Was und wie lest Ihr gerade?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Lusmore, 8. Juni 2018.

  1. Pamina22

    Pamina22 Well-Known Member

    Ist zwar ein Sachbuch und keine Belletristik, hat mich aber dennoch sehr beeindruckt: Robert Lustig - "Metabolical".
    Die Quintessenz, wenn man sich gesund ernähren will: "Protect the liver and feed the gut!"
    Er hat es sich offenbar zur Lebensaufgabe gemacht, für nicht verarbeitete Lebensmittel zu werben und aufzuzeigen, wie gefährlich Zucker in der Ernährung ist - vor allem Fruchtzucker, der nur von der Leber abgebaut werden kann. Bei dem durchschnittlichen Zuckerkonsum wird die Leber regelrecht mit Fruchtzucker überschwemmt und kann den Überschuss nur noch als Fett einlagern. Das führt langfristig zu einer Insulinresistenz, zu einer nicht-alkoholischen Fettleber (kann auch als Zirrhose enden) und zu Diabetes Typ II.
    Man muss wissen, dass auch "normaler" Haushaltszucker zu 50% aus Fruchtzucker besteht, die andere Hälfte ist Traubenzucker.
    Fruchtzucker hat eine sehr hohe Süßkraft und wird in so ziemlich allen Produkten in der Lebensmittelindustrie eingesetzt - auch in solchen, in denen man ihn gar nicht schmeckt.
    Dass vor allem Fruchtzucker das Problem ist, habe ich vor Robert Lustigs Vorträgen auf YouTube auch nicht gewusst. Fruchtzucker kann nur in der Leber abgebaut werden, in anderen Zellen des Körpers nicht.
    Das war "protect the liver". Für "feed the gut" soll man vor allem ballaststoffreiche Lebensmittel essen. Industriell verarbeitete Lebensmittel haben nie Ballaststoffe, weil man die nicht einfrieren und wieder auftauen kann, ohne dass Matsch herauskommt. (Versucht mal, eine Orange einzufrieren. Nach dem Auftauen möchte die niemand mehr essen ...)
    Lustigs Rat: Kauft nichts, was in schönen bunten Verpackungen daherkommt ...

    Lustig war vor seinem Ruhestand Endokrinologe und Kinderarzt. Mittlerweile ist der häufigste Grund für eine Lebertransplantation bei Jugendlichen eine nicht-alkoholische Fettleber ... Und auch in den Slums in Indien, wo die Leute kaum etwas zu essen haben und sehr dünn sind, gibt es immer mehr Diabetes Typ II. Der Grund: Coca Cola. Cola ist dort billiger als Wasser. Und was eine mögliche Infektion mit Bakterien angeht, auch sicherer, denn Cola enthält so viel Zucker, dass kein Bakterium eine Überlebenschance hätte. An die langfristigen Folgen denkt kaum einer ...
     
    Milar gefällt das.
  2. Suse

    Suse Well-Known Member

    Andreas Eschbach, Die Haarteppichknüpfer, epub

    Edit: Schon die ersten paar Seiten sind toll. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2022
    Ralf und AndreasE gefällt das.
  3. mathies

    mathies Well-Known Member

    Ich gewinne meine Erkenntnis gerade nach goethianischem Sinne, schauend:

    Der ehemalige ZDF Journalist Claus Kleber berichtet in seiner Doku "Utopia", wie nahe wir einem Leben gekommen sind, das man in der Vergangenheit noch als Science Fiction-Plot bezeichnete.

    Zitat und Quelle: Presseportal.de
    Wie verändern Erfinder und Ingenieure, Genies und Risiko-Investoren aus dem Silikon Valley durch künstliche Intelligenz und Meta-Vision die Welt? Der Dokumentarfilm "Utopia – Irre Visionen in Silicon Valley" von Claus Kleber und Angela Andersen beleuchtet am Dienstag, 19. Juli 2022, 23.00 Uhr im ZDF, die Chancen und Gefahren aktueller Weichenstellungen in künstlicher Intelligenz, Gehirnforschung, Krypto-Währungen und vielem mehr. In der ZDFmediathek ist der Film ab Dienstag, 19. Juli 2022, 10.00 Uhr, zu sehen.

    Der Link zur Doku: "Utopia": ZDF-Doku über "Irre Visionen im Silicon Valley"
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2022
    Yoro, Pferdefrau und Suse gefällt das.
  4. Pferdefrau

    Pferdefrau Well-Known Member

    Danke für deinen Beitrag @mathies !

    Unfassbar, erschreckend und beängstigend. Irgendwann befinden wir uns in einer Matrix ...
     
  5. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Nein nein, das ist alles völlig in Ordnung und nur zum Besten.

    Gezeichnet Agent Smith
     
    Füchsli und Pferdefrau gefällt das.
  6. Neri

    Neri Well-Known Member

    Karl Valentin: Die Zukunft war früher auch besser.
    ... aber irgendwie muss es ja weitergehen ;)
     
    Pferdefrau und Suse gefällt das.
  7. Suse

    Suse Well-Known Member

    Wer sagt dir, dass wir nicht längst drin sind? :(
     
    Pferdefrau gefällt das.
  8. Neri

    Neri Well-Known Member

    ... solange dir niemand durchs Telefon kommt, ist alles in Ordnung ;)
     
    Pferdefrau gefällt das.
  9. Suse

    Suse Well-Known Member

    Man kann heutzutage ja nicht mal mehr die Schnur kappen. Was mache ich also gegen Lauscherbots in meinem Smartphone?
     
