Website - Kontakt

Dieses Thema im Forum "Papyrus Autoren-Club" wurde erstellt von Pharao, 14. September 2017.

  1. Ben Vart

    Ben Vart Guest

    Ich frage nur deshalb, weil WhatsApp dein gesamtes Telefonbuch ausliest und an Facebook weiterreicht.
     
  2. Pharao

    Pharao Member

    Aha ? Nun, mein Handytelefonbuch umfasst einige Kontakte mehr als die für WhatsApp genannten, nicht allzu viele mehr ;)
    Das ist alles nicht so meins. Das meiste was ich später noch mal brauchen könnte schicke ich mir als e-mail :)
    Also ganz oder gar nicht ? Muss mich entscheiden ? Mit Impressum ?
    Puh...
     
  3. Seshat

    Seshat Member

    @Pharao
    Aus meiner Erfahrung kann ich dich, glaube ich, etwas beruhigen. Spam habe ich vor und nach der eigenen Webseite bekommen, das ist eher undramatisch und wird von meiner Antispamsoftware recht zuverlässig geblockt. Wenn du einen Blog veröffentlichst, kannst du Kommentare erstmal prüfen und dann freischalten (und die Zahl der Kommentare hält sich zunächst durchaus in Grenzen).

    Natürlich können auch jpg-Inhalte eines Impressums gelesen werden, aber mir geht es hauptsächlich darum, dass meine Postadresse nicht mit Werbeprospekten geflutet wird. Das verhindere ich mit einem Eintrag in die Robinsonliste und einem Aufkleber auf dem Briefkasten und es funktioniert gut.

    Vielleicht hatte ich ja nur Glück, aber mein Eindruck ist, dass all das gar nicht so dramatisch ist. Natürlich sind eine Menge Spinner unterwegs, aber sich wegen denen den Spaß am Netzleben nehmen zu lassen, finde ich schade.
     
  4. Ben Vart

    Ben Vart Guest

    Impressums Pflicht schau hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Impressumspflicht
    Sobald du etwas im Netz machst, das auch nur andeutungsweise in Richtung Journalismus geht, greift das Presserecht. Und das bedeutet: Impressum, denn es braucht einen presserechtlich Verantwortlichen.
     
  5. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Ich bewege mich jetzt auf sehr unsicheren Boden, da ich selbst kein Facebook-Nutzer bin, aber ich hab zumindest schon öfter gesehen, dass Pseudonym-Autoren gerne ihre "Webseite" über Facebook abbilden. Mir wäre jetzt nicht bekannt, dass dort das Impressum-Thema überhaupt ein Thema ist und wie du deinen Benutzernamen nennst, obliegt dir. (Werde aber auch gerne eines besseren belehrt)
    Meiner persönlichen Einschätzung nach - ich kann mich jetzt natürlich auch irren - bist du nicht unbedingt interessiert was Webtechnik angeht. Mit einer eigenen HP wirst du dich nicht nur mit dem Thema Impressum, sondern auch mit dem Thema CMS / Blogsystem in irgendeiner Form auseinandersetzen müssen. Selbst wenn du für die Domain einen Klick-To-Install-Anbieter wählst, musst du dich für ein System entscheiden und das dann auch in irgendeiner Form gestalten und benutzen. Auch z.B. Updates einspielen. Wenn du nicht jemanden hast / bezahlst, der sich darum kümmert.
    Facebook hat sicher seine eigenen Aufgabenstellungen und fordert in so einem Fall sicher auch Pflege, aber von der technischen Seite her wird dir vieles abgenommen.
     
  6. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Soweit ich weiß, irrst Du hier, Nina. Auch ein Facebook-Auftritt ist soweit ich weiß Impressums-pflichtig, eigentlich Und eine eigene Homepage, wenn sie nicht ständig mit neuen Inhalten gefüllt wird, sondern nur gelegentlich mal ein neues Buch oder derlei hinzukommt, braucht kein CMS. Da kann man sich auch mit etwas basalem HTML behelfen, das geht immer noch, für eine einfache HP.
     
