliche gezogen, wobei dann auch klar wird, wie krank manche Verhaltensweisen sind, die wir für normal halten. Sehr gut. Vor allem auch deshalb, weil Hitler trotz aller Unterhaltsamkeit und aller Kritik an der (heutigen) Gesellschaft, die das Buch vermittelt, nicht wie einer rüberkommt, der im Grunde genommen ja doch Recht gehabt hätte.

    Ganz anders als der Film. Beides hat mir gefallen.
     
    Ennui gefällt das.