Werden Figuren älter?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Tom1210, 13. Januar 2021.

  1. Pferdefrau

    Pferdefrau Well-Known Member

    Müsste man nicht so lange anstehen :D
    Ja. Das passiert hier öfter mal.
     
  2. Manuela K.

    Manuela K. Well-Known Member

    Wir sind zwar jetzt endgültig off-topic, aber ich möchte zur WC-Diskussion doch meinen Senf beitragen.
    Die Rechtslage, wenigstens in Österreich, schreibt keinem Geschlecht vor, die entsprechend markierte Toilette benützen zu müssen. Es ist also nicht strafbar, als Mann die Damentoilette oder umgekehrt aufzusuchen: Unter der Voraussetzung, dass keine Anstandsverletzung oder sonstige Störung der öffentlichen Ordnung begangen wird, die dann durchaus strafbar wäre, darf Frau durchaus das Männerklo benützen. Und umgekehrt.
    Die Diskussion um ein WC für ein drittes Geschlecht ist von daher obsolet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2021
    Orlando, SvenJ, oskar21 und 2 anderen gefällt das.
  3. RalfG

    RalfG Well-Known Member

    Und weil wir es ja gerade von Gleichberechtigung und political correctness haben, wollen wir auch Spannerinnen, Exhibitionistinnen und auch Frauen, die dreckige Bemerkungen machen, nicht vergessen, gelle?
     
  4. Max

    Max Well-Known Member

    Endlich ist mal etwas nicht bevorschriftet.
    Ich habe in mehreren Ländern vor allem in kleinen Restaurants and Cafés nur eine einzige Toiliette vorgefunden. Da ging hinein, we musste und verriegelte von innen die Tür. Das war alles. Eine derartige Toilette kann also nacheinander von fünf verschiedenen Geschlechtern benutzt werden.
    Toilettengeschichten - das wäre doch die Idee für ein Buch. Stößt ja bereits im Forum auf großes Interessse.
     
    monaL gefällt das.
  5. Pamina22

    Pamina22 Well-Known Member

    Die sind mir in der Damentoilette noch nicht begegnet ...
     
    Bloodhound und Tom Diander gefällt das.
  6. RalfG

    RalfG Well-Known Member

    Tja, entweder Glück gehabt oder unaufmerksam gewesen. Und wievielen Männern mit dem oben beschrieben Verhalten bist du bisher auf Damentoiletten begegnet?
    Aber klar, Männer sind böse, Frauen per se immer Opfer und unschuldige Lämmlein. Das Leben kann so einfach sein...
     
  7. Pamina22

    Pamina22 Well-Known Member

    Wahrscheinlich beides. Ich bin ein Glückspilz.
    Keinen. Männer dürfen ja nicht in Damentoiletten. Und das finde ich gut so. Und umgekehrt genauso - dass Frauen nichts in Herrentoiletten zu suchen haben. Da hast du deine Gleichberechtigung.
    Im Übrigen glaube ich nicht an Gleichberechtigung in biologischen Dingen. Dann müssten Männer menstruieren, Kinder kriegen und ... na ja, lassen wir das. Irgendwelche biologischen Nachteile fallen uns bei Männern auch noch ein, die Frauen dann haben müssten. Aber das wird kaum umzusetzen sein.
    Man kann der biologischen Ungleichheit (und ich meine das in beiden Fällen) durch politische Maßnahmen nur ein bisschen entgegensteuern - aufheben kann man sie nicht. Das liegt nun mal in der Natur der Sache.
    Aber tröste dich. Dafür dürfen Frauen nicht Papst werden.

    LG
    Pamina
     
    Tom Diander gefällt das.
  8. RalfG

    RalfG Well-Known Member

    Also gibt es bzgl. Toiletten eigentlich gar kein Problem, es ist gut so, wie es ist und es gibt keinen Handlungsbedarf.
    Gut, dass wir drüber geredet haben.

    Was die biologischen Unterschiede angeht, tja, da kann man nur - je nach Weltanschauung - Gott, die Natur oder die Evolution verantwortlich machen. Wenn es ein Leben nach dem Tode gibt, hoffe ich, dass es dort auch eine Beschwerdeabteilung gibt, ich hätte da auch aus ganz anderen Bereichen noch einige Punkte zu reklamieren.

    Und die Frauen, die nicht Papst werden dürfen, sollten vielleicht gemeinsam mit den Männern, die kein Gleichstellungsbeauftragter werden dürfen, eine Selbsthilfegruppe gründen. Ich würde sogar einen Zehnerpack Tempotaschentücher dafür spenden.
     
  9. Max

    Max Well-Known Member

    Stimmt nicht. Das dürfen Männer werden (wenn denn auch die Frauen der jeweiligen Firma damit einverstanden sind). Ich habe mal einen einen Mann als Gleichstellungsbeauftragten in einer Firma erlebt. Der war bei den Frauen akzeptiert. Vielleicht, weil er schwul war.
    Übrigens gibt das interessante Figuren in Gegenwartsgeschichten. Müssen ja nicht immer Trolle sein mit einer Trollin für Gleichstellung...
     
  10. Pamina22

    Pamina22 Well-Known Member

    Für Gleichstellung nicht, nur für die Liebe ...

    LG
    Pamina
     
  11. SvenJ

    SvenJ Member

    Aber mir sind solche Damen in der Herrentoilette begegnet. Dementsprechend angetrunken, sonst wäre das nicht "passiert". ;-)
    Egal, ich denke, dass man hier nie eine gemeinschaftliche Lösung finden wird.

    Und für mich sind öffentliche Toiletten kein extrem privater Rückzugsraum, eher ein Raum den ich schnell wieder verlassen möchte. :)
     
    monaL und DuaneHanson gefällt das.