  7. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    ah, okay, wieder was gelernt.
    Statisches HTML-Seiten... ja... hab ich für eine Künstlerin gemacht ... wer glaubst du pflegt den Inhalt? Und während bei z.B. Wordpress schon anständige Themes dabei sind, muss irgendjemand die statischen HTML-Seiten erstmal aufbauen. Responsive wäre auch toll. Da muss man dann aber beim Erstellen von Inhalten auch wissen was man tut.
    Aber das schweift jetzt etwas von Thema ab...
     
  8. Pharao

    Pharao Member

    Robinsonliste, gerade gegoogelt, sehr interessant :)
    Soweit ich weiß, unterliegt eine Facebook Seite derselben Impressumspflicht, wie eine andere Website ?
    Ich wollte WordPress nutzen, dazu findet man anscheinend am meisten Tutorials, paar hab ich mir schon angeschaut, und auch relativ einfach einen hosting Service.
    Ja mit den Updates, ich hatte erst gedacht, ich habe ja keine Ahnung und gebe vielleicht etwas mehr Geld für das hosting aus, sodass Updates von Themes und PlugIns auch mit inbegriffen sind. Nun habe ich aber den Eindruck, dass die hoster all das nur monatlich updaten, und vorhin las ich, dass fast täglich updates anstehen, die aber gar nicht so kompliziert umzusetzen sind, vielleicht kann ich das auch doch selbst machen.
    Man soll wohl vorher ein Backup erstellen, damit muss ich mich noch befassen, und ein "Child Theme" und solche Sachen.... da muss ich noch etwas recherchieren sozusagen...
    Im Moment denke ich, trotz Impressum möchte ich das alles machen. Nur wann das soweit sein wird...
     
  9. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Okay, du hast schon den Begriff Child Theme aufgeschnappt ... Nun, ein Child Theme umfasst mindestens CSS, je nachdem welche Änderungen du vornehmen möchtest, auch JavaScript und PHP. Ich würde dir da eher zu einem flexiblen Theme raten - im kommerziell erwerbbaren Bereich gibt es da ein paar sehr gute - mit denen du um eigene Programmierung herum kommst.
     
  10. Seshat

    Seshat Member

    @NinaW
    Dein Beitrag macht neugierig! Ich nutze auf den Tipp eines Webdesigners hin ein kommerzielles Theme von Catch Themes (responsiv, viele Gestaltungsmöglichkeiten, Slider, verschiedene Menümöglichkeiten, regelmäßige Updates). Hast du da denn aus deiner Erfahrung Empfehlungen, welche andere Themes für kleine Webseiten mit Blog gut nutzbar sind? Du scheinst ja mit dem Thema wohlvertraut zu sein.
    Ich kann zwar noch von früher die Basics von HTML und CSS, brauche das aber (praktisch) nie. Alle für mich relevanten Einstellungsmöglichkeiten bietet die Theme-Oberfläche. Das sieht sicherlich nicht so hip aus, wie eine Business-Webseite, aber ich kann alles selbst gestalten und verändern.
    Ich hätte Pharao nämlich aus meiner Erfahrung auch geraten, eine einfache Wordpress-Seite mit einem schönen Theme zu nutzen. Eine eigene HTML-Seite würde ich nicht mehr machen wollen, das habe ich mal unter Frontpage o_O und fand es ziemlich komplex.
     
  11. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Sorry, Leute, hier geht's aber um völlig andere Themen. Das bitte doch per PM oder von mir aus in einem Thread in der passenden Abteilung, das führt mir jetzt viel zu weit vom Thema weg.
     