    Füchsli und Pferdefrau gefällt das.
  10. Neri

    Neri Well-Known Member

    hmm ... das bringt mich auf eine Idee. Wie wäre es mit einer Lesung? Ich lese meinem Smartphone die erste Hälfte meiner neuen Kindergeschichte vor. Wenn der Bot wirklich so intelligent ist, will er bestimmt wissen, wie’s weitergeht. Dann wird er sich schon melden – und dann hab ich ihn.
    (Ist bei euch auch so heiß?)
     
    Füchsli, AndreasB, Milar und 3 anderen gefällt das.
  11. Suse

    Suse Well-Known Member

    Mach das! Ja. Bei uns ist es auch so heiß, sonst käme ich nicht auf so bekloppte Ideen :). Macht aber nix. Liege am Pool und wechsel Wasser, Liegestuhl, Forum und Haarteppichknüpfer unregelmäßig miteinander ab.
     
    Pferdefrau gefällt das.
  12. Yoro

    Yoro Well-Known Member

    ich glaube, das war das erste Buch, was ich von ihm gelesen habe. Fand es auch toll.
     
    Milar und Suse gefällt das.
  13. Pferdefrau

    Pferdefrau Well-Known Member

    Gerade durch: „Weidekrieg“ Historischer Roman von Mario Gonsierowski
    Taschenbuch, 414 Seiten
    Hat mir gut gefallen.
    Jetzt geht es vom wilden Westen direkt auf die Traumpfade …:)
     
    Milar gefällt das.
  14. Suse

    Suse Well-Known Member

    Verirr dich nicht! Immer auf dem Pfad bleiben - Traum hin oder her. Viel Spaß!
     
    Pferdefrau gefällt das.
  15. Pferdefrau

    Pferdefrau Well-Known Member

    Ach, ich halte es da wie Frodo Beutlin und gehe ganz gern mal abseits der Wege …
     
    Yoro gefällt das.
  16. JMangold

    JMangold Member

    Ian McGuire, Nordwasser.

    Ein deftiger und fesselnder Roman. Ein Arzt mit unklarer Vergangenheit auf einem Walfänger. Verbrechen und Seefahrt, Schiffbruch und Verzweiflung. Etwas derb manchmal, aber die Stimmung gefällt mir großartig. Eine Erinnerung an Jack London, Robert Louis Stevenson, Dan Simmons. Und die Schilderungen der Kälte im Nordpolarmeer passen prima zu den aktuellen Wetterbedingungen.
     
    Yoro, Pferdefrau und Milar gefällt das.
  17. Suse

    Suse Well-Known Member

    Selbst das Ende ist gut. Damit habe ich bei den Eschbachs manchmal Probleme. Gekrönt ist das Werk mit einem sinnvollen und ergreifenden Epilog, überraschend und dennoch passend.
     
    Pferdefrau und Yoro gefällt das.
  18. Lusmore

    Lusmore Well-Known Member

    melba.jpg
    GERMAN KAIJU - Operation M.E.L.B.A.
    von Markus Heitkamp

    132 Seiten
    ISBN‎ 978-3945230619


    Gerade im Urlaub durch. Bin bei Instagram auf Markus Heitkamp aufmerksam geworden und mir die Novelle dann vor der German Kaiju Anthologie bestellt.
    Ein tolles Lesevergnügen und die Elphi bekommt auch das, was sie verdient. Nur das mit dem Kaffee, mit Jägermeister, da weiß ich nicht, ob ich mich da rantraue.
     
    Pferdefrau und Milar gefällt das.
  19. Suse

    Suse Well-Known Member

    Friedrich Dürrenmatt, Der Richter und sein Henker, Ungekürzte Ausgabe von Januar 1973 -- mit 14 Zeichnungen von Karl Staudinger, Umschlagentwurf: Werner Rebhuhn, veröffentlicht im Rowohlt Taschenbuchverlag

    Hab's zuletzt 1980 oder 1981 oder so gelesen. Auf jeden Fall nicht nach 1982. Bin gespannt, ob ich es noch spannend finde.
     
  20. Tobias

    Tobias Member

    Das letzte Buch, das ich gelesen habe, war im Mai von Margaret Atwood The Testaments. Kritiken sind nicht so gut, aber ich fand es spannend, auch wenn es an The Handmaid's Tale nicht ganz rankommt. Und erschreckend, wie sich die USA kurze Zeit später mit dem Urteil des Supreme Courts plötzlich wieder ein Stück näher in Richtung des fiktiven Gilead bewegen. Ich musste sofort an den Roman denken.

    Aktuell lese ich das Manuskript einer guten Freundin. Und dann liegt schon eine ganze Weile Ken Folletts A Column of Fire auf meinem Nachtisch. Spätestens im nächsten Urlaub ist das dann dran. Ich weiß jetzt schon, dass es mir gefallen wird. Ich mag alles von Ken Follett.
     
    Milar und Pferdefrau gefällt das.