Zeilen pro Seite

Dieses Thema im Forum "Hilfe und Support" wurde erstellt von Feredil, 6. Juli 2022.

  1. Feredil

    Feredil New Member

    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe folgendes Problem bei Papyrus 11:

    Zwar sind für mein Dokument soweit ich das verstehe Stammseiten eingestellt, aber irgendwo beim Bearbeiten dürfte ich etwas falsch gemacht haben und jetzt gibt es keine einheitliche Zeilenzahl mehr. Soll heißen, ich habe Mal 16, Mal 21, Mal die erwarteten 29, Mal 2(!) Zeilen auf einer Seite und keinen Plan, wie sich das ändern lässt.

    Sollte ich die Antwort auf meine Frage im Forum (oder Handbuch) nur nicht gefunden haben, mich bitte gerne auf den richtigen Thread/die richtige Stelle verweisen.
    Danke schonmal im Vorraus!
     
  2. Ulli

    Ulli Administrator Mitarbeiter

    Haben Deine Überschriften eingestellt, dass sie automatisch auf neuen Seiten landen? Dann wäre das ja normal. (Klick in eine Überschrift, schaue Dir im Menü "Absatz" die erweiterten Absatzattribute an.)

    Und Normseiten (das wirst Du meinen, nicht Stammseiten? Stammseiten sind quasi Layout-"Gussformen" für Seiten) müssen ja nicht knallig gefüllt werden, sondern maximal (!) 30 Zeilen haben.
     
    Feredil gefällt das.
  3. Pamina22

    Pamina22 Well-Known Member

    Könnte es vielleicht auch sein, dass du in der "erweiterten Absatzformatierung" "Zeilen klammern (kein Seitenumbruch im Absatz)" eingestellt hast? Das wäre möglich, falls du die Normseiten nicht per Klick auf das entsprechende Symbol aufgerufen, sondern diese mithilfe der Stammseiten selbst zu formatieren versucht hast ... Dann versucht Papyrus, einen Absatz auf einer Seite zu belassen und nicht mittendrin eine neue Seite zu beginnen, was dazu führt, dass manche Seiten deutlich weniger als die angestrebten 30 Zeilen besitzen.
     
    Feredil gefällt das.
  4. Feredil

    Feredil New Member

    Lieber Ulli,

    Vielen Dank für die rasche Antwort!

    Es handelt sich um einen Roman, also keine Überschriften außer den Kapiteln.

    Ich habe jetzt alles markiert und als Standart Fließtext neu formatiert.
    Das löst mein Problem, jetzt muss ich nur alles, was in einem anderen Format war, neu setzten, was bei 400 Seiten etwas mühsam ist.


    Dennoch würde mich wirklich interessieren, ob Du eine Idee hast, was da passiert sein kann.
    Vermutlich lässt sich das Problem aus der Ferne schlecht diagnostizieren, aber wenn Du sagst: "Doch, klar, schau Mal bei dieser und jener Einstellung nach", hätte ich das gerne gewusst.

    Der Seitenumbruch fand für mich nicht nachvollziehbar statt, mitten im Satz.
    So kam es z.B. vor, dass ein Satz bei Zeile 13 begann, dann ein Seitenumbruch kam und der Satz bei Zeile 1 der nächsten Seite weiterging.
    Das ging so weit, dass einzelne Seiten überhaupt nur mehr 1 Zeile hatten und danach gleich ein Seitenumbruch kam.

    Ganz ohne Überschriften oder "Abstände", die ich löschen konnte und ich habe auch sonst nicht herausgefunden, woher der Formatierungsfehler kam.

    Ich habe noch einmal nachgesehen, ursprünglich hatte das gesamte Dokument <kein Format>, vermutlich weil immer wieder Textstellen aus Worddokumenten eingefügt wurden. (Könnte daher das Problem kommen?) Das ist mir nie aufgefallen, weil es nie ein Problem mit der Formatierung des Fließtextes gab, bis zu dem Zeitpunkt, wo eben oben beschriebenes Problem auftrat.
     
  5. Feredil

    Feredil New Member

    Ah, die Antwort habe ich übersehen. :) Danke für den Hinweis. Nein, das war nicht der Fall.