  12. AndreasE

    AndreasE Well-Known Member

    Ich kenne jemanden, der eine Website über Wordpress betreibt, über die auch den Erwerb seiner Domain erledigt hat, und die bieten an, gegen eine Gebühr von 20-30$ pro Jahr den Domainbesitzer zu anonymisieren: Da ist dann eine amerikanische Anwaltskanzlei eingetragen (nicht im DENIC, .de bietet Wordpress nicht an, aber im entsprechenden Register für z.B. .com-Adressen): Damit ist der Domainbesitzer schon mal nicht ersichtlich; man bräuchte schon einen Gerichtsbeschluss, um diese Hürde zu überwinden.

    Die Impressumspflicht bleibt vermutlich bestehen, aber da geht es auch nur darum, dass eine "ladungsfähige Adresse" vorhanden ist: Das kann auch z.B. die Adresse einer Agentur oder eines Verlages sein, die eventuelle böse Anwaltspost dann halt weiterleiten (so handhabe ich es beim Impressum meiner eigenen Website).

    Die Angabe der Privatanschrift oder gar die Telefonnummer muss also definitiv nicht sein, wenn man ein bisschen Aufwand zu treiben bereit ist.

    Eine Emailadresse allein wiederum reicht definitiv nicht, um der Impressumspflicht Genüge zu tun.
     
  13. Pharao

    Pharao Member

    Also es gibt Kurse zu html CSS Javascript ... so viel Zeit wollte ich eigentlich im Moment nicht investieren und ich beherrsche diese "Sprachen" bisher null... ein flexibles Theme aus dem kommerziell erwerbbaren Bereich - du meinst bei WordPress direkt kaufen ? Ich hab gemischte Meinungen zu Themes bekommen, die man außerhalb von WordPress bekommen kann, da sollen auch unsauber programmierte dabei sein. Ja ich würde auch Geld für ein Theme ausgeben, wenn es sinnvoll ist. Anscheinend geht nach Updates manchmal sowieso erstmal nichts mehr...
    Ich hatte auch, ganz am Anfang als ich angefangen habe mich damit zu beschäftigen, irgendwo gelesen, dass WordPress eine Art Anonym-Service anbietet, aber die Seite seitdem nicht mehr wieder gefunden und mein Versuch, im WordPress Forum danach zu fragen, ist aus irgend einem Grund stecken geblieben und nicht veröffentlicht worden. Da war doch irgend so was ...
    Ich weiß nicht, ob man dann auch bei WordPress.com hosten lassen müsste. Wahrscheinlich schon ? Die bieten wirklich nur .com Adressen an, keine .de, man könnte eine eigene mitbringen, aber dann hab ich wieder das Problem mit denic. Von daher wäre eine .com Adresse sinnvoll.
    Ich hab halt irgendwo im Netz gelesen, das spukt noch in meinem Kopf rum, dass Suchmaschinen, was das Ranking bei google etc. betrifft, bei Inhalten auf deutsch für Nutzer hauptsächlich in Deutschland .de Adressen erwarten und der Server sollte besser auch in Deutschland stehen. Ich weiß nicht, ob ich jetzt unbedingt bei WordPress hosten lassen möchte, aber vielleicht funktioniert das mit mir und dem Forum da doch noch mal und ich könnte da genauer nachfragen.
    Ich las irgendwo im Netz, jemand hat "die Adresse meines Anwalts" als Impressum genommen... nun, ich habe weder Anwalt, noch Agentur, noch Verlag; einen Verlag kann man anscheinend gründen :) aber dann braucht man wieder eine Anschrift... aber vielleicht muss ich für den Anfang halt doch meine eigene nehmen und auf andere Zeiten hoffen ;)
     
  14. Pharao

    Pharao Member

    noch ist das ja ein Konzept im Werden und nicht umgesetzt, mit irgend etwas muss ich den Punkt Impressum ja füllen, damit ich geistig weiterbasteln kann...
     
  15. NinaW

    NinaW Well-Known Member

    Ich habe nur gutes von diesem Theme gehört: https://themeforest.net/item/enfold-responsive-multipurpose-theme/4519990. Dies ist ein unabhängiger Vorschlag, weder arbeite ich für diese Firma, noch bin ich in irgendeiner Form damit verbandelt.

    Nun, prinzipiell kann jeder Themes bauen, mit einem Child Theme machst du ja nichts anderes, und niemand hindert dich daran, dein erstelltes Theme anderen zur Verfügung stellen. Daher sollte man auch nicht blind Plugins / Themes installieren, sondern ausprobieren, testen - inklusive Browserkompatiblität und auch die Programmierung prüfen, oder sich (achtung, das ist meine persönliche Meinung) von einem Profi beraten lassen. Googeln kann jeder, allerdings kann auch jeder einen Artikel schreiben und manch einer davon hat eine höhere Meinung von seinem Wissensstand, als der Wissenstand tatsächlich hergibt. Um das zu erkennen, muss man jedoch Ahnung von der Materie haben.

    Ganz vorsichtig unterstellt: ich bezweifle, dass dein Child Theme - unter den Umständen dass du aktuell keine Ahnung von HTML, CSS, JavaScript, PHP hast - besser programmiert sein wird, als eines der Themes vor denen du gewarnt wurdest. Und wenn dein Child Theme nach einem Update nicht funktioniert musst du erst einmal herausfinden, ob es an deinem Child Theme liegt oder am Basis Theme und es selbst reparieren.

    Du kannst ein Blog direkt auf wordpress.com erstellen, deine URL lautet dann irgendwie so oder so ähnlich: blogname.wordpress.com, da gibt es dann meines Wissens nach ein paar Einschränkungen was das hochladen von Themes und Plugins angeht, da befinde ich mich jetzt aber Wissenstechnisch eher im Freiflug.
     
  16. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    So, Kinder, nu' ist aber gut, bitte - das ist kein Web-Design-Thread ... Den könnt Ihr ja gern machen, unter Allgemeines, es ist schon wertvoll, was Ihr erzält.
    Aber hier gucken doch Leute rein, die was übers Impressum lernen wollen, und werden hier fehlinformiert, was wir in dem Forum hier gern vermeiden wollen. Es soll immer das drinstecken, was dransteht, sozusagen :)
     
  17. Pharao

    Pharao Member

    Ich hab mich noch nicht näher mit dem Begriff Child Theme befasst und eigentlich gedacht, das ist sowas ähnliches wie eine Kopie, die man vor dem Updaten macht, und dann aktiviert, falls was schiefgegangen ist mit dem Update... aber interessant :)
    Ich hab was gefunden zum Thema domainprivacyprotect, links darf ich wahrscheinlich hier nicht einstellen, jedenfalls steht auf einer Seite, die das anbietet, sie würden das auch für .de Domains anbieten. Da muss ich mal bei denic nachfragen, ob das sein kann. Z.B. bei inwx da steht sogar eine Preisliste. Das löst noch nicht das Problem mit dem Impressum, ist aber weitere Nachforschung wert...
     
  18. Pharao

    Pharao Member

    Nein hab mich verguckt, für .de geht es anscheinend doch nicht, aber z.B. für .de.com . whois Privacy nennen die das. Auf einer Seite namens domainprivacyprotect kann man anscheinend über ein Kontaktformular trotzdem kontaktiert werden.
     
  19. Pharao

    Pharao Member

    bei united Domains soll es das auch für .de Endungen geben
     
  20. Theophilos

    Theophilos Well-Known Member

    Ich habe gerade mal auf den diversen Seiten über Richtlinien, Daten (-nutzung) etc. auf Facebook nachgesehen. Auf keiner der Seiten ist etwas in Bezug auf ein notwendiges Impressum für den Facebookauftritt vermerkt.
    Über die grundsätzlichen Rechtsverhältnisse bzgl. eines Impressums kann man etwas auf https://www.e-recht24.de erfahren, insbesondere unter Impressum in Teil 3.
    Dort bekommt man Hilfe, um für die verschiedensten Arten von Homepages das entsprechende Impressum richtig gestalten zu können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2017